Schreit warum?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von skipy83 09.09.08 - 11:36 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin im Moment am verzwiefeln und weiß nicht weiter!
Mein Kleiner 8 Monate schlief bis vor kurzen die ganze NAcht durch, klar er zahnt im Moment und das versteh ich auch noch aber kaum geh ich aus dem Zimmer oder tagsüber ich dreh mich nur kurz um schreit er das die Wände wackeln, was ist das kann mir jemand helfen tut ihm was weh?

Wie kann ich ihm helfen oder was kann ich tun?
HEute geht das schon seit 5 Uhr früh und ich krieg ihn zwar immer wieder mal beruhigt aber wehe ich gehe weg oder dreh mich um!

Bitte gebt mir nen tipp was er haben könnte!

Lg skipy

Beitrag von maus269 09.09.08 - 11:39 Uhr

hallo,
mia ist zwar erst 4 1/2 monate, aber hat das gleiche zurzeit. sie ist nur am quengeln wenn wir uns von ihr entfernen. sie hat sich sonst ab und zu super allein beschäftigt, davon ist zurzeit nichts zu sehen.
vielleicht liegt es bei deinem kleinen an einem schub und er einfach körperliche nähe braucht/sucht?!
mia schläft seit zwei tagen auch nur noch auf meiner schulter ein, obwohl das alles sonst allein geklappt hat :-(
lg sandra mit mia *23.04.08

Beitrag von jubeltrubel 09.09.08 - 11:46 Uhr

hi,

dein kleiner zeigt dir doch ganz deutlich, wie du ihm helfen kannst: dreh dich NICHT um und geh NICHT weg :-)

du hattest "glück", daß er bisher alleine mit sich zufrieden war. das ist eben nicht immer so. es werden immer mal wieder phasen kommen, in denen er dich braucht. dich, dich und nur dich!

gib nach und gib ihm so viel nähe, wie er braucht. laß den haushalt auch mal sein, so schlimm ist das nicht. wenn kochen nicht so gut klappt, dann gibts eben mal pizza.
und haushalt ist mit tragehilfe (also baby immer mittragen) noch am einfachsten.


wenn du ihn schreien läßt, dauert die zeit viel länger ;-)

lg
sonja

Beitrag von skipy83 09.09.08 - 11:53 Uhr

Huhu!
Da mein Kleiner ein Frühchen ist ist er auch heute noch sehr viel im Tragetuch! Und daher klappt das mit dem Haushalt auch sehr gut!
Schreien lassen halt ich nicht viel davon daher mach ich es auch nicht!
Allerdings wie gesagt er hatte immer mal wieder so Phasen in denen er mich brauchte aber so schlimm wie dieses mal war es noch nie darum mein gedanke das er vielleicht irgendetwas hat, keine Ahnung!
Er schläft ja auch zb. ohne probleme ein aber wehe wenn er wach wird!

Kann es sein das er vielleicht wieder irgendeinen schub hat?

Lg skipy

Beitrag von baldurstar 09.09.08 - 11:59 Uhr

für mich klingt es so als wäre dein baby nun in einer art fremdel und verlustangstphase.

bei so kleinen kindern ist es auch äusserst selten das sie sich wirklich alleine beschäftigen können.

entweder er hat angst wenn du gehst das du vielleicht nicht zurück kommst oder eben vergessen hast baby mit zu nehmen oder aber es kommt dann ein gefühl von allein ist mir langweilig auf.

helfen kannst du deinem kind durch viel nähe und indem du einfach mit ihm sprichst und dinge erklärst.
ich hab das immer so gemacht das ich wenn ich raus ging sagte mama kommt gleich mama macht nur schnell das und das, ich glaube das ist für kinder auch wichtig das man sie ernst nimmt und ihnen dann erklärt was sache ist.

kann mich aber auch irren.

lg,
alex

Beitrag von linagilmore80 09.09.08 - 16:07 Uhr

Nimm ihn im Tragetuch oder Ähnlichem mit. Dann ist er immer bei Dir und Du hast die Hände gleichzeitig frei.
Beide sind dann glücklich!
LG und Daumendrück,
Lina