Hab da mal ne Frage zu den Krankenhauskosten!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von temari1 09.09.08 - 11:53 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich hab da mal ne Frage! Wenn man ins Krankenhaus muss bekommt man ja pro Tag einen bestimmten Betrag berechnet, den man am Ende des Aufenhalts zahlen muss. Wie ist das eigentlich bei der Geburt eines Kindes. Man sollte ja so etwa 3 Tage im KH bleiben. Die Krankenkassen schreiben ja immer, dass sie alle Kosten einer Entbindung übernehmen. Muss man dann diese Kosten Für die Tage im Krankenhaus selbst zahlen oder werden die übernommen? Ich hab mich gestern mit einer anderen Schwangeren unterhalten und sie hat sich darüber geärgert, was man in der Schwnagerschaft alles selbst zahlen muss und da hab ich mich gefragt, ob das mit den Krankenhauskosten auch so ist!
Es wäre schön, wenn mir eine von euch weiterhelfen könnte!

LG Yvonne

Beitrag von superschatz 09.09.08 - 11:55 Uhr

Hallo Yvonne,

die Gebühren musst du nicht bezahlen. Bis zu 6 Tage (ich glaube das war so, auf alle Fälle die normale Aufenthaltszeit) werden von der Krankenkasse übernommen, die anderen Tage muß man selbst tragen, außer es ist wirklich irgendwann schlimmeres mit dir und deinem Baby.
Natürlich musst du aber die Kosten alleine tragen, die du auch verursacht hast, daher Telefon z.B.

LG
Superschatz

Beitrag von superschatz 09.09.08 - 11:57 Uhr

5 Tage habe ich gerade gelesen. Außer du bist privat versichert, dann musst du dich mal erkundigen.

Beitrag von temari1 09.09.08 - 11:58 Uhr

Danke für die schnelle Antwort! Wenigstens etwas, was man nicht selbst zahlen muss! Das ist ja schon ne Menge! Und da heißt es immer Kinder sind teuer! Ich finde schon das schwanger sein ist teuer!

Ich wünsche dir noch ne schöne Restschwangerschaft!

LG Yvonne

Beitrag von 79sunshine 09.09.08 - 11:56 Uhr

Hallo Yvonne!

Ich hab diese Information von der Internetseite, von dem Krankenhaus in dem ich entbinden werde.




Seit 01. August 1997 zahlen gesetzlich Krankenversicherte nach § 39 Abs. 4 vom Beginn der Krankenhausbehandlung an innerhalb eines Kalenderjahres
für längstens 28 Tage 10€ je Kalendertag


an das Krankenhaus, das diesen Betrag an die Krankenkasse weiterleitet.
Dies gilt nicht

* bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres
* bei teilstationärer oder
* ambulanter Krankenhausbehandlung
* vor und bis zu 6 Tagen nach der Entbindung


Viele liebe Grüße
sunshine ET -10

Beitrag von dani_1977 09.09.08 - 11:57 Uhr

Hallo Yvonne,

bei Krankenhausaufenthalten die zwar die Schwangerschaft betreffen, aber noch nicht die Geburt z.B. wegen Blutungen, dann muss man pro Tag einen Eigenanteil von 10 EURO selber zahlen.
Wenn es um die Geburt geht, dann wird auch der Eigenanteil von der Krankenkasse übernommen, so dass man da nichts für bezahlen muss.
Wenn man länger als 28 Tage (ich meine es sind 28 Tage - kann mich aber auch irren) im Krankenhaus liegt, dann zahlt die Krankenkasse den Anteil.

LG Dani

Beitrag von mb32 09.09.08 - 11:57 Uhr

Hallo Yvonne,

wenn du zur Geburt im Krankenhaus bist, brauchst kein Krankenhaustagegeld bezahlt. Musst du aber während der SS in KH, dann wirst du zur Kasse gebeten.

LG Maren

Beitrag von celia01 09.09.08 - 12:50 Uhr

hallo...

bekomme bis 6 tage von meiner kasse komplett bezahlt.

bei der entbindung meiner tochter vor 2 jahren waren es sogar 7 tage die sie komplett übernommen haben.

mußte keinen cent selber zahlen.


viele grüße
celia01

Beitrag von sturzgeburt 09.09.08 - 13:07 Uhr

Huhu
Als Ergänzung:

Sollte es dir aus,welchen Gründen auch immer,länger als 6 Tage nach der Geburt schlecht gehen,werden diese Kosten selbstverständlich von der KK übernommen.

Ich habe wegen vorzeitigen Blasensprung schon fünf Tage vor der Entbindung im KH gelegen,als meine Tochter dann doch bei 33+0 geboren wurde,und auch für diese Tage vorher mußte ich nicht bezahlen....danach lag ich drei Wochen im KH,weil man meine PDA verpfuscht hat.:-[..auch dafür mußte ich nicht bezahlen


LG Andrea