Schlechtes Spermiogramm!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schatzibu81 09.09.08 - 12:22 Uhr

Ich bin eigentlich eine stille Mitleserin, bin im Moment aber total traurig.
Mein Mann hat gestern ein Spermiogramm erstellen lassen und wir haben heute früh das Ergebnis erfahren. Von der Anzahl war´s ok, dafür nur 10% Beweglichkeit.
Da könnt ihr euch ja vorstellen, wie es meinem Mann geht, denn ich glaube für unsere Männer ist schon der Gang dort hin nicht einfach.
Wollte mal fragen ob jemand Erfahrung damit hat und wie es, wenn dass zweite auch so schlecht ausfällt weiter geht. Der Urologe hat gemeint, dann hilft nur noch ne künstliche Befruchtung!
Bei mit steht nächste Woche zunächst die Blutuntersuchung an.
Vielen Dank für euere Antworten

Das am boden zerstörte
Schatzibu

Beitrag von ilaria24 09.09.08 - 12:28 Uhr

hy

also bei uns ist das sg fast genauso wie bei dir ausgefallen 10 % beweglich und 17 mio spermien pro ml und 32 % normal geformte und der urologe meint eman kann damit auf dem normalen weg ss werden nur eben etws langsamer. daher mach dir nicht so ein kopf

lg

Beitrag von schatzibu81 09.09.08 - 12:34 Uhr

Wie hat das dein Mann verkraftet, dass bei ihm nicht 100% in Ordnung ist?
Das sagt du so einfach keinen Kopf machen, besser gesagt muss ich das erst mal meinem mann klar machen der redet schon davon dass wir keine Kinder kriegen können.
Wie lange probiert ihr schon?
Wir sind jetzt im 9ÜZ.

Beitrag von ilaria24 09.09.08 - 12:41 Uhr

er hat es nicht gut verkraftet und er verkraftet es auch nicht ein kind nicht auf natürlichem weg zu bekommen aber mir zu liebe machen wir es.
er mag ja auch unbedingt ein baby

ich habe die pille im märz 2007 abgesetzt und richtig üben tun wir seit anfang des jahres.

ja klar du musst die ganze zeit drüber nachdenken aber er ist ja nicht unfruchtbar und es gibt so viele methoden wodurch ihr ein kind bekommen könnt.

ich bin auch fix und alle. alle um uns herum sind schwanger oder haben kinder

Beitrag von schatzibu81 09.09.08 - 12:51 Uhr

Bei uns sind zur Zeit nur Neugeborene um uns herum.
Das ist total furchbar.
Ich denke das ist bei meinem Mann erstmal nur der erste Schock, ich denke danach wird es besser, aber ganz weggehen wird es auch nicht.

Probiert Ihr es noch auf normalen Wege?

Hast du dich schon untersuchen lassen?

Beitrag von ilaria24 09.09.08 - 13:00 Uhr

also bei mir ist alles in ordnung habe einen hormoncheck machen lassen blut abgenommen habe jeden monat ein ei. aber es könnte ja auch sein das die durchgängigkeit nicht ganz so ok ist bei den eileitern aber meine fa meinte das prüfen wir erst wenn es mit einer insemination nicht klappen sollte

Beitrag von schatzibu81 09.09.08 - 13:59 Uhr

Misst du deine Temparatur? Woher weisst du das du jeden Monat ein Ei hast?
Was ist eine Insemination?
Die Hormone werden doch durch´s Blut gecheckt, oder?
Weisst du noch an was für einem Tag dir Blut abgenommen worden ist für den Hormoncheck. Wei mein FA gemeint hat ist sollte dies am 2.-5. Zt machen lassen.
Sorry für die vielen Fragen.
Danke für deine bisherigen Antworten, bin im Moment etwas ratlos.

Beitrag von triena29 09.09.08 - 14:41 Uhr

Hallo!
Das ist immer leicht gesagt vonwegen es geht nur künstlich.Wenn wir bei unserem Urologen geblieben wären wäre es uns auch so ergangen.Schick deinen Mann mal zu nem Andrologen.Der ist spezialisiert auf sowas und geht der Sache auf den Grund.Es war zwar ein langer weg,aber ich bin in der 32.ssw auf natürlichem Weg.Und bei einem SG waren es nur 1,5 Mio mit 0% schnellen.Gib nicht auf.Manchmal gibts echt Möglichkeiten.
LG,Triena

Beitrag von mimi3011 10.09.08 - 00:22 Uhr

Hallo Triena,

und was hat der Androloge dann bei deinem Mann gefunden?

LG mimi3011

Beitrag von triena29 10.09.08 - 09:11 Uhr

Hallo!
Er hatte eine Krampfader im Hoden und die lassen die Spermien zu warm werden.Sie entwickeln sich dann nicht richtig und sterben recht schnell ab.Er hat dann eine ambulante OP machen lassen.Es hat zwar gedauert,aber es hat sich alle wieder erholt.
LG,Triena

Beitrag von schatzibu81 10.09.08 - 10:01 Uhr

Hallo Triena!
Hat der Androloge das per Ultraschall herausgefungen?
Bei meinem Mann hat der Urologe schon Ultraschall gemacht und aber nicht´s auffälliges gesehen.

Beitrag von triena29 10.09.08 - 12:41 Uhr

Hallo!
Nein nen US hatte der Urologe auch gemacht aber nichts festgestellt.Der Androloge hatte irgend nen Trick bei der Untersuchung wobei man das feststellen kann.Wie weiß ich nicht.
Die sind halt vom Fach.
LG,Triena

Beitrag von schatzibu81 10.09.08 - 14:20 Uhr

Den Tipp werden wir auf jeden Fall beherzigen.
Jetzt warten wir das 2. Spermiogramm ab und was der Urologe uns rät. Aber schlau machen werden wir uns auf jeden Fall mal beim Andrologen.
Vielen Dank
LG
Daniela

Beitrag von mimi3011 10.09.08 - 15:50 Uhr

Danke Triena, das werden wir auf jeden Fall probieren...sonographisch hat nämlich der Urologe auch nichts feststellen können.
LG