Seit 2 jahren unerfüllter Kinderwunsch

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von lovesie 09.09.08 - 12:34 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

das ist mein erster Beitrag in diesem Forum und ich möchte mich und meine Situation ein bisschen vorstellen.

Ich bin 22 Jahre alt und versuche nun seit 2 Jahren schwanger zu werden. Als ich vor 2 Jahren meine Pille absetzte und nach 6 Monaten immer noch nicht schwanger war, hab ich einen Hormontest machen lassen und es wurde festgestellt, dass ich das PCO-Syndrom habe. Nach unzähligen Untersuchungen und Tests, bekam ich Metformin, was auch eine kleine Verbesserung mit sich brachte. In den 2 Jahren habe ich nun schon 20 kg. abgenommen. Bin aber leider immer noch ca. 10 kg über meinem normal Gewicht, was ich aber noch nie hatte. Meine FA hat mich dann in die Kinderwunschklinik nach Prien a. Chiemsee überwiesen und dort bin ich nun seit 4 Monaten in Behandlung. Habe nun meinen 3. Clomifenzyklus hinter mir. Laut meinem Arzt spreche ich gut drauf an, bin aber immer noch nicht schwanger... wer von euch hat die selben oder ähnliche probleme und welche Erfahrungen habt ihr gemacht??? Bitte helft mir, ich weiss schon nicht mehr weiter und mein Wunsch wird immer größer, nachdem hier bei mir im Umkreis alle schwanger sind oder schon Kinder haben.

Danke fürs "zuhören" und vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen.

Beitrag von tinaschatzi 09.09.08 - 13:37 Uhr

Hallo,

ich habe auch PCOS und Insulinresistenz.

Nach 2 FG bin ich seit April 2008 im Kinderwunschzentrum in Behandlung. Nehme auch Metformin.

Habe ebenso 3 erfolglose Clomi-Zyklen hinter mehr und beginne in diesem Zyklus mit Puregon-Spritzen.

Sollst du weiter mit Clomi machen? bei PCOS sollte man frühzeitig über Umstellung nachdenken.

Leider haben wir hier alle feststellen müssen, dass der Kinderwunsch viel langwieriger ist, als man es sich anfangs vorgestellt hatte. Viele hier üben auch schon seit Jahren. Wir kennen alle das Gefühl, wenn alle um einen herum ss werden, nur man selbst nicht.

Besondere Kinder brauchen eben einfach ein wenig länger!!!

Viel #klee

LG
Tina

Beitrag von simona28 09.09.08 - 15:27 Uhr

Hallo,

bei mir war es ähnlich. wir haben auch 2 Jahre bis zur geglückten SS gebraucht. nachdem ich die pille abgesetzt habe, hatte ich 4 monate später eine Fehlgeburt und von da an wurde alles mögliche versucht, leider ohne erfolg. Clomi hab ich 6 monate bekommen, ich persönlich halte nicht viel von den tabletten, denke wenn sie 3 oder 4 mal nichts gebracht haben, sollte man etwas anderes ausprobieren. dann wurde die Spritzentherapie gemacht, auch ohne erfolg. ich bin dann zur kinderwunschklinik nach dortmund, dort wurde ein großes spermiogramm gemacht und mir wurde daraufhin zur ivf methode geraten.
2monate später gings dann los, und es hat tatsächlich direkt beim ersten versuch geklappt.
Jetzt bin ich in der 25 ssw und kann jedem nur raten, geht zur kinderwunschklinik die kennen sich wirklich aus und können in den meisten fällen helfen.

Alles gute
LG
simona

Beitrag von zichone 10.09.08 - 21:37 Uhr

Hallo,

bin nach nach über einem Jahr mal wieder durch Zufall hier bei urbia gelandet. Ich wollte dir nur Mut machen, ich habe auch PCO+Übergewicht. Habe dann von der KiWu Praxis Metformin bekommen. 3 Clomi Zyklen waren erfolglos.
Habe dann nochmal Clomi (mit Metformin) genommen und bin dann nach knapp 2 Jahren ss geworden.

Mein Sohn ist jetzt 7 Monate alt und kerngesund,also Kopf hoch und viel Glück!

LG

Simone