Unterschiedliche Milchleistung der Brust???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ctchonang 09.09.08 - 12:35 Uhr

Hallo Mädels bin neu hier im Forum und habe eine dringende Frage.
Da ich eine Frühgeburt hatte und mein Sohn drei Wochenlang per Sonde ernährt werden musste, musste ich halt abpumpen. Das war ja auch nicht so das Problem nur ist es jetzt so, dass meine linke Brust höchstens ein drittel an Milch "produziet" wie die rechte#heul??? Habe fast das Gefühl das wird täglich weniger links!!! Ich habe eine elektrische Pumpe und streiche auch immer ganz fleißig aus!!
gibt es eine Möglichkeit die "Leistung" wieder zu steigern (Umschläge???).
Ich hoffe mir kann jemand helfen.
Liebe Grüße
Cora & Aurel (4 wochen)

Beitrag von muffin357 09.09.08 - 12:53 Uhr

hallo cora,

herzlichen glückwunsch erstmal...

also:
ausstreichen solltest du nicht, denn das hat keinerlei auswirkung auf die milchleistung, sondern verringert eher, -- also alles, was du "gewinnen" willst, solltest du per PUmpe oder Baby ...

apropos Baby: -- darfst Du Aurel schon anlegen? --je öfter nämlich ein Baby saugt, umso mehr wird die Produktion angeregt... also sollte viel anlegen auch steigernd wirken

Schlussendlich solltest du, auch wenns lästig ist, alle 2-3 std abpumpen, auch nachts .... mach da keine Pause, sondern stell Dir den Wecker ... und tags solltest du, falls du noch nicht anlegen darfst auf jeden fall bei deinem baby abpumpen, -- die nähe regt auch an ... zuhause versuch es mit einem foto ...

und tja: - da gäbs dann noch: stilltee, malzbier, viel viel trinken ... frag auch deine hebi, -- sie hat vermutlich auch noch was homöopatisches an der hand....

alles gute
tanja

Beitrag von snow_white 09.09.08 - 13:08 Uhr

Guckguck,

meistens produziert die Brust der Seite, auf der Du nachst liegst, weniger Milch, was normal ist.

Schläfst Du linksseitig?

LG

sw