Blähungen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von micnic0705 09.09.08 - 13:19 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist seit der Beikosteinführung ein fleißiger Löffelesser. Bisher hat er auch alles immer super vertragen.

Doch seit zwei Wochen hat er extrem Blähungen. Habe dann mal 3 Tage Beikost weggelassen und es wurde nicht besser.

Was kann das sein?

Ach ja, seit der Zeit zahnt er auch extrem, kann das miteinander zusammen hängen?

LG Nicole

Beitrag von micnic0705 09.09.08 - 13:20 Uhr

Achso, teilweise grenzt es schon an Verstopfung, das Geschäft ist auch immer sehr fest.

Er mag auch partout nix dazu trinken, das wäre wohl auch noch ne Möglichkeit, oder?

Beitrag von elaleinchen 09.09.08 - 13:24 Uhr

Hi!

Wenn es verstopfung ist, dann schwör ich auf warmen apfelmus oder birnenmus. Sollte aber warm sein, also ab in die Mikro. Das wirkt bei meinem Krümel wunder! Am besten machst du das nach dem essen!

Bei Blähungen hilft fencheltee, aber wenn er nix trinkt ist das auch doof. Geh doch mal in die Apo und hol dir lefax oder espumisan. Das tust du auf nen Löffel und rein in die Schnute! #mampf

Mehr kann ich dir auch nicht raten, ausser vielleicht im Zweifelsfall mal zum Doc!

vlg

Beitrag von micnic0705 09.09.08 - 13:34 Uhr

Huhu,

Danke für die Antwort. Obst bekommt er, nur nicht warm. Das werde ich mal probieren. Haben für morgen einen Termin, da werde ich mal fragen.

LG Nicole

Beitrag von elaleinchen 09.09.08 - 13:37 Uhr

Mach das! :-)

Wünsch euch alles gute! #stern

Beitrag von micnic0705 09.09.08 - 13:38 Uhr

#danke