Sieben Zehen am rechten Fuß

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von verchen 09.09.08 - 13:24 Uhr

Hallöchen!
Gibt es eigentlich noch andere Familien in denen ein Kind sieben Zehen an einem Fuß bei der Geburt hatte oder hat?Unser 6. Sohn Marius kam im November 2003 mit sieben Zehen am rechten Fuß zur Welt wovon wir aber in der Schwangerschaft nichts wußten da es auf dem Ultraschall nicht entdeckt worden war!Ein Jahr nach seiner Geburt ist er operiert worden und es wurden 2 der 7 knöchern angelegten Zehen entfernt!Unser Sohn ist ein kerngesunder aufgeweckter Zwerg und an den Schrecken von vor fast 5 Jahren erinnert nur noch eine Narbe die über den ganzen Fuß geht,ein sehr hoher Spann und eben trotz der OP ein sehr breiter Fuß!Wenn also einer in ähnlicher Situation ist oder war würd ich mich über Nachrichten freuen! Lg Verchen

Beitrag von melli2707 09.09.08 - 13:38 Uhr

Hallo Verchen,

Lara hatte zwar keine 7 Zehen aber nach der Breite der Füße gemessen müßten da noch 3 weitere hinpassen. Lara hat eine Fußfelbildung bds. und somit seeeeehr breite Füße und auf beiden Seiten einen extrem hohen Spann weshalb sie auch nur Orthesenschuhe tragen kann da normale nicht passen! Kann Dein Sohnemann normale Schuhe tragen oder habt ihr da auch Probleme?


LG Melli

Beitrag von verchen 11.09.08 - 11:10 Uhr

Hallo Melli!
Unser Sohn kann ganz normale Schuhe tragen wenn sie sehr breit sind! Anfangs nach der Op hatte man uns auch gesagt das er wahrscheinlich orthopädische Schuhe tragen müße!Wir müßen halt immer nur gucken das die Schuhe breit genug sind und deswegen gibts natürlich schon Einschränkungen.Der Fuß von eurer Tochter ist doch sicherlich geröntgt worden.Hat man denn da überzählige Mittelfußknochen entdeckt?Oder wie kommt das,dass ein Fuß so breit sein kann? Bei Marius waren halt die zwei überzähligen Zehen auch beide knöchern angelegt, was laut Aussage der Ärzte recht selten ist.Und da man in dem Alter die Knochen noch nicht entfernen konnte und die jetzt noch mitwachsen muß Marius irgendwannn nochmal operiert werden! Und wer weiß ob ihm bis dahin noch die normalenSchuhe passen. #herzlichGrüße Vera

Beitrag von melli2707 14.09.08 - 17:08 Uhr

Hallo Vera,

die Füße wurden geröntgt und dabei wurde lediglich entdeckt das die Fehlbildung nicht knöchern ist. Also keine überzähligen Knochen oder fehlgebildete Knochen. Bei Lara können die Füße "zusammen gedrückt" werden ohne dass sie dabei Schmerzen hat da es sich um subkutanes Fettgewebe handelt, daher dachte ich eigentlich auch das eine OP kein Hexenwerk ist- die Ärzte sehen das anders.

Anfangs kam Lara auch in die breiten Elefantenschuhe rein aber mit zunehmendem Wachstum war das dann ganz schnell vorbei. Sie hat auch sehr große Füße, am Freitag wurde sie 3 und hat inzwischen Schuhgröße 27.

Solange Marius orthopädische Schuhe tragen kann gehts noch, Lara muß auch ohne Orthesen diese Orthesenschuhe tragen und das sind mal richtige Klumpen, sie sehen zwar nicht mehr so schrecklich aus wie früher aber schön ist anders:-(!

Ich drücke Euch die Daumen das ihr keine OP mehr vor Euch habt und wenn doch das alles gut geht und Marius danach wieder normale Schuhe tragen kann.


LG Melli

Beitrag von gnoemchen 10.09.08 - 21:39 Uhr

Hi mein Onkel hatte bei der Geburt vor über 50 Jahren an einem Fuß sechs Zehen, die eine wurde dann wegoperiert.
Grüße Anna

Beitrag von taucher1 12.09.08 - 15:38 Uhr

Endlich mal jemand!!#huepf

Hallo Verchen!

Meine Pauline kam am 16.04.08. mit 8 Zehen am linken Fuß zur Welt. Eventuell sogar 8, da in einem Ihrer 2 großen Onkels noch ein zweiter Nagel wächst. (Bin ganz aufgeregt das es noch jemand mit einer "kleinen Kaulquappe" gibt.)

Ansonsten ist unsere kleine Line pumperl gesund und hat noch 2 große Geschwister mit 6 und 2 Jahren, beide mit normalen Füßen.

Würde mich unheimlich freuen wieder von Dir zu hören, um etwas mehr zu erfahren. Habe erst Anfang November einen Termin in Aachen und Anfang Januar einen Termin in Hamburg. Im Internet findet man so wenig. Melde Dich.

LG Nici#herzlich

Beitrag von taucher1 12.09.08 - 15:40 Uhr

Sorry , ich wollte schreiben vielleicht sogar 9 Zehen wegen dem 2-ten Nagel.

Nici

Beitrag von verchen 12.09.08 - 21:52 Uhr

Hallo Nici!

#danke für die Antwort!

Ist ja interessant das es noch jemanden gibt mit sovielen Zehen! Hier bei uns im Umfeld kannte das keiner.Und selbst in Eschweiler wo unser Schatz operiert worden ist,sagte man uns das sieben Zehen sehr selten sind und knöchern angelegt schon erst recht!Ist die kleine Line denn schon geröngt worden? Für wieviel Zehen sind denn Knochen vorhanden?Bei Marius haben sie den 2. und 3. Zeh neben dem großen Zeh entfernt.Wobei der große Zeh vom rechten Fuß nicht so groß ist wie der vom linken.Übrigens haben wir den kleinen immer ganz liebevoll" Bigfoot"genannt!

Freue mich riesig Über Antwort!!!#freu #herzlichVera

Beitrag von taucher1 13.09.08 - 13:52 Uhr

Hallo Eva;
#danke das Du so schnell geantwortet hast.

Nein, wir haben noch kein Röntgenbild. Wir wohnen im Raum Frankfurt am Main, und ich war vor 2 Wochen im Klinikum Höchst beim Dr. Weiss. Bekannt für Kinderorthopädie und Kinderchirurgie, aber als er unser Füßchen gesehen hat meinte er " Kinderhüften in 20 Teile zerstört ist kein Problem, aber das sind mindestens 2 Zehen zu viel". Ich fand es ganz toll das er gleich zugegeben hat, daß Ihm das zu filigran ist, und hat mich nach Hamburg überwiesen.

Aber rein vom Tastbefund haben wohl alle 8 Zehen eigene Knochen und im Großen Zeh, also der in der "Mitte" hat zwei Nägel und ist extrem breit. Es wird vermutet das es hier 2 Zehen in einem gibt. Wir wären also bei 9!#kratz

Nächste Woche bekomme ich eine Überweisung zum Röntgen, Hamburg möchte die Röntgenbilder und 3 Polaroid vorab per Post haben, um zu beurteilen ob wir uns die Lange Wartezeit bis zum 5. Januar 2009 "leisten" können. Früher gab es beim Proffesor kein Termin.:-(

In Aachen bin ich Anfang November, und hoffe das ich dann endlich mal was erfahre. War nach dem Besuch in Höchst doch ziemlich entäuscht, da ich ganz darauf eingestellt war endlich mal Näheres zu erfahren.

Erzähl mal wie war das bei Euch, länge der Operation, wie lange Krankenhaus, wie lange war der Fuß ruhig gestellt, wann konnte Dein Kleiner wieder normal laufen oder sich seinem Können entsprechend bewegen, und warum wart Ihr im Krankenhaus in Eschweiler?

Wenn Du Lust hast könnten wir auch mal telefonieren!!
#blume
Nici



Beitrag von verchen 13.09.08 - 16:34 Uhr

Hallo Nici!#danke

Also unser Kinderarzt hat uns die Klinik in Eschweiler empfohlen weil die spezialisiert sind auf Hand- und Fußchirurgie!Und weil wir in Düren wohnen war das auch Gott sei Dank nicht so weit weg.Die OP hat über drei Stunden gedauert! Ich muß zugeben das war echt schlimm,es kam einem wie eine Ewigkeit vor!Wir mussten dann noch eine Woche im Krankenhaus bleiben!Die Gipsschiene war noch ca. zwei Wochen am Fuß und danach haben wir noch einige Wochen den Fuß bandagieren müssen.Mussten also am Anfang sehr häufig noch ins Krankenhaus. Da Marius genau zur Zeit der OP laufen gelernt hatte war dann nach der OP erstmal wochenlanges krabbeln wieder an der Tagesordnung.Und gewachsen ist er im ersten Jahr nach der OP auch irgendwie nicht. Hatte mit zwei Jahren noch Kleidergröße 74.und war bei der Geburt mit 57cm und 4890gr ja nicht gerade leicht und klein.Hat ihn also schon ein bisschen zurück geworfen.

Mit dem telefonieren ist gar keine so schlechte Idee!Das schreiben dauert ja schon manchmal etwas länger!#pro

Hab aber noch eine Frage.Es gibt doch hier dieses Freundschaftsangebot.Da ich noch nicht solange hier bin weiß ich nicht so genau wie das jetzt funktioniert.Würd dich gerne zu meinen Freunden hinzufügen!!!#freu

Gglg Vera#herzlich

Beitrag von utabaer2 04.11.08 - 12:35 Uhr

Hallo.
Bin neu und über diesen Beitrag gestolpert.Also:Meine Celina wurde im März 2008 mit 12 Fingern und 12 Zehen geboren worden.Die Finger 2,3 und 4 sind zusammengewachsen und sie hat an beiden Händen Doppeldaumen (also sogar 14 Finger?)
Eigentlich wollten wir in den WH nach Hamburg und sind über die an Herrn Dr. Marathovouniotis in der Kölner Kinderklinik (Amsterdamer Straße) gekommen(Tel Sekretärin:0221/89075322).Er hat sehr lange in Hamburg gearbeitet und arbeitet (als Oberarzt der Chirugie)auch heute noch mit denen zusammen.Celina hat nun schon ihre zweite OP an den Händen hinter sich und wir sind echt begeistert.Celina kann immer nach 3 Tagen Heim und steckt alles super weg.Herr Dr. Marathovouniotis hat sich beim Erstgespräch über 1,5 Stunden Zeit genommen, uns alles erklärt und Röntgenbilder gemacht.Falls also einer eine ganz tollen Arzt sucht,oder einfach nur eine zweite Meinung braucht ist er in Köln richtig!!!

Beitrag von hajasi 26.10.09 - 20:13 Uhr

Hallo Nici,
Welchen Arzt oder welche Klinik in Hamburg meinst du denn?
Wäre dir dankbar für den Namen unser Sohn hat an beiden Füßen 6 Zehen und nun überlegen wir sie wegzuoperieren!

Danke für die Hilfe, hoffe bei euch ist alles gut gelaufen

Beitrag von bluevision13 13.09.08 - 18:10 Uhr

Hallo!!!


Also, mein Sohn hat zwar keine Polidaktylie aber ich hatte es und meine anderen 2 Brüder auch!!!

Ich hatte an beiden Händen 6 Finger,mein Bruder nur an der einen Hand 6 Finger, der andere Bruder hatte 6 Zehen an einem Fuß

Wir hatten das Glüch, das keine knochen drin waren, aber sonst war alles dran, sogar Fingernägel der eben Zehennägel!!! Alles wurde nach der Geburt entfernt, damals noch mit abbinden!!!

Wir haben alle keine Probleme oder sonstiges! Nur eben Narben!!!


Gruß, Blue