Frage an die Stillbett/Beistellbett/Babybalkonnutzerinnen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von knutchen 09.09.08 - 13:30 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich gehöre eigentlich ins SS-Forum, denke aber das ihr eher die Antwort für mich habt. Wir bekommen im Dezember unser 2.Baby. Dieses Mal möchte ich mir ein Stillbett anschaffen, da ich denke das das beim Stillen nachts doch sehr praktisch ist. Unser Sohn kam damals lange zeit alle 2h. Wie handhabt man das mit dem Bett, wenn man selbst nicht schlafen geht? Es gibt ja extra noch das Gitter zum dranbauen, aber das macht man doch bestimmt nicht immer oder, geht das überhaupt wenn der Balkon ans Bett geschraubt ist? Unser Sohn war in seiner Entwicklung damals rasent schnell. Bereits mit 10 Wochen hat er sich umgedreht, mit 5 Monaten gekrabbelt.... ihn hätte ich also aus meiner Sicht nicht alleine im Schlafzimmer in den Babybalkon legen können. Da er schlichtweg viel zu mobil war. Habt ihr alle noch eine Wiege/Kinderbett im Gebrauch, wenn die kleinen alleine schlafen? Momentan kann ich mir nicht vorstellen wie man den Balkon nutzt wenn man nicht gerade dabei liegt. #kratz Natürlich muss das Baby nicht so mobil sein wie unser erster Sohn, aber es könnte ja sein. Und ich möchte nicht wieder etwas anschaffen, was sich überhaupt nicht lohnt.

Ich hoffe, ihr versteht was ich meine.

Danke und liebe Grüße
knutchen 23.SSW

Beitrag von pegsi 09.09.08 - 13:36 Uhr

Ich habe mir das viele Geld für den Balkon gespart, indem ich einfach das Gitterbett (eine Seite Gitter ab) direkt an mein Bett gestellt habe.
Bis jetzt ist meine Tochter noch nicht so mobil, dass sie da alleine raus könnte. Wenn sie es wird, werde ich für tagsüber so ein Reise-Klappbett benutzen.
Es gibt übrigens auch Gitter für Erwachsenenbetten zu kaufen.

Beitrag von knutchen 09.09.08 - 13:42 Uhr

#danke habt ihr das befestigt? Falls das drehen dann beginnt, kann das Bett falls nicht befestigt dann nicht wegrutschen? Aber die Idee mit dem Gitter das könnte man dann ja hochklappen hört sich gar nicht so schlecht an.

Beitrag von pegsi 09.09.08 - 13:49 Uhr

Nein, wir haben es nicht befestigt, nur ein Brett von unter meiner Matratze zu unter ihrer Matratze geschoben, damit der Zwischenraum weg ist. Wenn nögig, könnte man das bei uns aber ganz einfach mit Paketschnur befestigen.

Beitrag von schnubs24 09.09.08 - 13:43 Uhr

Hallo,

also wir haben das Babybay und das wird am Elternbett eingehangen. Also sehr unkompliziert.

Anfangs hatten wir Luca so drin liegen auch wenn wir nicht im Schlafzimmer waren. Also da wo er sich noch nicht bewegt hat. Naja ne viel bewegt hat. Als er schon ein wenig mobiler wurde hatte ich das Verschlußgitter dran bis wir ins Bett kamen und zum Ende hatte ich es fast die ganze Nacht dran da er so mobil war und ich Angst hatte er fällt raus.

Mit 6 Monaten ist er dann ins Kinderzimmer umgezogen, da das Babybay einfach zu klein war.

Fand es aber in den Monaten sehr sehr praktisch. Würde jetzt aus der Erfahrung aber schauen das ich ein größeres bekomme. Gibt ja verschiedene Größen und das Babybay ist das mit das Kleinste und so nicht allzu lange zu nutzen.

Tagsüber zum Mittagschlaf hat Luca immer schon im Kinderbett im Kinderzimmer geschlafen.

LG und alles Gute
Schnubs

Beitrag von knutchen 09.09.08 - 13:46 Uhr

#danke für Deine Antwort. Du bestätigst damit ja genau die Befürchtungen die ich habe. Vielleicht kann mein Mann ja irgendwie ein normales Kinderbett befestigen, aber das Problem der Mobilität bleibt dann ja trotzdem.

Beitrag von italyelfchen 09.09.08 - 14:07 Uhr

Also als Sophia kleiner war, ist sie schon mal auf mein Bett gekullert, aber weiter nicht, auch weil sie das bewußt noch nicht konnte. Als sie älter und mobiler wurde, haben wir ihre Matzraze (normales Gitterbett zu dem Zeitpunkt) einfach ganz runter gestellt und seit sie da auch rauskommt liegt noch ein Stillkissen auf meiner Bettseite als Barriere. Da würde sie schon rüber kommen, aber nicht geräuschlos und das ächzen höre ich auf dem Babyphon (Dauerübertragung) und bin sofort hinten!
Bald kommt aber das Gitter wieder dran...

LG, Elfchen