wie geht es nach zystenentfernung per bauchspiegelung weiter?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kasiru 09.09.08 - 14:07 Uhr

einen schönen tag wünsche ich euch,

ich habe mal eine frage, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. am freitag wurde bei mir eine über 5 cm große zyste festgestellt. da sie eingeblutet war, musste ich sie sofort per bauchspiegelung entfernen lassen, noch am selben tag.
ich hatte dann die letzten drei tage ganz minimale blutungen (aber nur braunes blut und immer nur ein fleckchen), also denke, das war von der op. was für eine zyste es genau war, kann man erst sagen, wenn die gewebeprobe untersucht worden ist. nun meine frage(n):
sollte ich nun meine mens ganz normal bekommen, oder eigentlich direkt nach der op? meine letzte mens war am 4.8., davor hatte ich einen 42 tage zyklus. müsste also eigentlich am 15. meine mens bekommen. könnte es rein theoretisch auch sein, dass ich trotz zyste und op schwanger bin? oder hatte ich wegen der zyste gar keinen ES bzw. wäre eine befruchtete eizelle durch die op "zerstört" worden?

danke schonmal für eure hilfe, vielleicht hat jemand auch eine bauchspiegelung hinter sich und kann mir berichten ;-) falls ja, wann hatte ihr wieder #sex ich habe angst, dass da was kaputt gehen kann, weil sie ja auch innerlich "rumschnippeln"...

lieben gruß
kasiru

Beitrag von etknuffi 09.09.08 - 14:56 Uhr

Hi,
ich hatte mit 15 meine erste Bauchspiegelung wegen einer Zyste am rechten Eileiter.
Also ich war zwar nicht #schwanger und wollte es zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht werden, aber ich kann dir sagen, dass ich meine Mens ganz normal bekommen habe.
Und zum #sex muss ich sagen, dass das ganz allein dein Gefühl entscheidet, ob du schon wieder willst oder nicht. Aber kaputt machen, kannste nix....
Hoffe, habe dir wenigtens ein bisschen helfen können

LG

Beitrag von kasiru 09.09.08 - 15:05 Uhr

liebe etknuffi,

vielen dank für deine antwort. ich dachte schon ich bin hier die einzige die sowas hinter sich hat :-(, weil sonst keiner geantwortet hat. dann warte ich jetzt mal auf meine mens und mit dem #sex warte ich eh noch ein wenig, weil meine wunden und der bauch innerlich noch ziemlich schmerzen...
hattest du danach eine nachsorge beim FA, wo der geguckt hat per US ob auch alles weg ist?

lg
kasiru

Beitrag von etknuffi 09.09.08 - 15:08 Uhr

Hi,
ja hatte ich. Ich musste auch schon zum Fäden-ziehen zum FA. Da hat der gleichzeitig geguckt, ob alles klar ist. Aber nicht per US. Sondern per "Druck" und "tut Ihnen das weh.....???" (nein, warum sollte das weh tun, bin ja schließlich auch nicht erst frisch operiert)....

Mach dir keine Sorgen,
bei mir ist es schon 7 Jahre her und seitdem gehts mir super... war wirklich alles gar kein Problem...

Beitrag von kasiru 09.09.08 - 15:12 Uhr

hi,

danke für deine schnelle antwort. dann werde ich mal abwarten und mich erstmal freuen, dass ich schonmal wieder ganz gut sitzen und gehen kann, ist ja auch was:-p
lg
kasiru

Beitrag von etknuffi 09.09.08 - 15:34 Uhr

so sehe ich dass auch.....
wünsche dir auf jeden Fall
Alles Gute #sex#schwimmer#schwanger#schrei