Wann kriegt sie denn mal die Flasche und somi was richtiges zu essen??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ela06 09.09.08 - 15:53 Uhr

Hallo zusammen,

die Tante von meinem Mann, altmodisch hoch 10, meinte doch letztens zu mir "kriegt sie schon die Flasche"?#schock
Ich: " hä, warum ich still doch"
Sie: "ja damit sie mal was richtiges und gutes zu essen bekommt":-[
da meinte ich, warum ich ihr was geben soll, was nicht so gut ist wie muttermilch, wo ich ihr doch das beste, eben Muttermilch, geben kann#kratz

da viel mir ja nix mehr zu ein...#klatsch

Sie meint wirklich, nur wenn babys an ner Flasche nuckeln, kriegen sie was richtig gutes zu essen#augen

Die ist ja völlig empört, das Alina mit knapp 5 Monaten immer noch gestillt wird.
Oh man, die geht mir echt auf die Nerven.

Und am gleichen Tag nimmt sie Alina auf den arm und hüpft mit ihr hoch und runter, und Alinas Augen wurden immer größer und sie suchte mich, und fing dann an zu weinen. Da hab ich sofort gesagt, sie soll mir sie bitte wiedergeben, da sie sich anscheinend nicht wohl bei ihr fühlt.
Da guckte sie nur ganz entsetzt.
Wie kann die auch mit nem knapp 5 Monate altem Baby auf dem arm ganz stark hoch und wieder runter springen. Die spinnt doch#klatsch

sry für das#bla aber das mußte mal raus

lg Sabrina

Beitrag von ela06 09.09.08 - 15:54 Uhr

p.s.

ach und dann habe ich Alina gewickelt ( nur ne pipi windel) da meinte sie doch
"ja warum benutzt du denn jetzt ein Feuchttuch, war doch nur Pipi"#schock

mehr brauch ich nicht sagen, oder#augen

Beitrag von jamjam1 09.09.08 - 16:06 Uhr

#schock#schock#schock

leute gibts.........

Beitrag von goldauge 09.09.08 - 17:24 Uhr

Welch eine verschwendung von feuchttüchern. Sind ja mangelware;-)

Beitrag von kawu84 09.09.08 - 19:03 Uhr

Hallo!!

Will der Tante ja nicht in allem Recht geben, aber das mit den Feuchttüchern haben die mir im KH auch gesagt. Die Pampers würden so gut saugen, dass man bei kleinem Geschäft kein Feuchttuch nehmen muss. Klar, wenn sie morgens ne ganz volle Windel hatte, wische ich auch ab, aber sonst nicht.

Lieben Gruß
Katrin mit Emily *20.03.2008

PS: Das mit dem Stillen kenne ich aber auch. Viele wundern sich, dass Emily noch voll gestillt wird. Die meinen sie müsste jetzt auch mla was "Vernünftiges" kriegen. Als wenn die Muttermilch schlecht wäre #augen

Beitrag von hermiene 09.09.08 - 22:29 Uhr

und warum benutzt Du ein Feuchttuch??? Das schadet mehr als das es nützt!

Den Genitalbereich braucht man nur bei sichtbaren Vershcmutzungen reinigen und dann am besten mit klarem Wasser. Wobei das mit dem Waschlappen natürlcih wenig praktikabel ist unterwegs, daheim aber das einfachste und billigste.

LG,
Hermiene

Beitrag von franzi483 09.09.08 - 16:44 Uhr

hey,

echt schlimm das andere immer wissen was besser für das baby ist #augen

ich hatte zum glück noch nie solche diskussionen führen müssen, bin aber immer wieder entsetzt darüber was sich andere so anhören müssen!

du machst alles richtig, wenn du es für richtig hälst!!!!

Lg franzi*

Beitrag von goldauge 09.09.08 - 17:23 Uhr

Ja wie KANNST du nur?:-p

Lass die Olle ruhig reden, man kann sie eh nicht ändern. oder besser noch, sag ihr einmal klipp und klar, dass du danach FRAGST wenn du Ratschläge wünschst, ansonsten soll sie ihre Meinung für sich behalten.

Leon bekommt die Flasche, weil ich mich beim stillen nicht wohl gefühlt habe, außerdem hatte ich nie ausreichend Milch, ich musste ihm immer noch die Flasche zusätzlich geben, naja. (Er bekommt also laut deiner Tante was ordentliches zu essen *hehe*), naja, jedenfalls werde ich damit genervt dem Kind doch "was zu trinken" zu geben#aerger#bla, weil es ja nicht nur essen, sondern auch trinken muss#augen.
Aber ich mach das nicht, nur wenns mal seeeehr heiß ist. ich fang an ihm was zu trinken zu geben, wenn wir mit der beikost anfangen. Es bringt einfach den ganzen Essensrythmus durcheinander. Der bauch ist mit Tee gefüllt, aber das Kind hat trzdem Hunger, kann aber nicht so viel trinken, weil ja schon Tee im bauch ist, also bleibt ein Rest in der Flasche, den ich hinterher wegschütten kann (Nachteil beim Fläschchen) und nach kurzer Zeit quäkt er wieder nach Essen, weil jetzt wieder Platz im Bauch ist und er ja von der letzten Mahlzeit nicht richtig satt wurde.
Außerdem wird daran rumgemeckert, wie ich ihn anziehe. Hehe, erst gestern meinte Mein papa ob die Mütze nicht zu warm für ihn sei. Ich hab nur noch kurz gesagt "Das Kind wird so angezogen, wie ICH das will!" *muahahaha*

Kurze klare Ansagen braucht das Volk;-)

Lg Goldauge

Beitrag von puenktchen76 09.09.08 - 17:36 Uhr

Mann du Arme !!!!

Das kenn ich nur zu gut.
Eric ist drei Monate..... und.... ich stille auch noch!!! Nein! Das geht doch nicht !!!!!

Erst hieß es ich soll die Flasche geben, damit das arme Kind endlich mal satt ist, damit ich auch wirklich wüßte wieviel er getrunken hat, damit er endlich mal schläft... #bla

Dann, als endlich mal alle akzeptiert hatten das ich stille (Komplette Verwandschaft hat Flasche gegeben), sollte ich ihm doch gefälligst was zu trinken geben, er verdurstet ja wenn es so heiß ist..... #bla

Dann, hat meine Schwimu einen Artikel in der Zeitung gelesen, das man Babys nichts extra zu trinken geben soll, zwecks Wasservergiftung...... Sie war die, die am meisten geschimpft hat ich soll Tee geben, dann durfte ich keinen mehr geben......

Schlimm echt, am Anfang hat mich das total fertig gemacht, was zur Folge hatte, daß es mit dem stillen nicht richtig klappte und ich zufüttern mußte.
Heute geht mir das am Allerwertesten vorbei. Sagt auch keiner mehr was. Ich glaube eher die waren alle ein bisschen neidisch, weil sie sehen wie schön stillen ist und das zu Ihrer Zeit nicht in Mode war.
Der Kleine wächst und gedeiht nämlich prächtig!

Beim zweiten Kind passiert mir das nicht mehr.

Halt durch!!!!

LG

Christiane

Beitrag von miss-lacrima 09.09.08 - 21:18 Uhr

och jeh ja die liebe verwandtschaft *nick*.
unsere maus ist noch keine 4 monate alt und mir wurd schon zu glässchen usw. geraten.

allerdings nehme ich es den menschen nicht übel. im endeffekt wollen sie einem ja nix böses sondern nur helfen und sie geben das wissen von ihrem stand weiter, damals wars nunmal so. da wurde einer ganzen generation eher zur flasche geraten als zum stillen, da wurde früh mit brei angefangen und ich denke mir immer, leute, die wissen es halt nicht besser, wenn sie grade keine babys haben, wieso und wo sollten sie sich dann informieren.

also ärgert euch nicht, in 10 jahren geben wir veraltete ratschläge von uns :-P