Heute Zuckerbelastungstest und SsDiabestes festgestellt :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kikipuuh 09.09.08 - 16:11 Uhr

Hallo Mädels,

hatte heute den Zuckerbelastungstest bei meinem FA.
Der Nüchternwert lag bei 77 und war noch ok. Dann "durfte" ich die leckere #augen Zuckerlösung trinken und eine Stunde warten. Der Wert lag dann bei 220 und nach 2 Stunden noch bei 194. #schock

Jetzt hab ich gleich die Überweisung zur Diabetologin bekommen und am Freitag den Termin zur Ernährungsberatung.

Wer von Euch hat denn auch dieses Problem?

Die Arzthelferin fragte gleich, ob ich viel Süßes esse oder trinke, aber das ist nicht der Fall. #schmoll Ich versuche mich schon die gesamte SS so gesund wie möglich zu ernähren. Auf Süßes hab ich gar keinen Appetit...#schmoll

Ich würde gerne wissen, wie Ihr damit umgeht. Habt Ihr ein paar Tips? Googeln hat mich eher noch mehr beunruhigt. #kratz

Lieben Dank, Kikipuuh

Beitrag von mamimona 09.09.08 - 16:21 Uhr

Hallo,hatte heute auch den Test.Seit dem Trinken der Zuckerlösung hab ich ekelhaftes Sodbrennen.Ergebnisse bekomme ich erst morgen.Ich hab schon immer mal wieder Süsses genascht, bin ich mal gespannt.Grüssemamimona 29.SSW

Beitrag von 98honolulu 09.09.08 - 16:24 Uhr

Nicht nur Zucker, sondern auch Kohlehydrate lassen den BZ steigen (Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Milch, Joghurt...). Bei deinen Werten kann ich mir vorstellen, dass du Insulin spritzen musst...

Bis dahin: KEINE zuckerhaltigen Sachen (Saft, Süßigkeiten, Kuchen) und nur wenige Kohlehydrate (nur dunkles Brot oder Knäcke, kaum Nudeln, Reis, Kartoffeln und auch wenig Obst. Äpfel gehen ganz gut, am besten in Quark). Viel Salat, Gemüse... Fleisch, Fisch, Käse, Wurst haben auch null Kohlehydrate.

LG Honolulu 24. SSW

Beitrag von tokessa1011 09.09.08 - 16:24 Uhr

Hallo,

ich habe auch SSD, muss mittlerweile sogar schon Insulin spritzen (30SSW).

Mir hat die Diabetologin gesagt, dass es halb so schlimm ist, solange man regelmäßig zur Kontrolle geht und alles gut umsetzt.

Und wenn eine Ernährungsumstellung nicht mehr reicht, dann hilfst Du Dir und Deinem Wurm nur mit Insulin.

Mir hilft es, dass ich weiß, dass ich es für mein Würmchen mache (damit es ihm gut geht) und dann klappt es auch.

Mach Dir mal keine Sorgen, dass wird schon.
Ich drück dir die Daumen.

Bis denni

Beitrag von kleine-frage 09.09.08 - 16:25 Uhr

Hallo ...
Das ist schade...
Aber eine bekannte hat es bei Ihrer zweiten SS gehabt.
Sei lieber froh das sie das entdeckt haben... denn die Gefahr für das Kind wenn es unentdeckt geblieben wäre wäre schlimmer gewesen...

Sie musste sich "nur" ein paar mal am Tag in den Finger picksen zum kontrollieren und dann je nach dem spritzen und / oder was essen.

Also du kannst ohne Probleme damit leben :)
das unangenehme ist ur das spritzen ich denke wenn man das aber ein, zwei mal gemacht hat ist das auch nur Gewohnheit...