babyschlafsack...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von july1988 09.09.08 - 16:16 Uhr

hi mädels!

iche mal wieder... suche gerade bei baby-walz.de nach nem babyschlafsack und weiß nicht, auf was ich da achten sollte #kratz

also größe 56 wäre wahrscheinlich von vorteil, aber ist langärmlig besser oder ohne ärmel???

was würdet ihr mir denn raten? oder kennt ihr schöne?

lg, jule + mäuschen, 37.ssw

Beitrag von boy08 09.09.08 - 16:37 Uhr

he,

ich würde dir raten den auf alle fälle größer zu nehmen. sonst hast du nicht lange freude dran.
und dann musst du mal schauen, es gibt welche da kannst du ärmel jederzeit ab machen und auch wieder dran machen. finde ich total praktisch.
lg melly+julyen(8wochen)

Beitrag von ra2006 09.09.08 - 16:56 Uhr

Hallo,

also wir hatten letztes Jahr (Raúl ist am 26.11.07 geboren - 49cm) einen von Sterntaler mit herausnehmbaren Ärmel in Gr 70cm.
Gestern habe ich einen für diesen Winter gekauft in 90cm (jetzt ist er 74 cm).

Ich finde die super, denn die haben die richtige dicke, waren im Test auch nicht schlecht und die Ärmel kann man rausnehmen wenn es etwas wärmer ist....und schön wiech ist er auch.

LG
Alexa

Beitrag von erstes-huhn 09.09.08 - 17:16 Uhr

Ich finde wichtig , das es sich um Naturfasern handelt, da gerade Kunstfasen eine Stauwärme verursachen, die auch für den plötzlichen Kindtod verantwortlich gemacht wird. Dann macht ein kleiner Sack Sinn, der in einen größeren Schlafsack für den Winter paßt.

Kaufe den Sack nicht zu groß, damit dein Kind nicht durchrutschen kann und auch genügend gewärmt wird.

Die Topmarke ist sicherlich der Alfi- Schlafsack, aber es gibt vergleichbare Produkte, die nicht so viel Kosten.

Beitrag von tinar81 09.09.08 - 17:17 Uhr

Also generell immer mit der kleinsten Größe anfangen. Ein zu großer SS (auch wenn es nur eine Größe ist) kann dazu führen, dass das Baby reinrutscht und im Schlafsack erstickt.

Am besten ist einfach ein normaler SS in Länge 60 entweder mit Frotteeinnenseite oder mit Daunen gefüllt.

Ein Schlafsack in Länge 60 passt auf jeden Fall den ganzen Winter durch, weswegen ich zu dem etwas teueren Daunen-SS raten würde. Bei der Länge darf man ja nicht von der kompletten Länge des Babys ausgehen, sondern darf erst ab der Schulter messen. Von da ab sind 60 cm bei einem Neugeborenen sehr lang und reichen lange.

Die Argumente kauf einen größeren, dann sparst du Geld sind sehr, sehr gefährlich (siehe oben)

Ich hab einen Erstlingsschlafsack in Größe 60 bei Toys'R'us von der Marke Tavolinchen gekauft (wird in Deutschland hergestellt und man kann jederzeit reklamieren, ist ein super Service der FA. Tavo). Die Marke führt verschiedene Dessins. Lustige bunte Motive sind in Toys'Rus oder bei Amazon.de erhältlich, eher gediegene Muster wie Karos usw. in exklusiven Geschäften in ganz Deutschland.

LG Martina, Sebastian fast 3 und Viktoria 37+0

Beitrag von tweety12_de 09.09.08 - 17:37 Uhr

hallo,
ich habe mir grad bei ebay einen winterschlafsack von domaro gekauft 70 cm top.

stiftung warentest gut.

gruß alex

Beitrag von gussymaus 09.09.08 - 19:00 Uhr

lange ärmel finde ich meist zu warm. wenn es wirklich mal sehr kalt im schlaZi ist oder baby krank ist kannst du auch einen pulli zusätzlich anziehen.

wichtiger als dir größe ist die weite der arm und kopflöcher. wie viel unten über ist ist fast egal. wichtig ist nur, dass das kopfloch nicht zu weit ist (hat man leicht bei günstigeren dingern) damit das baby nicht hineinrutscht.

ich hatte immer noname-schlafsäcke von KIK oder später von real oder so, bin immer gut damit gefahren...

mein kleinster ist 62 und der hat schon nicht lange gepasst... kommt ein bisschen drauf an, wie die ausfallen, aber ich würde ihn lieber größer nehmen... also schon 58/62 - we gesagt: etwas zu groß ist nicht tragisch...