Verdicktes interventrikuläres Septum (Bindegewebe zw. den Herzkammern)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aeternum 09.09.08 - 18:02 Uhr

Aloha ihr Lieben,

mein Söhnchen ist ca dreieinhalb Monate alt, und wir waren heute beim Kinderkardiologen, da es in der Familie meines Freundes einen erblichen Herzfehler gibt.

Der Arzt hat festgestellt, dass Aeneas ein deutlich verdicktes interventrikuläres Septum hat (siehe Betreff), was er so noch nie gesehen hatte :-(

Ohne die familliäre Vorgeschichte hätte er gesagt, wir sollten in einem halben Jahr zur Kontrolle wiederkommen, aber so hat er für uns einen Termin bei DER Koryphäe auf dem Gebiet der Herzkrankheiten gemacht, bei dem auch mein Freund und seine halbe Familie behandelt wurden/werden. Ende Oktober ist dort der Termin, da es ja nichts akutes ist und der gute Professor nun erstmal vier Wochen in Nepal unterwegs ist (hoffentlich zur Fortbildung :-p).

Gibt es jemand unter euch, dessen Baby auch so einen Befund hatte, und wenn ja, wird es behandelt, und wie?

Ich hoffe so sehr, dass es sich einfach verwächst und/oder der Prof sagen kann, dass es nichts mit der familiären Belastung zu tun hat, sondern nur einfach eine Besonderheit ist, die ihn nicht einschränken wird..

Liebe Grüße,

Ae mit ihrem Goldfasan Aeneas #stern

Beitrag von claudia2708 09.09.08 - 20:34 Uhr

Hallo,

ohje, sowas wünscht man echt keinem. Leider kenne ich mich damit überhaupt nicht aus, meine Schwester hat zwar einen Herzfehler, aber anderer Art.
Aber bei Deinem Freund und seiner Familie konnte man das gut behandeln?

Vertrau auf die Kunst der Ärzte, es wird hier zwar viel über sie geschimpft, aber ich bin schon einigen sehr guten Vertretern in weiß begegnet!

Denk positiv!

Ich drück Dir und Deinem Goldfasan alle Daumen,
Claudia

Beitrag von aeternum 09.09.08 - 23:42 Uhr

Liebe Claudia,

danke für Deine lieben Worte! Es muntert wirklich auf, so etwas zu lesen #herzlich

Dem Professor wie dem Kinderarzt bringe ich tatsächlich Vertrauen entgegen, da beide auch meinen Freund und dessen Bruder behandelt haben (so lang praktizieren sie schon ;-)), und es beiden gut geht.

Also, der familiäre Herzfehler ist gut behandelbar, allerdings fällt die Verdickung bei meinem Sohn gar nicht in dieses Schema, deswegen weiß ich gar nicht recht, was ich davon halten soll.

Aber es ist nicht akut, somit warte ich auf Ende Oktober und denke mal, dass wir regelmäßig zu dem Professor fahren werden, um das Herzchen kontrollieren zu lassen.

Dir alles Gute und gut Nacht #stern

Ae mit ihrem Fasan