39./40. soll ich nochmal ein Ultraschall machen lassen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katharinchen75 09.09.08 - 18:35 Uhr

Hallo zusammen!

Was meint Ihr - meine Frauenärztin hat gestern (39. Ssw) gemeint falls ich nächste woche nochmal zur Untersuchung komme - was sehr wahrscheinlich der fall sein wird :-[ - könnten wir na noch ein US machen....
Meine Frage ist ob das überhaupt sinnvoll ist - oder nur Geldmacherei (sie hat ein neues Gerät und jede Untersuchung kostet € 40). Vor zwei Wochen - also in der 37. Woche haben wir das letzte US gemacht und da war alles in Ordnung. Ich möchte aber auf keinen Fall irgend was nicht machen was hilfreich sein könne...

Ansonsten hätte ich jetzt gerne dass unser kleiner Mann sich endlich mal dazu entscheiden könnte seine Eltern persönlich kennen lernen zu wollen :-). ist nämlich schon ganz schön anstrengend die letzten paar wochen (hab so viel Wasser).... und dann sagt die Ärztin auch noch dass alles noch "sehr fest" ist Hmpf :-[

Wie geht es denn Euch so???
Und sorry für den vielen Text.

LG Anita

Beitrag von jujo79 09.09.08 - 19:20 Uhr

Hallo!
Also, normalerweise wird an dem Tag des ETs sowieso ein Ultraschall gemacht, um zu gucken, ob das Kleine noch gut versorgt wird. Genauso wie 6 Tage nach dem ET (aber wir wollen mal nicht hoffen, dass das bei dir nötig sein wird). Deshalb finde ich es sehr merkwürdig, dass deine Frauenärztin dafür Geld kassieren will - ich halte das für Abzocke, auch wenn ihr Gerät noch so neu ist. Hast du denn keine Hebamme, die du fragen kannst. Bei mir wird am ET ein Ultraschall im Krankenhaus gemacht (Hebamme kommt mit, aber sie ist auch eine Beleghebamme und bei der Geburt dabei). Bei einer Freundin von mir, die keine Beleghebamme hatte, wurde der Ultraschall auch am ET im Krankenhaus gemacht und das hat auch nichts gekostet!
Also, frag noch mal nach, notfalls auch in dem Krankenhaus, das du dir für die Geburt ausgesucht hast.
Grüße JUJO

Beitrag von cat3112 09.09.08 - 19:53 Uhr

Hallo Anita,

also ich würde auch auf keinen Fall was für den US zahlen, denn so kurz vor der Geburt müssen sich auch so schauen, ob alles in Ordnung ist. Wie meine Vorschreiberin schon sagte: geh ins KH und lass dort nochmal schauen (Notfalls sagst du denen halt das dir "da" oder "da" was weh tut ;-) ) und dein FÄ würde ich sagen, dass das unverschämt ist, kurz vor dem ET noch 40Euro für einen kurzen US zu verlangen!

Grüße
Nina

Beitrag von katharinchen75 09.09.08 - 19:59 Uhr

Danke für Eure Antworten :-) hat mir wirklich sehr geholfen....

Euch noch viel Glück und noch einen schönen Abend allerseits.