Bitte mal eure Meinung !!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zuckermaus211 09.09.08 - 18:39 Uhr

Hallo !!

Sagt mal kann man von einem 30 Monatigem altem Kind erwarten wenn man sagt "Geh zu papa" das er das dann macht bzw versteht??? Und erst recht wenn man es 2 mal sagt ?#kratz
Also unsere Leonie konnte das in dem Alter.








Das ganze geht darum ..mein Mann ist Maler er hatte heute morgen vergessen die Gerage zu zu machen. Und es stand ein Eimer mit Kleister in der gerage. Wir wohnen in einem 6 familienhaus. Hinten bei den Geragen ist ein großer Hof wo auch Sandkasten..Rutsche ect .stehen und die Kinder spielen da. Ich war grad am Mittag machen und Louisa am Windeln wechseln als ich raus ging war es sccon zu spät Leonie 3 jahre und der nachbarsjunge 4 Monate jünger wie Leonie waren am Kleister. Ich war sowieso spät dran mit Mittag essen ..Leonie zum Kindergarten bringen und arbeiten zu fahren.

Als schnappte ich mir Leonie und ging ins Haus...der nachbarsjunge dackelte hinter uns her ich sagte 2 mal ".....geh nach Papa" und bin mit Leonie ins Badezimmer maschiert.

Heute mittag klingelte von dem Jungen der papa und fragte ob die Kinder mit Kleister gespielt haben. Ich bejate das. Er verdrehte die augen und ging wieder ins Haus.

Vorhin kam unsere Nachbarin und macht mich total blöde an von wegen was mir einfällt Darian einfach auf dem Hof stehen zu lassen voll mit kleister. Ich sagte ihr das ich ihm gesagt ahbe er solle zu papa gehen. Sie meinte dann noch das ganze Gesicht war voll Kleister udn wie wir nur so gefährliche Sachen stehen lassen können.#aerger HALLO..Leonie spilet sogar im Kiga mit Kleister ihr Gesicht war auch shconmal voll aber sie lebt noch:-pich sagte darian wäre ja wohl in einem Alter wo er verstehen kann wenn man was sagt. Daraufhin sie:ACH jetzt ist Darian schuld oder was ?..ich hätte ihn ja wohl nach hause bringen sollen. HALLO bin ich sein Kindermädchen sonst läuft der Junge auch den ganzen vormittag alleine draußen rum. Habe sogar schonmal mitgeholfen zu suchen weil er weg war.Anstandhalber habe ich mich entschuldigt und gesagat das ich Darin nächstes mal anch haus bringe. Wir haben sowieso ein bischen Streß weil die sich wegen jedem scheiß bei den Vermietern beschweren sogar wenn der Hund von unseren anderen Nachbarn 1 stunden am stück bellt. Sie könnte ja nicht schlafen und muss doch andern tag arbeiten.#augenMein Gott dann soll sie die Augen zu machen und schlafen.

Was meint ihr habe ich etwas falsch gemacht ? kann man von einem bald 3 jährigem Kind nicht erwarten das es tut was man sagt bzw. versteht ?#kratz

LG nadja

Beitrag von puschel80 09.09.08 - 18:44 Uhr

Hallo,
ehrlich gesagt kann ich deine Meinung nicht teilen.

Ich würde weder von einem fast 3-jährigem Nachbarskind verlangen alleine zu Papa zu gehen, noch fände ich es toll wenn mein Sohn mit Kleister spielen kann nur weil andere den nicht wegsperren können.

Daher muss ich den Beschwerden deiner Nachbarn schon etwas zustimmen.

Lg Katja

Beitrag von zuckermaus211 09.09.08 - 18:52 Uhr

die haben ihre terasse 2 neben uns also von uns bis zu denen sind es 10 schritte. Dann darfst du dein Kind auch nicht in den Kiga stecken bzw musst den Erzieherin bescheid sagen das dein Sohn nicht mit Kleister spielen darf.

Beitrag von puschel80 09.09.08 - 19:04 Uhr

Du hast nach Meinungen gefragt - ich hab dir meine dazu gesagt.

Wenn du nur hören wolltest das du alles richtig gemacht hast - hättest halt nicht posten dürfen.

Beitrag von zuckermaus211 09.09.08 - 19:17 Uhr

ok;-)

Beitrag von at_me 09.09.08 - 18:45 Uhr

Verstehen kann ein 3 Jähriger schon aber ob er es tut ist etwas anderes. Ich hätte den Jungen nach Hause gebracht und finde es auch nicht gut Kleister umbeobachtet stehen zulassen. Kann den unmut der andern schon verstehen.

Wobei es natürlich auch am Erziehungsberechtigen liegt auf sein Kind aufzupassen, keine Frage.

Beitrag von anyca 09.09.08 - 18:47 Uhr

Verstehen sollte ein Dreijähriger den Satz schon, aber daß er sich nicht unbedingt dran hält finde ich auch normal.

Aber ich finde, man kann von Erwachsenen verlangen, daß sie nicht im frei zugängigen Gelände Kleister rumstehen lassen.

Beitrag von zuckermaus211 09.09.08 - 18:53 Uhr

Unsere Tochter hat ja mit dem Kleister gespielt was ich auch nicht weiter schlimm finde...und er muss wohl mitgespielt haben.

Beitrag von zuckermaus211 09.09.08 - 18:54 Uhr

Erwachsene können aber auch mal was vergessen. und von Kleister stirbt man nicht.

Beitrag von whitewitch 09.09.08 - 19:08 Uhr

Ich bin schockiert, du verletzt deine Aufsichtspflicht für dein Kind. Die anderen sind kein Zacken besser. Finde es unverantwortlich ein Kind in dem Alter ohne Aufsicht draußen spielen zu lassen. Kleister, nee ist klar, is natürlich alles andere als gefährlich....#schock#klatsch Mir fehlen die Worte!!! *kopfschüttelurbini*

Beitrag von zuckermaus211 09.09.08 - 19:10 Uhr

#augensowas musste ja kommen.#klatsch

Beitrag von zuckermaus211 09.09.08 - 19:17 Uhr

ja in Berlin würde ich mein Kind auch nicht ohne Aufsicht spielen lassen aber wir wohnen hier auf dem lande und dort ist es so üblich. ich habe als Kind auch mit 3-8 Jahren auf dem Hof meiner Oma draußen alleine gespielt so wie mein bruder ect ect auch.

Beitrag von whitewitch 09.09.08 - 19:51 Uhr

Bevor ich nach Berlin zog wohnte ich mit meiner Tochter auf einem Dorf, aber niemals hätte ich mein Kind alleine draußen gelassen, in dem Alter. Gut das muss jede Mutter für sich selbst entscheiden. Nur denke ich das sich in einer Garage nicht nur Kleister befindet sondern noch nette andere Dinge die zu ernsthaften Verletzungen führen können. Ich bezweifle das ein dreijähriges Kind den Horizont hat gefährliches von nicht gefährlichem zu unterscheiden. Wir wohnten damals in einem Haus mit abgeschlossenen Hinterhof, aber selbst in diesem hat mich meine Mutter nicht unbeaufsichtigt spielen lassen, in dem Alter finde ich das einfach Verantwortungslos!!!

Beitrag von zuckermaus211 09.09.08 - 19:54 Uhr

alles andere steht ganz oben in der gerage da kommend ie Kinder nicht dran. es stehen nur auf dem dem Boden die Farbeimer aber die bekomme selbst ich nur mit sehr viel Kraft auf. Ja und das mit dem Kleister ist halt blöd gelaufen...hatte mich ja auch bei der nachbarin entschuldigt.

Beitrag von bine3002 09.09.08 - 23:31 Uhr

"Kleister, nee ist klar, is natürlich alles andere als gefährlich...."

Na da würden mich ja mal die Gefahren von Kleister interessieren. Welche Schäden richtet er denn an?

Beitrag von jungemama23 09.09.08 - 19:21 Uhr

hi,

wäre der Junge mein Kind gewesen hättest dich warm einpacken können. Ihr vergesst den Kleister wegzusperren und dann lässt du das Kind einfach da stehen ohne mal hinzugucken ob er nun nach Hause geht oder nicht. Wenn er wirklich nur ein paar Meter wegwohnt hättest die 2 Minuten schon gehabt.
Kann das irgendwie nicht ganz nachvollziehen.

lg

Beitrag von andythepooh 09.09.08 - 19:33 Uhr

hallo

erstmal mein kleiner 18 monate alt spielt auch aleine drausen.
2. wo waren bitte die eltern von dem nachbars kind?
3. kleister ist nicht giftig wenn ja hätte ich dann 3 kinder?
4. jeder kann man fehler machen. die gute nachbarin hat nicht das recht dir die schuld zu geben denn sie hätte auf ihr kind aufpassen müssen.
5. und von einem fast 3 kann mann erwarten das es hört. ok ob es das macht ?? aber du hast keine schuld

LG Andrea

steinigt mich wenn ihr wolt das ist meine meinung

Beitrag von schullek 09.09.08 - 19:56 Uhr

also ein paar punkte kann ich vielleicht nachvollziehen, wenn ich auch die meinung nicht teile, aber was bitte meinst du mit 3.??? badest du deine kinder in kleister oder was?

Beitrag von andythepooh 09.09.08 - 20:01 Uhr

Nein mache ich nicht. aber wir basteln sehr viel zu hause und im kinder garten habe sie auch viel gebastelt auch mit kleister. und meine kinder leben auch noch.

es war sogar schon mal so schlim das mich de kindergarten anrief und ich solte meine tochter holen da sie von oben bis unten voll war.

also gieftig ist das zeig nicht.
und vergesen kann mann doch auch schon mal was oder?
ß

Beitrag von zuckermaus211 09.09.08 - 20:06 Uhr

#pro

Beitrag von zuckermaus211 09.09.08 - 19:58 Uhr

#pro#dankeder meinung bni ich auch.

2... die mama war arbeiten der papa am PC(wie fast immer) oder kochen.

3..richtig sogar im Kindergarten verwenden sie Kleister zum basteln und Leonie hatte auch shconmal das gesicht voll.

und sonst bin ich IMMER draußen wenn die Kinder draußen sind ( unsere 1 jährige Tochter kann ich noch nicht alleine draußen lassen.)und passe zum teil auf den kleinen mit auf. Er läuft auch öfter auf die Straße und ich sammel ihn ein. der papa schaut ab und an mal raus und wenn er ihn sieht geht er wieder ins Haus.

Beitrag von mel130180 09.09.08 - 19:38 Uhr

Wenn ich schlampigerweise einen offenen Eimer Kleister in der Garage stehen habe und sich der Nachbarsjunge zusammen mit meiner Tochter damit beschmiert, dann hätte ich den Jungen mit in unser Badezimmer genommen, ihn dort sauber gemacht und eigenhändig bei den Eltern mit einer Entschuldigung wieder abgeliefert.

Wobei ich es auch grob fahrlässig finde, 3jährige alleine draussen zu lassen. Da ich ja nicht davon ausgehe, dass es ein abgeschlossener Hof war, von dem die Kinder nicht auf die Straße gelangen können. (Sonst würde der Nachbarsjunge ja auch nicht problemlos ein und ausgehen.)

Du brauchst Dir für Dein Verhalten wahrlich nicht auf die Schulter zu klopfen.

Gruß
Mel

Beitrag von zuckermaus211 09.09.08 - 20:04 Uhr

das habe ich auch nicht gesagt oder getan ich ahbe mich ja entschuldigt..und meine Tochter darf alleine im Hof spielen sie würde NIEMALS auf die Straße alleine laufen weil sie viel zu großen respekt hat vor Autos. Außerdem spielen sie ja nicht ganz alleine ich werfe ja schon ein Age drauf. Aberw enn ich mal eben schnell die Dose Ravioli in den Topf mache und Louisa eine Pampers mache kann leonie schon alleine draußen bleiben. sie muss nicht ständig wegen 5-10 minuten mit ins Haus. Und Leonie ist sowieso viel reifer als andere Kinder mit 3 Jahren.

ich finde es einfach nur nicht nett das die nachbarin mich so angemacht hat wüsste sie das der kleine alleine morgens draußen spielt wenn sie arbeiten ist und der mann am pc sitzt hätte sie es bestimmt nicht gesagt aber ich sage ja nichts.

Und würde Leonie auf einmal ins Haus kommen voll mit Kleister oder wasser ect. würde ich sagen was habt ihr den gemacht dann würde sie sagen zb mit darian mit wasser gespielt dann würde ich sie umziehen und GUT ist.
Aber darian konnte seinem vater ja nichts sagen weil er mit 3 Jahren grad mal Mama,papa, ball, Eis heia sagen kann. Aber kein Wunder wenn das Kind den ganzen Tag mit dem Schnuller rum rennt.#augen

Beitrag von shakira0619 09.09.08 - 21:31 Uhr

Also mal ehrlich:

Das Kind kann nur 5 Wörter sprechen und Du erwartest, daß er versteht: "Geh zu Papa"???

Das paßt nicht so ganz zusammen oder Du übertreibst ziemlich.

Schöne Grüße

Beitrag von zuckermaus211 09.09.08 - 21:36 Uhr

wenns hockommt spricht er vieleicht 10 Wörter aber verstehen kann er alles. Holt auch sachen wenn man ihm was sagt ect