Ü20 - Alle US zahlen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fain 09.09.08 - 18:57 Uhr

Hallo...


war heut bei meiner FÄ...

Sie wollte mir weis machen, dass ich die US jetzt selber zahlen muss, und nur die 3 üblichen US von der Kasse übernommen werden.

Muss jetzt 45.- € zahlen für nen US in der 8. Woche, weil ich über 20 bin und es nicht mehr übernommen wird. in der 8. woche? da wo normal alles zur VU gehört wegen Herzaktivität und so?

Weil ich über 20 bin? Wieviel Schwangere gibt es, die Ü20 sind? Das kann ja wohl nicht sein..


LG, Fain

Beitrag von fain 09.09.08 - 18:57 Uhr


Achso, ich bin bei der Techniker versichert.

Beitrag von rmwib 09.09.08 - 18:59 Uhr

Die Krankenkasse bezahlt nur die 3 üblichen Ultraschalls in der SS ;-)
alles andere ist Kulanz Deines Arztes oder wie in Deinem Fall--- eben nicht ;-)

GLG

Beitrag von lulu06 09.09.08 - 19:00 Uhr

Also normalerweise stehen dir in der ss nur 3 US zu. Das ist völlig normal. Ab 35 bist du Risikoss, da gibts wieder mehr.

Ich musste auch alle anderen bezahlen. Das ist ok.

Beitrag von aliena-maus 09.09.08 - 19:01 Uhr

eigntlich hat das nix mit dem alter zutun....ich habe meine us auch selber gezahlt (bis auf die 3, die übernommen werden...da habe ich aber keine bilder bekommen)
meine hebi meinte, dass ich hätte garkeine zahlen müssen, da mich der fa ausm kh, nach meinen blutungen als risiko-ss eingestuft hat...
naja, ich mußte für jeden us 25 euro zahlen
lg
das mandarinchen+ co-pilot (38 ssw)

Beitrag von fain 09.09.08 - 19:04 Uhr


Ich find 45.- halt ziemlich heftig. Für einmal Gerät anschalten, reinstecken, schallen und wieder ausmachen...

Gelte ich nicht auch als risiko-ss, wenn ich innerhalb eines Jahres wieder ss werde? Meine erste Tochter kam letztes Jahr am 12.10. zur Welt...

Beitrag von bunny2204 09.09.08 - 19:10 Uhr

Hi Fain,

nein gilts du nicht.

das ist nur ein Punkt aus der Liste der Risikofaktoren,

einer reicht da aber nicht, mein FA meinte damals, je mehr er ankreuzt um so leichter geht das ganze als Risikoss durch.

Auch ein KS steht in der Risikoliste und dann wäre ja jeder Frau mit KS eine Riskioschwangere.

als ich in meiner letzten SS als "Risiko" eingestuft wurde hatte ich folgende Punkte:

Zustand nach Kaiserschnitt
Zustand nach STerilitätsbehandlung
Zustand nach 2 oder mehr Fehlgeburten
Blutungen vor der 27. SSW

Bunny #hasi

Beitrag von ...ramona... 09.09.08 - 19:11 Uhr

Hallöchen...

Also ich würd mir wirklich eine andere FÄ suchen,
die ist anscheinend nur Geldgeil!

Sie hat zwar recht damit,
dass die gesetzlichen KV nur 3 US bezahlen,
aber das höre ich wirklich zum ersten mal.

Ich habe schon 5 US Untersuchungen gehabt
und das hat sie alles von sich aus getan.

Ich glaube, dass es viele Ärzte gibt, die dir besseren Service bieten... :D

viel Glück und einen lieben Gruß

Beitrag von .pamela. 09.09.08 - 19:11 Uhr

die krankenkasse übernimmt genrell nur 3x ultraschall. das hat mit deinem alter nichts zu tun. alles andere sind zuatzleistungen, die du selbst übernehmen musst. allerdings hat mein fa vor dem 1. vorgeschrieben us 2x geschallt: 1. um die schwangerschaft zu bestätigen (5.ssw) und 2. um den richtigen verlauf, sprich entwicklung, herzaktivität, nachzuweisen (7.ssw).

Beitrag von gussymaus 09.09.08 - 19:40 Uhr

für normalen 2D US muss man nichts zahlen, es sei denn man will außer terminlichen... es wird einer in jedem trimester gemacht oder mehr nach bedarf... ich habe noch nie was bezahlt... ok, bin aber auch erst jetzt bei der dritten SS Ü20... hab ich aber auch von menen freundinnen noich nie gehört...

Beitrag von flyingangel 09.09.08 - 19:43 Uhr

Hi,

also es werden wirklich nur die 3 US's übernommen und den rest mußte selbst zahlen und die 3 US's sind in der 9.-12. SSW dann 19.-22. SSW und der letzte dann bei 29.-32. SSW

Aber ich hätte für den Rest im Packet 100€ glaub ich gezahlt und einzeln auch 40€ #aerger, dass ist wirklich wucher ey.

LG Fly

Beitrag von rottilove 09.09.08 - 19:45 Uhr

Ich bin Ü35 und habe auch eine Risiko-SS nach FG und nach Totgeburt. Zahle für US 104 €. Aber das ist okay, ich muss es ja nicht machen lassen. Die KK ist eine Versicherung und keine Wohlfahrt. Wenn Du etwas machen möchtest was Deinen monatlichen Beitrag überschreitet musst du zahlen. Ich kann auch keine Vollkasko in Anspruch nehmen wenn ich nur die Haftpflicht zahle ;-)

Beitrag von freaggle 09.09.08 - 19:48 Uhr

Hallo,

an Deiner Stelle würde ich mir auch einen anderen Arzt suchen, sowas find ich sehr unpersönlich. Ich habe bei meiner 1. SS jeden Monat ein Bild bekommen einfach so. Ich finde das voll die Abzocke.

Meine Freundin hat 3 U bekommen und für jedes weitere Bild nur 10 Euro zahlen müssen.

LG

Beitrag von yve85 09.09.08 - 20:26 Uhr

Hi

boah das ja echt shit.

Ich bin 23 und bei mir wird jeden Besuch (alle 4.Wochen) ein US gemacht. Muss nichts dafür zahlen und bei meiner 1.Schwangerschaft auch nicht.

Das ist so unterschiedlich bei den FA. Da hab ich echt Glück gehabt.

by by yve

Beitrag von anna77 09.09.08 - 23:39 Uhr

wow

ich bin erschrocken, wenn ich das lese, wie viel gezahlt werden muß um zu sehen das es seinem kind gut geht............da bin ich verdammt happy das ich so einen super frauenarzt habe, bin jetzt in der 37ssw und bei mir macht er jedesmal US auch 4D samt bild und ich hatte glaub ich schon min 10 untersuchungen und muß nichts dafür zahlen..................finde das echte abzocke von manchen ärzten

trotzdem alles gute und gucke lieber nach nem anderen FA, weil das scheint mir echt etwas heftig, was da verlangt wird


winke anna77(37ssw)