Die Hoffnung verlässt mich so langsam...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von zaubermaus666 09.09.08 - 19:07 Uhr

Hey Mädels....

Heut ist wieder ein Tag, wo ich etwas down bin.

Irgendwie will das bei uns nicht so recht klappen...
Wir sind jetzt im 11.ten ÜZ.

Wir beide haben uns vom Arzt noch nicht checken lassen, weil die Angst, dass etwas sein könnte, einfach zu groß ist.

Mein Partner hatte als Kind Hodenhochstand und wurde erst sehr sehr spät operiert- mit 6 #schock

Ich sitze auch seid kurzem total zwischen den Stühlen.
Wenn alles klappt, dann hab ich vielleicht bald wieder Arbeit.
Was dann? Kiwu zurück setzen? Weiter basteln und gucken was passiert?

Ach menno...ich weiss, die meisten werden sagen: " Lasst euch erstmal durchchecken"...aber da haben wir echt große Angst vor....

Was soll ich machen?
Ein Patentrezept wird keiner für mich haben, das weiss ich ja, aber ich freue mich trotzdem über Antworten!!!

Liebe Grüße

zaubermaus666

Beitrag von liath 09.09.08 - 19:14 Uhr

Hallo Zaubermaus!

Lass Dich erstmal ganz lieb #liebdrueck!

Leider hab ich wirklich keine Lösung für Dich, aber vielleicht solltet ihr Euch doch mal durchchecken lassen.
Muss ja nicht gleich das volle Programm sein.
Bei Dir ein Hormonstatus u. bei Deinem Süßen ein Spermiogram. Vielleicht kann der Doc Euch da schon etwas sagen u. helfen.

Kann Dich gut verstehn. Wir sind grad im 10. Zyklus u. ich hätte auch nie gedacht, dass ein Kind bekommen so schwer sein kann.
Meine Freundinnen sind mittlerweile alle schon zum 2. mal Mama geworden u. ich darf immer noch zu schaun.

Aber eins kann ich Dir sagen...
Wir freuen uns dann mal um so mehr!

Wünsch Dir alles Gute weiterhin u. viel #klee!

Auch mit neuer Arbeit würd ich versuchen #schwanger zu werden.
Ein #baby ist so etwas wunderbares!

Nochmal #liebdrueck

LG
Liath

Beitrag von into98 09.09.08 - 19:14 Uhr

Hi,
ich kann mir vorstellen wie ihr / du dich fühlst. Wir üben auch schon im 11.ÜZ und haben die schnauze schon voll. haben uns auch noch nicht durchcheken lassen.aber was sagen dann erst die, die schon länger üben????#schein
ich nehme meine Freundin als bestes Beispiel: sie hat über 1Jahr geübt und sich dann gesagt, wenn es jetzt nicht klappt nehm ich wieder die pille.

und schau da, sie ist jetzt im 8.monat schwanger.......

habe mich heute von meiner Ärztin meine schilddrüse noch strenger einstellen lassen. hab ne unterfunktion.... , hast du deine mal cheken lassen?! kann oft auch ein grund sein, das es schwieriger ist schwanger zu werden.
Nimmst du folsäure?

Drücke dir die Daumen #pro und viel glück #klee
Gruß into98#sonne

Beitrag von zaubermaus666 09.09.08 - 19:46 Uhr

Ja, ich nehme Folsäure....

Meine Schilddrüse habe ich noch nicht untersuchen lassen.

denke früher oder später werden wir uns auch untersuchen lassen. Aber ob wir das dieses Jahr noch machen lassen - keine Ahnung.....?!?!?!?!?!?!?

Beitrag von fine2000 09.09.08 - 19:17 Uhr

Liebe zaubermaus666,

Kopf in den Sand stecken nutzt nix! Vielleicht liegt es an einem leicht zu beseitigenden Problem (z.B. Schilddrüsenfehlfunktion). Dann ärgerst Du Dich, weil Du so viel Zeit hast verstreichen lassen.

Kümmere Dich um einen Arzttermin für Euch beide und um den neuen Job! Ich würde weder auf das eine noch das andere verzichten. Das Schicksal wird entscheiden, wie Dein Leben weitergeht. Und Du wirst dann schon die passende Antwort darauf finden.

Lg,
fine

Beitrag von rala70 09.09.08 - 19:25 Uhr

Das kommt mir so bekannt vor. Wir basteln auch schon über ein Jahr und ich versuche mittlerweile mich damit abzufinden, dass ich wohl nie ein #baby in meinem Armen halten werde. Mittlerweile bin ich 38 und meine biologische Uhr tickt nicht nur, sie brüllt.
Wir haben uns auch nicht durchchecken lassen, denn mein Mann macht da nicht mit. Ich habe vor einem Jahr mal eine komplette Blutuntersuchung inkl. Schilddrüse machen lassen, da war alles ok. Was soll es mir auch bringen, wenn ein Arzt etwas feststellt? Mein Mann möchte keinerlei medikamentöse Behandlung, auch nicht für mich. Er statt da auf dem Standpunkt: Es klappt oder es klappt nicht. Und ich? Ich verzweifel....

LG und Kopf hoch, auch unsere Zeit für ein #baby wird kommen und wir wissen es dann auch richtig zu schätzen.

Beitrag von zaubermaus666 09.09.08 - 19:43 Uhr

Ich danke euch allen sehr für eure lieben Worte!!!!

#liebdrueck

Beitrag von mausi1112 09.09.08 - 19:59 Uhr

Hallo Zaubermaus!

Ich kann deine Situation verstehen. Wir waren genauso weit. Sind in ÜZ 16 und immer wieder total deprimiert, wenn die Mens kommt.
Mein Mann hatte das gleiche Problem und meine Ärztin hat vor einigen Jahren mal ganz vorsichtig sie Vermutung geäußert, dass ich evt. Endometriose habe.
Wir haben uns tierische Gedanken gemacht, weils nicht klappt.
Letzten Monat hat mein Mann sich durchchecken lassen und ich war vor einigen Wochen auch beim Gyn. Soweit alles ok und ich soll jetzt Tempi messen. Was soll ich sagen, seitdem warte ich auf meine Mens und hab am We positiv getestet. Warte nun auf eine hoffentliche Bestätigung von meinem Arzt.
Ich kann dir nur raten, geht zum Arzt. Dann macht ihr euch unbewusst weniger Stress und ich finde das belastet die Situation doch!
Und wenns ein Problem gibt werden die Ärzte dir helfen...
Nur Mut#klee

#liebdrueck
mausi