an alle alleinerziehenden ohne job und wo das...

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von darkvenusgirl20 09.09.08 - 19:26 Uhr

...erziehungsgeld ausgelaufen ist

hallo zusammen.

mein sohn wird jetzt im oktober 2 das heisst diesen monat kommt ein letztes mal erziehungsgeld.
somit fehlen mir 300 euro im monat.
da ich erst ab nächstes jahr einen kigaplatz habe kann ich noch nicht arbeiten gehen da ich niemanden für den kleinen habe.

kann ich evt noch irgendwo zuschüsse beantragen??
nur vom alg2 und kindergeld kommt man nicht wirklich gut über die runden.

wisst ihr villt ob es sowas gibt??

danke schon mal lg ela

Beitrag von jordina 09.09.08 - 19:37 Uhr

nein,ausser kindergeld,alg2 und uvg oder unterhalt gibt es nix.ich komm damit aus.

Beitrag von colaqueen 09.09.08 - 19:49 Uhr

Nee da gibts nichts... 300€ weniger ist ne Menge, habe das selber fast durch (noch ein paar Monate, dann geht meine Maus in den KiGa).. Aber es geht, man muß ganz schön rechnen und knappsen... aber es geht wirklich ;-) Mir ging als sie 2 wurde auch der Ar... gehörig auf Grundeis und nun ist sie schon fast 3 und wir sind in der Zeit weder verhungert noch mußten in durchlöcherter Kleidung rumlaufen und im Sommer Eis essen oder mal ein Ausflug war auch drin... Man muß einfach rechnen..

Beitrag von matata 09.09.08 - 20:02 Uhr

bei uns gibt es in sachsen ab dem dritten lebensjahr landeserziehungsgeld.... ca. 300 euro... vielleicht gibt es sowas bei euch auch

Beitrag von galeia 10.09.08 - 07:00 Uhr

Meiner Meinung nach ist es nicht so, dass dir ab dem kommenden Monat das Geld fehlt, du hast es bisher obendrauf bekommen. Außerdem hast du mit dem Alleinerziehenden-Zuschlag immer noch einen deutlichen Vorteil ggü. anderen ALG2-Empfängern. Du hättest ja auch die Chance gehabt, von dem Elterngeld monatlich einen Betrag x zu sparen, dann würde es dir jetzt nicht so schwer abgehen. Kommt ja eigentlich nicht überraschend - das Auslaufen des Elterngeldes!

Gibt es bei euch keine Krippenplätze? Hast du einen Arbeitgeber, der dich mal einfach so schnell einstellt?

LG H. #klee

Beitrag von goldauge 10.09.08 - 13:27 Uhr

Seh ich auch so

Beitrag von kaltesherz0907 10.09.08 - 12:32 Uhr

wieso gehst du nicht früher arbeiten? also wenns erz.geld wegfällt. hab ich auch gemacht. Tagesmutti suchen. Die bekommst du auch bezahlt, je nachdem wieviel du verdienst, aber da man halbtags zB ja sehr wneig verdient übernimmt das JA meist alle Kosten.

Und TM gibt es überall.!

(ich verstehe diese Aussagen nicht, die hier immer wieder kommen: "ich habe neimand fürs Kind") Hab ich auch nicht gehabt: eltern 600km entfernt, keien familie, dort wo ich wohne außer der family von meinem Freund. Da hab ich mir ne TM und gleichzeitig Arbeit gesuch tund hat geklappt! Warum sollte das bei anderen nicht klappen?

Beitrag von mentira 10.09.08 - 20:31 Uhr

Hallo,

der Rat kommt zwar jetzt zu spät - aber ich habe die Hälfte meines Erziehungsgeldes monatl. beiseite gelegt um im dritten Jahr davon zu leben, falls es nicht gleich mit dem Job klappt.

Ausserdem habe ich mich frühzeitig um einen Krippenplatz gekümmert, so dass meine Tochter mit dem 2. Geburtstag einen Platz hatte und ich arbeiten gehen konnte.

Das mit dem Job klappte aber nicht sofort und ich musste nicht nur ohne Erziehungsgeld sondern sogar mit zusätzlichen Kosten von 250 Euro im Monat (für den Krippenplatz, der nun einmal aus eigener Tasche bezahlt werden muss wenn das Kind noch nicht drei Jahre alt und noch kein Job vorhanden ist) zurecht kommen.

DAS war wirklich knapp. Trotz allem sind wir satt geworden und meine Tochter lief in anständigen Klamotten herum.

LG
J.