meine twins bekommen eine brille

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mama_reni 09.09.08 - 19:45 Uhr

hallöchen!

meine beiden (3 jahre) mussten heut wieder zum augenarzt.nun kam raus,das beide eine angeborene sehschwäche haben und eine brille brauchen.am wochenende müssen wir nun tropfen in die augen machen und montag früh wieder zum testen.dort entscheidet sich dann welche stärke die beiden brauchen.

nun hab ich mal 2 fragen.wie habt ihr eure kids an die brille gewöhnt und muss ich auch bei kindern die gläser zuzahlen?
danke schonmal für antworten.

lg reni

Beitrag von knutschkugel4 09.09.08 - 20:23 Uhr

eigentlich kann man die Kleinen in dem Alter schon gut an die brille gewöhnen
mach es ihnen schon vorher schmackhaft#freu
die gestelle sollten sie sich auch selbst aussuchen dürfen-glaub mir es gibt wirklich sehr schöne
und sie werden ja auch merken , das sie mit der brille besser sehen#freu


wegen der zuzahlung#kratz-wenn du keine besonderen gläser nimmst eigentlich nicht
sinnvoll wäre aber ne versichung abzuschließen-kostet nur Minimal und dann kannst du dir alle zwei/drei jahre ein neues gestell bezahlen lassen

Liebe grüße dany

Beitrag von hanni1963 09.09.08 - 20:59 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat ihre erste Brille mit vier bekommen.
Die Augenärztin hat immer Kunststoffgläser verschrieben, die hat bis jetzt die AOK immer bezahlt.

Lass deine Kinder mitentscheiden, ob ihnen das Gestell gefällt, sonst setzen sie die Brille nicht auf.

Wir haben bis vor einem Jahr auch nur Titan-Flex Gestelle gehabt, die halten wirklich alles aus.

Was wir unserer Tochter auch erklärt haben, wie sie klein war, sie sieht mit Brille wie ein Adler.

Sie hat die Brille vom ersten Moment geliebt und setzt sie immer auf.

Hin und wieder verwendet sie jetzt schon Kontaktlinsen z.B. beim Schwimmen oder Sport.

Viel Spaß beim Aussuchen.

LG

Hanni

Beitrag von mama_reni 09.09.08 - 21:05 Uhr

ich danke euch beiden.aussuchen sollen sie ihre brillen auf jeden fall mit.sie müssen ja damit rumlaufen und sich gefallen :-).hab auch grad bei fielmann gelesen,das bei rezeptvorlage alles zum 0-tarif ist.

lg reni

Beitrag von doerpstedt 09.09.08 - 21:32 Uhr

Hallo
Nulltarif ist da noch lang nicht alles

Kunststoffgläser sind zwar bruchstabilder als Glas, und auch leichter, ABER sie zerkratzen unheimlcih schnell, man kann sie nciht mal schnell am T-Shirt putzen, Brillenputztücher sind tabu.
Glas Gläaser sind langlebiger und praktischer
macht echt kein Spaß wenn du alle 4 Wochen neue Gläser brauchst!

LG
micha

Beitrag von hanni1963 09.09.08 - 22:10 Uhr

Hallo Micha,

meine Tochter putzt ständig ihre Kunststoffgläser mit dem T-Shirt oder den Brillenputztüchern und da verkratzt nichts.
Vielleicht weil sie hartversiegelt sind.#kratz

LG

Hanni

Beitrag von lucccy 10.09.08 - 07:52 Uhr

Hallo,

und dann splittert das Glas und es gibt Verletzungen am Auge und das Geschrei ist groß...
Und von der Hartbeschichtung auf Kunststoff wurde ja schon geschrieben - übrigens auch zum Nulltarif.

Gruß Lucccy

Beitrag von norddeich 09.09.08 - 21:33 Uhr

Hallo reni

meine Maus Felicia ist 2.5 jahre und hat seit 1.5 Wochen ne Brille.

Das eingewöhnen war wirklich überhaupt kein problem sie hat jetzt sogut wie den ganzen tag die brille an nur abends wenn sie müde wird will sie sie nicht anziehen.

Zu den Gläsern must du nichts dazuzahlen wird komplett von der KK übernommen (wenn du die gläser so nimmst wie sie der Arzt aufgeschrieben hat) aber das Gestell mußt du selber zahlen.

lg Melanie und felicia
19.3.2006 (neues bild mit Brille in VK)

Beitrag von twins 10.09.08 - 09:09 Uhr

Hi,
unser Junior (auch Zwilling) hat seit er 16 Monate alt ist eine Brille. Der Anfang war schwer, da es ungewohnt und auch lästig war.

Jetzt ist es kein Problem mehr, auch wenn wir 1x am Tag noch ein Brillenglas abkleben müssen.


Wenn Deine Buben recht sportlich/wild/aktiv sind, würde ich auch Sportbügeln empfehlen.

Wir haben auch eine Titan-Flex aber leider nicht die Original von Eschenbach. Wenn dann würde ich nur noch die von Eschenbach nehmen, auch wenn Ihr zuzahlen müßt. Denn soweit ich erfahren haben, reparieren sie alles auf Kulanz.

Bei unserer Titan-Flex von Keek (mit Gläser 260 €)haben wir schon 4x neue Bügel kaufen mußten und zwei mal das Mittelgestell, da es gebrochen war und ein Glas.

Ansonsten auch eine günstigerer gute Brille (Disney) da kann man ruhig mal zwischendurch eine neue kaufen.

Achja achte drauf, das Du eine gute Beratung hast und das die Brille sehr gut sitzt und nicht stänig von der Nase fällt.

Grüße
Lisa
21.11.05 Zwillinge

Beitrag von cassy1977 10.09.08 - 10:06 Uhr

hallo reni,

mein krümel nico hat seit nem knappen jahr ne brille. war mit meinem großen zur kontrolluntersuchung und da sprach mich der augenarzt an ob der kleine nicht schon mal zur untersuchung da gewesen wäre da dies halt ratsam wäre für alle kinder bis 2 jahre sie einmal beim augenarzt vorzustellen. hab termin gemacht und es stellte sich raus das mein kleiner eine brille braucht. anfangs nen echter kampf weil es ungewohnt ist das er was auf der nase hat usw. jetzt läßt er sie auf.

zur zuzahlung kann ich dir nur soviel vorab sagen das entweder das gestell oder die gläser von der kasse übernommen werden ( dachte auch das die krankenkasse alles übernimmt) in unserem fall übernehmen sie die gläser und das gestell darf ich selber bezahlen.
(was bisher an reperaturen war einmal glas verkratzt und dann bügel abgerissen was ich zahlen darf ist die reperatur kosten wie einsetzen und neuer bügel )

informier dich am besten vorher was deine kasse übernimmt.

lieben gruß yvonne mit nicolas (dem kleinen harry potterdouble 3 jahre ) und fabian 11 jahre