Beikost-Start nicht so einfach ?Wie wars/ist es bei euch?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cocoloni 09.09.08 - 20:05 Uhr

Hallo,

Seit 3 Tagen geb ich meiner Tochter jetzt Karotten. Obwohl es ihr zu schmecken scheint kriegt sie das noch nicht so richtig hin. Sie schmatzt immer so süss dabei.

Habt ihr vielleicht ein paar Tipps wie es besser klappt und wieviel Löffel essen eure Zwerge ?

LG

Beitrag von jubeltrubel 09.09.08 - 20:31 Uhr

hi,

wenn sie "das noch nicht so richtig hinbekommt", dann ist sie einfach noch nicht so weit. warte ab und versuch es in ein paar wochen nochmal.

mit 4 monaten muß sie ja noch nicht ;-)

lg
sonja

ps: bei meinem sohn war das supereinfach: löffel gezeigt, mund auf, löffel rein, runterschlucken. er war definitiv soweit :-)

Beitrag von maya_203 09.09.08 - 20:47 Uhr

Hallo...

Das süße Schmatzen sind bestimmt Saugversuche. Das hat mein Sohn anfangs auch gemacht, gab sich aber schnell. Er versuchte halt das Essen vom Löffel zu saugen.
Die Mäuse müssen das erstmal lernen. #mampf
Ich hatte zu Beginn so einen Silikonlöffel. Der war schön flexibel.

Aber ich denke auch, dass Deine Tochter vielleicht noch ein wenig jung ist. Warte doch lieber noch etwas ab.

LG Sindy

Beitrag von ela06 09.09.08 - 20:52 Uhr

Alina ist jetzt knapp 5 Monate alt und seit etwas über ner Woche hab ich auch mit Beikost angefangen.
Pastinake mochte sie sehr gerne, aber mit Kartoffel überhaupt nicht, da schubste die kleine Zunge wieder alles raus;-)

Und Kürbis war auch nicht ihr Ding, da machte sie erst gar nicht den Mund auf:-D

Ich werde jetzt noch weiter stillen, und es nochmal versuchen, wenn sie 6 Monate alt ist, ich will ihr ja nix
aufzwingen:-p

Aber vom Löffel hat sie gut gegessen hat es auch verstanden, aber wie gesagt, es hat ihr nicht geschmeckt denk ich und deshalb warten wir noch.

lg Sabrina

Beitrag von cocoloni 09.09.08 - 20:56 Uhr

Sie ist aber sehr aufgeweckt und möchte ständig sitzen, hält den Kopf schon super gut, und registriert jede Bewegung meiner Hand wenn ich morgens oder abends esse.
Zu jung weiss ich nicht, vielleicht muss sie erst einmal trainieren. Ich üb mal diese Woche weiter und wenns dann noch nicht besser ist dann warte ich halt noch ein bisschen ab.

Beitrag von missmind 09.09.08 - 21:03 Uhr

Das ist ganz normal dass die gucken wenn wir essen. Lara guckt mir auch das Essen aus dem Mund, aber sie ist noch völlig zufrieden mit ihrer Milch...

Das ist einfach die reine Neugierde. Ich würde nicht "trainieren" sondern es später nochmal versuchen. SIe ist doch erst vier Monate, es ist sowieso besser erst mit sechs Monaten anzufangen...

LG Susan

Beitrag von jubeltrubel 09.09.08 - 21:36 Uhr

ganz ehrlich: wenn sie so weit ist, muß du nicht tagelang trainieren...

Beitrag von kathrincat 09.09.08 - 20:52 Uhr

super ,sie hat den mund aufgesperrt und los ging es mit einen halben gr. gläschen pastinake und hinterher noch bioapfelmus, wasser mit apfelsaft zu trinken und hinterher noch 150 ml milch, am nächsten tag schon kein milch mehr, allerdings hat sie am 3 tag früh und abends die flasche verweigert und wollte auch brei. mit 6 mon war sie tagsüber voll auf brei, milch nur noch wenn ich glück habe mal in der nacht, wenn sie da aber zu munder ist oder war, will sie auch brei.

Beitrag von annika1984 09.09.08 - 21:07 Uhr

Hallo,

bei uns hat es ganz gut geklappt, aber Angelina ist auch schon fast sechs Monate alt. Wir haben letzten Freitag mit Beikost begonnen. Anscheinend hat es ihr aber nicht so geschmeckt. Sie hat eine ziemliche Fleppi gezogen. Am Samstag hat sie aber schon freiwillig ohne Überredungskünste den Brei gegessen aber nur ein paar Löffelchen. Am Sonntag auch. Am Montag hat sie 30 Gramm gegessen und heute 70 Gramm. Und so will ich das auch weiter steigern.

Sie ist allerdings trotz ihres Alters kein Vielesser/trinker. Pro Mahlzeit meist nur 130 ml. Also gehe ich davon aus, dass sie kein ganzes Glas schaffen wird zu essen.

Schluckt deine Kleine den Brei denn schon runter, wenn nicht scheint sie wirklich noch nicht so weit zu sein und ich würde dann noch etwas warten.

Liebe Grüße Annika