HILFE....abbruchblutung...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von flohpopo 09.09.08 - 20:05 Uhr

hallo zusammen...

bin total verunsichert...heute ist mein 17ter zyklustag und siehe da es taucht nach schmerzen in der leistengegend eine blutung auf...:-(:-[

hatte das theater vor meiner bs auch andauernd#schmoll...jetzt hab ich angst das da schon wieder etwas nicht stimmt...

wer von euch hatte schon mal ähnliches...ich hatte eine endozyste und verwachsungen die gelöst wurden...kann das sein das die schon wieder nachgewachsen sind...in 6mon.....hilfe ich will nicht schon wieder zu einer op...das wäre dann in den letzten 4jahren meine 10te....(hatte 2003 einen fast tödlichen autounfall)
ICH MAG NICHT MEHR!!!!!!!!

alles liebe eine verzweifelte floh....#heul#heul#heul

Beitrag von wasnun 09.09.08 - 21:49 Uhr

Hallo Floh
Ruf morgen lieber mal bei FA an und lass das abklären. Vielleicht ist es ja nix schlimmes aber lieber mal geschaut.
Man kann auch Leistenziehen haben wenn man nicht #schwanger ist- hab ich fast jedes Monat.
Drück dich
lg Wasnun

Beitrag von morjachka 10.09.08 - 08:15 Uhr

Hallo, hoffen wir, dass nichts nachgewachsen ist!!!
Bei mir hiess es mal "Alles Ok, komm in 6 Monaten wieder!" und nach 4 Monaten hatte ich wieder eine grosse Zyste (gut, dass ich zum Arzt gegangen bin!).
Moechte dich absolut nicht verunsichern, geh aber besser zum Arzt!#klee