muss ich mir gedanken machen?oder warten!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von finchen20 09.09.08 - 20:51 Uhr

Hallo
melde mich mal hier weil ich langsam nicht mehr weiss was ich machen soll:-(
ich bin fast 23 Jahre,verheiratet und wir haben einen 3 jährigen swohn,seit fast 1 jahr üben wir nun schon an einem geschwistrchen.aber es klappt nicht:-(wann meint ihr sollte man zum arzt wegen behandlung etc.

Beitrag von wasnun 09.09.08 - 21:47 Uhr

Hallo
Ich würde an deiner Stelle mal mit dem Frauenarzt drüber sprechen. Vielleicht kann er mal bei dir einige Tests machen ob irgendwas nicht stimmt. (Schilddrüse oder andere Hormone usw.)
Wenn bei dir nix rauskommt kann sich dein Mann ja auch mal checken lassen- so wisst ihr dann wenigstens ob was nicht passt oder ob sich euer Geschwisterchen nur Zeit lässt.
lg Wasnun#liebdrueck

Beitrag von twokid83 10.09.08 - 07:22 Uhr

Huhu finchen,

will dich jetzt nicht verunsichern etc., aber ich bin 25 Jahre jung, habe 2 Kinder bekommen und war erst bei meinen alten Fa (war ÜZ 1), weil ich SB´s etc. hatte und der wollte nichts tun, hat Hormone untersucht, aber nix dazu gesagt. Da er dann irgendwas immer gesagt hat, was nicht gestimmt hat, haben wir uns entschlossen, dass wir uns eine zweite Meinung holen. Tja und Ende vom Lied ist PCO, zu viel Insulin, zu große Eierstöcke und keine Eizellreifung und paar mehr Myome als mein alter Fa gesagt hat.

Also du siehst, es ist besser einmal zu viel zum Fa zu gehen, als zu wenig und das vorallem bei Kiwu.


Lg und viel Glück

Jule