Vorstellung

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von helmet2703 09.09.08 - 21:32 Uhr

Hallo,
wollt mich mal bei Euch vorstellen. Bin momentan bei 26+6 und mit Zwillingen schwanger. Bin vor einer Woche nach einem 14-tägigen KH-Aufenthalt entlassen worden. Habe bereits 2x die Spritzen zur Lungenreife bekommen und zur Zeit gehts mir echt gut... toi,toi,toi

Nach meinem KH-Aufenthalt gehe ich mal stark davon aus, dass die beiden Mäuse zu früh auf die Welt kommen werden.

Werde mich nun öfter hier rumtreiben und gespannt Eure Beiträge lesen bzw. mich zu Wort melden wenn mir was auf dem Herzen liegt.

Bis dahin alles Gute für Euch und Eure Würmer

LG Helmet

Beitrag von fruehchenomi 10.09.08 - 08:25 Uhr

Herzlich willkommen und Dir alles Gute - in den nächsten Wochen.....Hier gibts einige Zwilli-Frühchen-Mamis, die werden sich schon noch melden :-D
LG Moni

Beitrag von meerjungfrau72 10.09.08 - 08:54 Uhr

Hallo,

als erstes drück ich Dir mal ganz fest die Daumen, daß Du noch lange durchhältst und Deine Kleinen nicht allzu früh zur Welt kommen. Schon Dich, so gut es geht und laß alles langsam angehen.

Meine beiden Mädels kamen bei 28+6 (nach 5 Wochen KH-Aufenthalt wegen vorzeitiger Wehen), sind mittlerweile 1 Jahr alt und entwickeln sich total gut. Sie hatten während ihrer 10 langen Wochen im KH keine Komplikationen und haben die Zeit gut überstanden. Nur eine stark ausgeprägte Trinkschwäche hatten sie sehr lange, aber auch das haben wir geschafft und heute läuft es echt super. Die beiden krabbeln, wollen sich an allem hochziehen, brabbeln die ersten Worte und sind fast immer gut gelaunt.

Warum warst Du denn im KH, wenn ich fragen darf? Hattest Du auch schon Wehen?

Ich wünsche Dir jedenfalls noch eine lange Restschwangerschaft und möglichst wenig Beschwerden.

LG, und alles Gute,
meerjungfrau72

Beitrag von helmet2703 10.09.08 - 14:16 Uhr

Hallo,
erstmal Danke für Deine antwort.
Ich war wegen Rückenschmerzen bei meiner FÄ. Diese machte Ultraschall und stellte einen kleinen Trichter fest, sprich MuMu ist leicht geöffnet. Wehen hatte ich keine.
Sie schickte mich dann sofort ins KH. Dort war schon kein Trichter mehr zu sehen und der Gebärmutterhals war noch 4,7 cm lang.

CTG war unauffällig und abstriche wurden gemacht.
Ergebnis: leicht erhöhter CRG-Wert und keime. Also bekam ich Antibiotika, wehenhemmende Mittel?!? und Magnesium über eine infusion. Als dann endlich nach 10 Tagen die Infusion abgenommen wurde fiel dann auch endlich der CRG-Wert und nach 14 Tagen durfte ich dann endlich nach Hause. Während des gesamten Aufenthaltes war jedes CTG unauffällig und mit den Kleinen war zu jeder zeit alles in Ordnung.

Hoffe nun das ich bis zur Entbindung daheim bleiben darf

LG Helmet

Beitrag von yvschen 10.09.08 - 09:46 Uhr

hallo vielleicht has ja glück und hältst noch lange durch

meine 2 kamen bei 29+0 zur welt nachdem ich bei 23+3 eine cerclage bekommen habe und der mumu zugenäht wurde

lg yvonne mit cécile und selina
http://www.yvschen5483.milupa-webchen.de

Beitrag von kathrin-82 10.09.08 - 19:59 Uhr

Hoffe ihr haltet noch lange durch!

Alles liebe und Gute!

Kathrin mit Henry, Finn und Jona *04.03.2008 (26+1)