wer kann mir was zu rotaviren sagen ????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yvonne38106 09.09.08 - 22:20 Uhr

hallo ihr lieben,
meine frage steht ja schon oben....
was ist das genau für ein virus ?
muß ich meine süße dagegen ihn impfen ?
danke schonmal für eure antworten !!!:-)
lg yvonne mit isabelle

Beitrag von simone_2403 09.09.08 - 22:24 Uhr

hallo

http://www.rotavirus-info.de/content/

lg

Beitrag von yvonne38106 09.09.08 - 22:31 Uhr

DANKE !!!!!!!!!#herzlich

Beitrag von simone_2403 09.09.08 - 22:49 Uhr

Gerne ;-)

Lass impfen,besser is das.

lg

Beitrag von tigerchen345 09.09.08 - 22:26 Uhr

Hallo,

ich sag dir was: Lass sie impfen!

Jonas hatte das Rota-Virus als er 10 Monate alt war.Das Rotavirus ist eine Durchfallerkrankung mit Erbrechen.Das Kind lässt nichts in sich drinne.Nicht mal Wasser!
Jonas war kurz vor dem Austrocknen und mußte ins KH an den Tropf für 4 Tage!Danach war der ganze Spuck vorbei!
Aber es kam wirklich alles vorne und hinten gleichzeitg raus.Er hat die ganze Zeit nur gewimert vor Schmerzen!
Das wünsche ich niemanden!

Bitte lass sie impfen!

Lg Gina mit Jonas 2 jahre und Julian 10 Monate

Beitrag von yvonne38106 09.09.08 - 22:33 Uhr

oh wie schrecklich !
mach ich auch, danke dir !!!#herzlich

Beitrag von kati543 10.09.08 - 07:43 Uhr

Bei deiner Kleinen ist die Zeit aber schon fast vorbei, in der sie geimpft werden kann...
Mein Großer hatte das mit 5 Monaten... er mußte ins KH und bekam Infusion, da er bereits ausgetrocknet war. Gleizeitig kam dann bei ihm durch das geschwächte Immunsystem eine Bronchitis. Nachdem er eine Woche Infusionen bekommen hatte, ging es ihm besser - nur leider bekam der Magen in der Zeit ja keine Nahrung und hat dadurch eine vorübergehende Allergie gegen Milch gehabt - und das mit 5 Monaten. Er hat dann zu jeder Milchmahlzeit Medikamente nehmen müssen - 2 Monate lang.

Beim Kleinen gab es nun einen Impfstoff - er wurde geimpft.

Beitrag von yvonne38106 10.09.08 - 10:32 Uhr

ich ruf mal beim kia an....
danke#herzlich