Dringende Frage zu Bauchumfang des Babys

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fanatigger23 09.09.08 - 22:31 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Bei der US Untersuchung im KH wurde festgestellt dass der Bauchumfang von unserer Kleinen größer ist als er zu dem Zeitpunkt sein sollte. Deshalb soll ich einen Zuckerbelastungstest machen. Den habe ich am Montag.
Jetzt aber meine Frage:
Was kann es denn noch sein wenn ich keine SS-Diabetes haben sollte? Ist das denn bedenklich? Kann es was schlimmes sein?#kratz
Ich danke euch schonmal für eure Antworten.
Schönen Abend
Nadine #ei 24+6

Beitrag von sunflower.1976 09.09.08 - 22:44 Uhr

Hallo!

Wie weit weicht denn der Wert ab? Es gibt ja immer eine Spannbreite, die völlig in Ordnung ist. So kann ein Baby in der 24.SSW den gleichen Umfang haben, wie ein anderes erst in der 28.SSW. Und beides ist normal.
Beim Feinultraschall in der 23.SSW waren bei meinem Baby zwei Werte leicht außerhalb de Norm (ATD und AC). Der Arzt sagte, dass alles völlig normal sei und er schrieb im Befundbericht, dass das Baby proportioniert entwickelt sei.
Bei einem Kontroll-Ultraschall in der 32.SSW beim gleichen Arzt hatte es sich wieder relativiert und beide Werte waren im Normbereich.
SS-Diabetes wurde bei mir ausgeschlossen und unser Baby ist laut US - abgesehen von einer fehlenden Niere - gesund.

LG Silvia

Beitrag von lilli29 09.09.08 - 22:44 Uhr

Hallo Nadine,

bei mir war es das Gleiche nur ein paar Wochen später und ich habe mir ähnliche Gedanken gemacht wir du...

Ich sollte dann auch einen Belstungstest machen (den über mehrer Stunden), wobei aber nichts festgestellt wurde. #huepf

Im Endeffekt war beim nächsten US wieder alles normal ...die Kleinen haben wohl verschiedene Wachstumsschübe, die in so einer Momentaufnahme, wie z.b. einen einmaligen US im Krankenhaus nicht beobachtet werden können.

Ich hoffe, ich konnte dich etwas beruhigen,

LG lilli (mit Emma, 6 Wochen)

Beitrag von breeze86 09.09.08 - 22:45 Uhr

Hi!
Ich kenne mich da leider gar nicht aus, aber ich bilde mir ein gelesen zu haben, dass sich sowas wieder "verwachsen" kann...
Bleib mal so weit es geht ruhig und warte den nächsten Termin ab da wird sich sicher alles weisen!! #klee
Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen! #pro

Lg, Vici und #ei Krümmelchen (20.SSW)

Beitrag von fanatigger23 09.09.08 - 22:50 Uhr

Danke für eure Antworten! Ich hoffe jetzt dass es sich verwächst und versuche #cool zu bleiben..
Hatte vor 2 Wochen vorzeitige Wehen und das hätte mir jetzt noch gefehlt dass es irgendwas schlimmeres sein kann.
Wünsche euch einen schönen Abend bzw. Nacht..