Ab wann durch Stillen abgenommen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von frosch1969 09.09.08 - 23:07 Uhr

Hallo zusammen,

ich brauche mal die Hilfe von Frauen, die bereits länger stillen und dadurch abegnommen haben. Wann habt Ihr Euer Gewicht verloren? Mehr am Anfang des Stillens oder später, als Eure Mäuse größer wurden und mehr Milch brauchten bzw. gehaltvollere Milch?
Unsere kleine Tochter ist jetzt nämlich 7 Wochen alt und wird vollgestillt. Ich habe noch gut 6kg von insgesamt 17kg Schwangerschaftsspeck übrig und seit gut 3 Wochen hat sich an meinem Gewicht auch nichts getan.
Ich habe eigentlich auch jeden Tag Hunger auf Süßes und verputze deshalb meistens eine Tafel Schokolade. So merkwürdig ist es also nicht, dass sich an meinem Gewicht nichts tut.
Ich wüßte nun aber gerne, ob ich noch Hoffnung haben darf, dass trotz Schokoladenkonsum mein Speck durchs Stillen schwinden wird. Steigert sich vielleicht noch mein Kalorienbedarf, weil mein Kind demnächst mehr Milch brauchen wird? Oder sollte ich mich lieber mit dem Gedanken anfreunden, die Schokolade zu verbannen?

Liebe Grüße

Sabine

Beitrag von orsa 09.09.08 - 23:17 Uhr

leider habe ich vergessen. wieviel mehr kalorien man benötigt für die milchproduktion. war enttäuschend wenig;-)
wenn du also abnehmen willst solltest du dich entweder viel bewegen #schwitz(aber erstmal rückbildung!), oder auf die schoki verzichten...#torte#schock

Beitrag von frosch1969 09.09.08 - 23:22 Uhr

Huhu,

vielen Dank für Deine Antwort (auch wenn sie mir nicht so richtig gefällt).

Soviel ich weiß, sind es ca. 500kcal, die man durch das Stillen mehr braucht. Also die Tafel Schokolade...

Vielleicht schraube ich das restliche Essen etwas runter und versuche, es bei einer halben Tafel zu belassen ;-)

Liebe Grüße

Sabine

Beitrag von naddel1982 09.09.08 - 23:37 Uhr

Hi,

mir geht es so ähnlich. Nur meine Maus ist schon 16 Wochen alt. Ich habe jetzt aber meine Rückbildung hinter mir und werde in nächster Zeit mehr Sport treiben und öfters auf meine heißgeliebte Schokolade verzichten #schwitz.

Frauen, die voll stillen brauchen 300 bis 600 Kalorien mehr pro Tag.

Abgenommen habe ich leider nicht seit der Geburt, deswegen kann ich Dir dazu leider nichts sagen.

Ich drücke Dir die Daumen, das schafftst Du schon #pro.

Lg, Naddel

Beitrag von glitzer-glas 09.09.08 - 23:38 Uhr

Hallo,
ich kann dir nur sagen wie´s bei mir ist.
Ich bin schlank, hab in der Schwangerschaft aber 19kg zugenommen. Nach der Geburt hatte ich immer noch so 10kg mehr als vor der Schwangerschaft drauf und die Pfunde purzelten eher langsam trotz Vollstillen.

Ich hing dann länger bei +8kg fest und nur langsam purzelt das Gewicht in 500g Schritten. Unser Sohnemann ist nun 4 1/2 Monate und ich hab noch so +4,5kg. Es geht zwar nur langsam vorwärts, aber solange wenigstens etwas passiert, bin ich schon zufrieden.

Ich esse übrigens ausgewogen, aber gönne mir auch Süßes wenn ich Lust drauf hab. Also ich verbiete mir nix.

Also gib deinem Körper etwas Zeit!

Beitrag von anjulia 10.09.08 - 03:52 Uhr

hi sabine,
ich hab die ersten 4 monate voll gestillt und kein bisschen abgenommen, obwohl ich normal gegessen habe und gar nicht genascht. jetzt ist die maus 6 monate, ich habe abgestillt und mache richtig diät, die leider nur sehr schleppend hilft. aber ich weiß nicht, was ich noch weglassen soll, das was ich esse brauche ich wirklich an energie .... :-(
hoffe, dir gehts besser, ich würde auf jeden fall die schoki weglassen, sonst wird das sicher nix.
lg
anjulia

Beitrag von emmy06 10.09.08 - 09:06 Uhr

Hallo...

trotz 2-3 Tafeln Schokolade und richtigen Fressattacken hab ich in den ersten Wochen konstant abgenommen. Bis 5kg unter Ausgangsgewicht.
Ab der 9. Woche nach der Geburt hab ich die Pille genommen und da hab ich wieder zugenommen.


LG Yvonne

Beitrag von nicole9981 10.09.08 - 09:14 Uhr

Hallo!

Garnichts. Ich habe 20 Kilo drauf bekommen in der SS. 11 Monate später habe ich 3 Kilo weniger (50) als vor der SS (53). Ich habe während der Stillzeit (10 Monate) zwar abgenommen aber ich glaube nicht dass das am Stillen lag. Man sagt über eine SS 9 Monate kommt sie und 9 Monate geht sie und bei mir war es so. nach ziemlich genau 9 Monate und ohne Diät habe ich wieder in meine alten Hosen gepasst. Habe Geduld...das wird schon. Aber die Tafel Schokolade würd ich schon weglassen bzw. reduzieren.

LG Nicole mit Nils 11 Monate

Beitrag von sandra_123 10.09.08 - 12:44 Uhr

Hallo Sabine,

was Du brauchst, ist schlichtweg mehr GEDULD! Aber ich weiß wie es ist. Ich bin sehr schlank und hatte in der SS 18 Kilo zugenommen. Das war mir völlig egal, ich habe meinen Bauch geliebt. Etwa 4 Wochen nach der Geburt fühlte ich mich aber "fett". Das Baby lag im KiWa und ich fragte mich, wann ich denn mal bitte wieder "normal" aussehe. Ich habe mich sehr unwohl gefühlt. Nach 3 Monaten dachte ich, ich werde es nie wieder los.

Am Anfang purzeln die Pfunde recht schnell, dann gehts wirklich sehr sehr langsam. Bei mir hats 7 Monate gedauert, aber da gibts keine Regel. Jeder Frau ist anders. Du bist mit der bisherigen Gewichtsabnahme super dabei! Ich weiß, ungeliebter Spruch, trotzdem: Lass Deinem Körper Zeit!

LG Sandra