Da kann ich nicht mehr zusehen!

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von 01wba056 09.09.08 - 23:42 Uhr

Hallo,
hab hier schon mal gepostet, da ich finde, daß meine Arbeitskollegin ihre Mutterrolle nur sehr lasch wahrnimmt:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=21&pid=10373002

Im Grunde habe ich durch die Bank Antworten erhalten, wonach ich mich nicht einmischen soll.

Aber heute hat es mir echt die Haare aufgestellt, als sie mir erzählte, daß sie vor hat über Weihnachten und Silvester mit ihren Kindern in eine Ferienwohnung zu fahren und vorhat, die Kinder dort 3 Tage zu verlassen, bzw. alleine zu lassen, da sie in diesen Tagen etwas mit ihrem Freund unternimmt. Die Kinder sind 8 und 9!!!

Ich reagierte schon sehr bestürzt und meinte, daß das ein Wahnsinn ist zwei Kinder in dem Alter 3 Tage lang sich selbst zu überlassen aber sie meinte ganz cool, daß ihre Kinder sehr selbständig sind und im Fall der Fälle die Nachbarin oberhalb noch da wäre, an die sie sich wenden könnten.

Ich bin am überlegen, ob ich ihr mit einer Meldung beim JA drohe, falls sie das durchzieht. Kollegin hin oder her aber ich persönlich kann alleine das Wissen um diesen Umstand nicht verantworten falls sie das wirklich macht!

Was soll ich tun? Wie in meinem ersten Bericht schon geschrieben, mag ich sie als Kollegin sehr gerne aber wie sie mit ihren Kindern verfährt finde ich schlimm!!!

Beitrag von ratpanat75 09.09.08 - 23:46 Uhr

Hallo,

damit verletzt sie ihre Aufsichtspflicht hochgradig.
Wenn sie wirklich ernst macht #schock, würde ich das JA einschalten.

LG

Beitrag von carrie23 10.09.08 - 02:35 Uhr

Ich finde es schon bei deinem ersten Beitrag nötig sich einzumischen, aber was sie jetzt vorhat geht auf keine Kuhhaut, geh zum Jugendamt und melde sie.

Beitrag von tweety12_de 10.09.08 - 08:50 Uhr

hallo,
ich finde da muß das jugendamt schon eingeschaltet werden BEVOR sie das durchzieht.....

das ist extreme aufsichtsverletzung!!!

mir tun, wenn ich so was höre die kinder sooo leid :-(

bitte,bitte mach meldung an das ja.

die kinder haben echt besseres verdient. evtl. beim vater etc.

gruß alex die die den mut wünscht, etwas zu tun

Beitrag von respect 10.09.08 - 21:00 Uhr

Diese Meinungen teile ich ebenfalls.

Hatte erst ne kurze Vermutung, dass dir deine liebe Kollegin einen Bären aufbinden will. Sollte diese Story jedoch ernst sein - na umso schlimmer!

Das Ding ist natürlich, dass man nicht gleich mit dem JA herausposaunen kann. Die gibt dir sonst kein Info-Futter mehr. Ich würde ihr vorschlagen, vielleicht erstmal ne Verhaltenstherapie anzustreben.

Bei manchen hakt es echt aus, wenn Männer im Spiel sind. Arme Mäuse!#wolke

Beitrag von melli0327 11.09.08 - 07:11 Uhr

weisst du wo das Ferienhaus ist??
Ich würde dem Jugendamt bescheid sagen das sie es vorhat. Nur wenn das JA da jetzt hinfährt u. nichts auffälliges findet machen die garnichts.

Lieben Gruss

Melanie