Frage zum Schwangerschaftsgurt!? Auf Rezept möglich ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von graupapa 10.09.08 - 01:03 Uhr

Hallöchen ihr Lieben!

Hatte vielleicht von Euch mal jemand einen Schwangerschaftsgurt? Bekommt man soetwas auch Rezept oder muss man den selbst bezahlen ???

Ich habe gestern beim 3D-US (eine andere FÄ als mein eigentlicher FA) meine Schmerzen im Schambereich nach dem Aufstehen angesprochen! Die ersten paar Schritte sind teilweise echt unangenehm und schmerzhaft, was aber dann meist schnell wieder weg geht!
Sie meinte dann sowas in der Richtung: Lassen sie sich mal einen Schwangerschaftsgurt im Sanitätshaus anpassen!
Ich bin mir nicht sicher ob sie Schwangerschaftsgurt gesagt hat, aber irgendsowas wars!

- Hat da irgendjemand Erfahrungen mit???
- Was kostet sowas, wenn man das anpassen lässt ???
(Bei eBay habe ich geschaut, aber die gehen nur bis
XL regulär zu kaufen und das reicht mir nicht)
- Bekommt man das auf Rezept ???

LG Babsy und Renée Vanessa inside!!!

Beitrag von katrin300581 10.09.08 - 06:07 Uhr

Hallo!

Bei mir wurde in der 28. SSW eine Symphysenlockerung festgestellt und mir wurde darauf hin ein Gurt verschrieben. Wenn Du ihn auf Rezept bekommst, musst Du ihn nicht selbst bezahlen, sonst ja. Wie teuer er dann ist, weiß ich nicht. Ich selbst halte von diesem Gurt nicht viel. Er bringt zwar kurze Erleichterung, aber wenn ich ihn dann abnehme, ist es viel schlimmer als vorher. Meine Hebamme meinte, man könnte genauso gut einen langen Schal nehmen und ihn um das Becken wickeln. Zu tragen ist dieser Gurt auch nicht wirklich angenehm, weil er alles "einzwängt". Mit dickem Bauch ist das nicht wirklich schön.

LG Katrin (35. SSW)

Beitrag von nessa79 10.09.08 - 07:46 Uhr

Ich habe auch so einen Gurt verschrieben bekommen. Musste nichts dafür bezahlen. Bin einfach nur ins Sanitätshaus, hab ihn umgemacht bekommen und das wars.
Aber ich bin von dem Ding auch nicht sonderlich begeisterst. Erst mal ist es schwer dieses Teil umzumachen, da vergeht ewig Zeit und dann sitzt das meist sooo unbequem. Es drückt und ziept dann irgendwie noch mehr hab ich das Gefühl.
LG
Nessa & #ei (ab morgen 30. Ssw #huepf)

Beitrag von dannymia 10.09.08 - 08:07 Uhr

Hallo,
also ich hab auch so einen SS-Gurt. Aber nicht verschrieben bekommen, sondern meine Mutter brachte den mal von einem Flohmarkt mit #schein
Ich bin mit Zwillingen schwanger, und seit geraumer Zeit ziehe ich ihn morgens an, wenn ich Hausarbeit etc. zu erledigen habe. So für'n Stündchen hilft es mir wirklich, aber auch nur beim Stehen. Im Sitzen und wenn man das Teil länger trägt, fängt es an, unangenehm zu ziepen und zu drücken.
Ich denke das muß wohl jeder für sich entscheiden. Probier's halt mal aus.
LG
Danny mit Philipp(8), Marie(6) Mika&Linus(34SSW)