WKS -wie Vorgehen mit zusätzl. privater KK-??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pocahontas82 10.09.08 - 08:11 Uhr

Hallo Mädels,

ich hoffe, dass ich ein paar Antworten von einigen WKS- Mamis bekomme:-), und bitte nicht gesteinigt werde#schein.

Ich bin mir absolut sicher, dass ich einen WKS möchte und mache mir nun Gedanken über die KK.
Ich war gestern zum Info Abend in dem KH, in dem ich auch entbinden möchte.
Die Hebamme sagte mir dann später auch, dass dort generell WKS durchgeführt werden.

Ich bin normalerweise bei einer BKK gesetzlich versichert und habe für stationäre Aufenthalte aber noch bei der Victoria eine private Zusatzversicherung.

Wie ist das denn jetzt mit den KK?
Ich denke mal, wenn das KH den WKS macht, kümmern díe sich auch um die Abrechnung mit der gesetzlichen KK oder?
Aber wie ist das mit der privaten Zusatz-KK?
Muss ich die vorher informieren und mir irgendwelche Kostenzusagen einholen oder wird das auch alles direkt mit dem KH geregelt???

Lg
pocahontas (29+3)

Beitrag von asphaltperle79 10.09.08 - 08:24 Uhr

Hallo:-)

In erster Linie wird mit der GKK abgerechnet.
Die Frage ist, was deine Zusatzvers.beinhaltet.Entweder schaust du mal was in den Unterlagen steht oder wendest dich an den zuständigen Versicherungsberater.Bei priv. ist es immer so das du die Rechnung vom Doc oder in deinem Fall Klinik bekommst,zur zuständigen Vers. schickst,das Geld überwiesen bekommst und somit die Rechnung bezahlen kannst.In der Regel muss man nach vier bis acht Wochen bezahlt haben.Also bei mir war es immer so.Die KK egal ob priv oder ges geben aber immer nett Auskunft.

Alles Gute!
L G Doris Vanessa8 und#ei 23SSW Eric

Beitrag von ziplonak 10.09.08 - 08:27 Uhr

Also, die geschichte kommt mir doch sehr bekannt vor :-p

Auch ich bekomme sozusagen eine "WKS" je nachdem wie man es sieht. Jedenfalls war auch meine erste Geburt eine Sectio und auch da war ich schon zusätzlich bei Victoria bzw DKV (gehörten ja früher zusammen) so wie du versichert. Du muss da gar nix tun, zuminest habe ich nix getan! Die rechnen das alles mit der KK ab und das was die KK nicht bezahlt übernimmt deine Zusatzversicherung.

Das einzige was auf dich zukommt ist, dass das KH dir die Rechnung von beidem schickt und dies lediglich weiterleiten musste, an deinen Versicherungsmensch oder direkt an Victoria.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.
LG JAcqueline mit Vitali 17 Monate und Baby inside 38ssw

Beitrag von ziplonak 10.09.08 - 08:30 Uhr

Ach ja, was ich noch schreiben wollte. die im Krankenhaus, also die schwestern wissen meistens anhand der KArte inwie weit du versichert bist und was dir zusteht. So war es zumindest bei mir