schlechte Gewichtszunahme

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von manuj 10.09.08 - 08:57 Uhr

Hallo Ihr Lieben

Mein kleiner erblickte am 24.04.08 per Notkaiserschnitt (SSW 36 +3 ) das Licht!!
Seine Masse 46 cm und 2290 gr., eigentlich nicht schlecht!!
Wichtig im Voraus ist vielleicht auch noch, dass er einen angeborenen Darmverschluss hatte und bereits 2 Tage nach seiner Geburt operiert wurde!! Ging alles super.
Wurde 5 Wochen lang im Kinderspital aufgeppelt und nahm auch ganz toll zu!

Doch jetzt will er nicht mehr so an Geicht sammeln!!
Er bringt zur Zeit 4130 gramm auf die Waage, die Aerzte meinen, dass dies leider zuwenig ist!!!

Im Moment bin ich also alle 3 Stunden je 100 ml am schöppeln!!!

Wie war das bei Euch????
Bin total verunsichert.....!
Dankbar bin ich Euch für jeden guten Tipp und Info`s......

Sorry für das viele #bla

Liebe Grüsse
Manu

Beitrag von claudia_1984 10.09.08 - 09:40 Uhr

guten morgen manu

mein sohn kam bei 35+4 spontan nach blasensprung zur welt. mittlerweile ist ist er 9 monate top fit und macht sich erstaunlich super.
wir bekommen auch bei jedem arzt besuch gesagt das er zu leicht un szu klein ist.
er war bei geburt 47cm lang und hatte 2610g auf den rippen. mittlerweile sind wir bei ca 68cm und knappen 8 kilo angekommen.
am anfang hat unser kleiner auf niocht so zugenommen wie er sollte, aber seit er gläschen bekommt nimmt er richtig zu. wir haben auch früher damit angefangen als die Kinderärztin uns empfohlen hat ( nach ihr sollte er nur flaschen bekommen und mit beikost noch warten).
jetzt habe ich mich mal mit meiner hebamme auseinander gesetzt und sie ist der meinung das Kinderärzte von Frühchen viel zuviel verlangen, da sie ja auch viel kleiner und leichter als kinder ind er 40. woche.

wenn er fit ist mach dir nicht so viele gedanken, er wird alles aufholen was ihm fehlt, bei jedem dauert es aber unterschiedlich lang.

viel glück und lg claudia mit jamie*10.12.2007 und krummelchen 21+2

Beitrag von manuj 10.09.08 - 10:13 Uhr

Hallo Claudia

Vielen Dank für deine aufmunterden Worte!!!
Das hat mich gleich einwenig beruhigt!!! #danke

Ich dachte mir eben auch, ich kann meinen kleinen Sonneschein doch nicht mehr geben, als er will!!!
Doch die Aerztin meint immer er sei halt schon speziell dünn und sollte unbedingt zunehmen, dass er auch nicht jeden Infekt mitmachen muss..........

Ab wann hast du begonnen mit Beikost????

Nochmals vielen lieben Dank...

Liebe Grüsse

Manu mit Céline 31.05.03, *Janis 15.06.07 und Jamiro 19 Wochen

Beitrag von claudia_1984 10.09.08 - 12:34 Uhr

hi manu

mit der beikost haben wir am 10.Mai begonnen, also genau ab dem 5. monat, aber auch nur weil er den sonntag vorher die hähnchenbeine vom teller geklaut hat und in den mund gesteckt hat.

naja, er wird irgendwann wachsen und auch mal an gewicht zuegen. aber damit kann er sich ruhig zeitlassen, denn dann kann ich den noch ohne bedenken tragen. mein FA schimpft schon die ganze zeit, von wegen ich würde zu viel heben. wobei ich in der SS mit jamie immer die kleine Hanna oben auf dem bauch sitzen lassen habe, und es hat keinem geschadet


lg claudia

Beitrag von manuj 10.09.08 - 15:34 Uhr

Hallo Claudia

Nochmals vielen Dank für deine schnellen Antworten.....
Es hilft mir unendlich und stärkt mich einwenig in meinem Gefühl!!

Also nochmals herzlichen Dank für deine Info`s!!!!!
#danke

Dir weiterhin alles gute mit deinem Kleinen und toi,toi in der weiteren Schwangerschaft!!!! #pro

Ganz liebe Grüsse

Manu

Beitrag von sturzgeburt 11.09.08 - 13:20 Uhr

hm,muss jetzt sagen,ich finde die Werte garnicht so schlecht;-)

Meine Maus,hat zur U5 mit sieben Monaten 5110g und wurde mit 1900 g geboren(also nur ein bßchen weniger als ihr).
Jetzt mit 15 Monaten hat sie so um die 8,5 kg ist aber ansonsten topfit...laß dich nicht verrückt machenAlles Gute

Andrea

Beitrag von reik80 10.09.08 - 13:49 Uhr

bennet ist am 2.05.08 in der 30.SSW geboren. Er wog bei der U4 vor ca. 2 Wochen 4200g. Er trinkt mehrmals am Tag unregelmäßig, aber meist höchstens 100ml auf einmal. ich hoffe,bennet wiegt mittlerweile mind. 4500g.
reik

Beitrag von manuj 10.09.08 - 15:44 Uhr

Hallo Reik

Vielen Dank für deine info`s!!!
Mein Kleiner hat bis jetzt eigentlich immer gut zugenommen, doch jetzt leider innerhalb einer Woche nur 20 gramm!!!
konnte es fast nicht glauben..... #schmoll

Unsere Daten: U1 2830 g
U2 3400g
U3 4110 g

Ich hoffe er nimmt jetzt wieder einwenig mehr zu....
Nochmals vielen Dank und weiterhin eine gute Zeit...

Liebe Grüsse

Manu

Beitrag von maschm2579 10.09.08 - 15:14 Uhr

Hallo Manu,

meine Hannah kam bei 36+1 zur Welt. Nach 8 Tagen Intensiv durfte ich sie mit 47 cm und 2600 Gramm nach Hause holen.

Sie entwickelt sich prächtig und wird am Freitag 6 Monate alt. Sie wiegt ca. 7,5 kg und ist ca. 68 cm groß.

Motorisch sind wir noch bißl hinterher aber sonst ist alles i.O.

An Gewicht hat sie die ersten Zeit rasand und fast zu schnell zugenommen und mittlerweile sehr langsam. Wir mußte schon mit Beikost beginnen aber das findet sie eine Tag total toll und den andere einfach blöd. Na sie kriegt es dann wenn sie will. Ich habe lange nach der passenden Nahrung gesucht und seitdem sie wieder Bebivita bekommt, nimmt sie besser zu.

Ich denke die Maus holt sich was sie braucht und ist halt ein Genießer. Solange sie gesund ist würde ich mir keine Sorgen machen.

lg Maren und Hannah

Beitrag von manuj 10.09.08 - 16:07 Uhr

Hallo Maren

Vielen lieben Dank für deine aufmunternden Worte.... (hat richtig gut getan)!!

Mein kleiner Mann Jamiro, hat (so hoffe ich doch) nur einen kleinen stillstand........
Bis jetzt hat er nämlich tip top zugenommen!!

Doch der Rat der Kinderärtztinfunktioniert auch nicht wirklich. Er sollte alle drei Stunden 100 ml trinken.
Doch wenn er den Schoppen nur schon sieht, schreit er!
Also gebe ich Ihm wie bis anhin, immer wenn er sich meldet ( spätestens nach 4 Stunden ) 120 ml.

Hoffentlich legt sich das alles wieder und er findet seinen Rythmus wieder zurück......

Also nochmals vielen Dank.

Liebe Grüsse

Manu mit Céline & Jamiro und #stern Janis

Beitrag von latemommy 13.09.08 - 23:26 Uhr

Hallo,
vielleicht bekommt er ja die ersten Zähne, da isst und trinkt unserer (36+4 spontan, 46 cm und 2700 g) auch immer für ein paar Tage praktisch nichts mehr.
Allgemein trinkt er auch sehr wenig, nur kleine Mengen, und höchstens mal 1/2 Gläschen (am liebsten Obst). Er bewegt sich auch am unteren Rand der Gewichtskurve, ist aber ansonsten putzmunter. Also habe ich auch aufgehört, mir Sorgen zu machen. Man hat irgendwie länger das Baby-Gefühl, wenn sie noch so zart sind #baby

Und spätestens mit 15 werden sie uns auch den Kühlschrank ausräumen :-D

Also, nicht sorgen und nach dem Gefühl gehen - ich darf vom KiA aus auch immer Öl / Butter ins Essen mischen, versuchs doch mal ...

Alles Gute und mehr Appetit wünsche ich Euch!!!
latemommy