Hühnerfrikassee?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von emelinchen 10.09.08 - 09:16 Uhr

Guten Morgen zusammen,

mein Sohn liebt Hühnerfrikassee und nun wollte ich das mal selber machen. Muss allerdings zugeben, dass ich eine echte Niete in der Küche bin.

Kann mir jemand ein Rezept geben, was einfach ist und das auch erklären? Ich habe z.B. gelesen, dass man dafür Hühnerbrust kochen muss. Mit Knochen? Und dann ablösen?

Muss man eine Mehlschwitze machen?

Vielen lieben Dank und liebe Grüße

Emeli

Beitrag von lichtchen67 10.09.08 - 09:33 Uhr

Ja, eine Mehlschwitze muss man machen.

Ich beschreib Dir mal wie ich es mache...

Ich nehme ein Paket Hühnerbrüste (sind meist 3 Stück drin), evtl. einen Schenkel dazu, alles in einen Topf, mit Wasser aufgießen, salzen und dann kochen. Ca. ne Stunde kocht das aus.

Dann abgießen, das "Wasser" auffangen und zur Seite stellen. Das Fleisch musst Du dann klein schneiden...

Dann wird ca. 120 gr. Butter in einem Topf geschmolzen, wenn die flüssig ist 120 gr. Mehl dazu, mit dem Schneebesen einrühren und langsam mit der Hühnerbrühe vom auskochen angießen... wenn das anfängt zu kochen dickt es immer wieder ein, dann wieder nachgießen, bis Du die gewünschte Dicke für die Soße erreicht hast.

Wenn die Flüssigkeit nicht reicht, kannste auch Milch oder Instantbrühe noch nehmen.

Gewürzt wird das Ganze bei mir mit dem Saft einer Zitrone, Salz, Pfeffer, Brühpulver.
hinein kommt das kleingeschnitte Hühnerfleisch, klein geschnittener Spargel und kleine Mettbällchen - ist das Lieblingsessen meines inzwischen 22 jährigen Sohnes ;-)

lichtchen

Beitrag von lillebro 10.09.08 - 11:07 Uhr

Ich mach es genauso wie lichtchen 67, nur kommen bei mir noch Möhren und Erbsen und ein wenig Kapern rein.

Beitrag von emelinchen 10.09.08 - 13:21 Uhr

Vielen lieben Dank!!!

Genauso eine Anleitung brauche ich dafür. Ich probiere das mal aus.

Wenn es mir sonst jemand erklärt hat, dachte ich immer, aha und wie genau mache ich das.

Liebe Grüße

Emeli

Beitrag von starwarslady 10.09.08 - 18:23 Uhr

#kochHallo

du kannst es dir auch etwas einfacher machen und sparts die die fummelei mit den knochen usw, schneller geht das ganze dazu auch noch.Nehme einfach 4-5 fertige Hänchenbrüste (ohne haut) die in Salzwasser ca 25 min kochen bis sie gar sind.
Und nimmst für den Font Gemüsebrühe die du ja in jeder form fertig kaufen kannst.Ist auch fettfärmer.
Denn Rest machst du dann wie dir die anderen es beschreiben haben.

Gut schmenkt auch immer noch ein bunt frischer Pietersielie mit drunter heben zum schluss.

Guten Hunger wünscht

Edith#koch

Beitrag von lichtchen67 11.09.08 - 09:13 Uhr

#kratz

wo ist denn Fummelei mit Knochen? Ich schrieb doch auch ich nehm Hähnchenbrüste...

lichtchen