wie geht das,was soll das?bebivita glas und selber kochen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von amselkind 10.09.08 - 09:25 Uhr

alsoo,mein sohn isst am liebsten das gemüseallerlei von bebivita.nun hab ich für heute aber das nicht mehr da,sondern noch 2 andere.beide mal das selbe.und beide gläser sind verschieden.auf dem einen steht salzarm drauf ,auf dem anderen "ohne salzzusatz" auch die inhaltsstoffe sind etwas anders.

wie bitte schön geht das denn?ist das erlaubt wenn die eine neue rezeptur rausbringen,das die alten weiter verkauft werden?


bin jetzt etwas verwirrt#gruebel

welches ist denn jetzt besser?auch der gemüseanteil hat sich verändert.

Beitrag von amselkind 10.09.08 - 09:26 Uhr

ah,meine frage wegen dem selber kochen.
mochten eure kinder das gleich?mein sohn mag es gar nicht,hab schon einiges versucht aber er mag nix was ich ihm selber koche.seufz.wie war das bei euch?

Beitrag von emmy06 10.09.08 - 09:29 Uhr

Zu der Gläschenfrage keine Ahnung, Tom hat erst 2 oder 3x ein Glas bekommen.
Er isst nur selbstgekochtes, hat er auch von Anfang an bekommen. Geb ich ihm ausnahmsweise unterwegs mal ein Gläschen (Alnatura) dann schüttelt es ihn zu Anfang immer.

LG Yvonne

Beitrag von amselkind 10.09.08 - 09:33 Uhr

dann gibt es das umgekehrt auch..ist aber besser so..lach..

Beitrag von fraukef 10.09.08 - 09:43 Uhr

Huhu

Welche Gläschen fütterst du denn normalerweise? Also ab welchem Monat?

ich hatte bei Judith das gleiche Problem - bei den Gläschen "nach dem 4. Monat" (die sind auch gar nicht gewürzt) hat sie noch beides (selbstgekochtes und Gläschen) gefuttert - seit sie Gläschen "ab dem 8. Monat" (die sind gewürzt) bekommen hat, hat sie Mamas ungewürztes Babyessen verschmäht... Als ich dann vorsichtig gewürzt hab, hat sie wieder beides gegessen... Seit sie normal vom TIsch mitisst, verschmäht sie alle Gläschen - und wenns mal unbedingt sein muss, dann muss ich nachwürzen... Das ist mir allerdings zu blöd - da koch ich lieber kindgerecht...

Es ist einfach so, dass Kinder sich sehr schnell an gewürzten Geschmack gewöhnen - und das fade andere Essen DANN nicht mehr wollen - ich finde es ehrlich gesagt auch völlig verständlich - ich mochte das völlig ungewürzte Babyessen auch nicht wenn ich probiert hab - weder das selbstgekochte noch die Gläschen... Vielleicht liegt hier auch bei euch des Rätsels Lösung ;-)

LG
Frauke mit Judith (*24.04.07) und #ei (35. SSW)

PS
Natürlich ist salzarm / salzfrei bei kleinen Kindern wichtig - aber würzen kann man ja zB auch mit Kräutern ;-) Das ist dann nicht schädlich für die Lütten...

Beitrag von amselkind 10.09.08 - 10:49 Uhr

huhu,wir füttern noch nach dem 4.monat,mein sohn ist 6 monate alt.ich versuche es heute nochmal mit selbstgekochtem..mal sehen,was er dazu "sagt"

Beitrag von fraukef 10.09.08 - 09:36 Uhr

Klar können die die alten Restgläschen noch fertig verkaufen - warum denn auch nicht? Wenn BMW ein neues Modell rausbringt, nehmen die die alten ja auch nicht vom Markt ;-)

Die Gesetzeslage hat sich ja nicht geändert - Bebivita hat nur was an der Rezeptur geschraubt - vermutlich weil sie hoffen, dadurch höhere Umsatzzahlen zu erreichen. Die "alten" Gläschen entsprechen aber noch den Vorschriften - können also noch weiter verkauft werden...

Welches jetzt besser ist? Keine Ahnung! Generell macht man bei SALZFREI nichts verkehrt - das ist schon optimal. Ich persönlich hab aber auch SALZARM gefüttert... Der veränderte Gemüseanteil - ich glaub du musst ausprobieren was Dein Kind lieber mag... Dauerhaft wird dir Bebivita die Entscheidung aber sicher abnehmen - da die die Produktion der alten Rezeptur vermutlich nicht mehr fortführen... Da ist es dann doch zu teuer, 2 ähnliche Menüs nebeneinander zu produzieren...

LG
Frauke mit Judith (*24.04.07) und #ei (35. SSW)