Baby zu leicht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von escada87 10.09.08 - 09:37 Uhr

Hallo!

Ich muss mir den Frust von der Seele schreiben... #aerger

War heute beim 2. Screening (in Österreich hat man im Normalfall NUR alle 8 Wochen einen Arzttermin)

Bin total enttäuscht #schmoll#schmoll die uS-Untersuchung war nur ganz kurz und das Baby hat uns nur den Popo gezeigt. Der blöde Frauenarzt hat aber auch nur einmal geschaut und meinte ganz trotzig: "vor der 25. SSW ist es eh ganz selten dass man was erkennt!"

Ich bin ja nicht so enttäuscht dass man nichts sehen konnte, sondern weil er gar nicht liebevoll war und sich keine Mühe gab irgendetwas zu sehen. #schmoll#heul und sonst war auch alles kacke.

Naja der einzige und wohl auch wichtigste Trost ist, dass es meinem Baby gut geht. Herzchen hat fleißig geschlagen und ich darf in 2 Wochen zum Organscreening ins KH. #huepf wenigstens was positives.

Aber vom FA selber bin ich wieder mal enttäuscht er war so komisch,.... gerade dass er nicht zum schimpfen anfing als er sah dass ich 2 kg zugenommen habe... mein Gott das ist doch völlig normal in der 20.SSW (fast 21. SSW) oder #schock#schock

Nun meine FRAGE:
ist mein Baby zu leicht? EFW= 179 g #kratz#kratz

Beitrag von marion-chris 10.09.08 - 09:41 Uhr

erst mal einen drücker von mir #liebdrueck

hast du dir schon mal überlegt den FA zu wechseln???
Ist denn der FA immer so?
und was meinte er damit das man vor der 25 SSW nichts sehen kann???

Also ich bin in der 13 SSW war letzte Woche beim FA und wir haben super Bilder bekommen haben viel erkennen können...

sehr schade das er sich so wenig Zeit genommen hat..

Wird beim Organscreening sicherlich besser werden.

Zum Gewicht kann ich dir leider nix sagen.. google doch mal da findest sicher was!

LG
Marion (12+1 #ei)

Beitrag von escada87 10.09.08 - 09:43 Uhr

ach ja... und ich hab nur 1 US-Bild bekommen wo man nur das Köpfchen sieht... da sich das Baby nicht zeigen wollte sind man nur den hinteren Teil des Schädels....

er hätte sonst noch so viele schöne Teile des Babys ablichten können... den Oberschenkel sah man noch so schön... den Popo die Wirbelsäule und/oder ein Gesamtfoto hat er aber nicht #schmoll#schmoll

Beitrag von martinee2 10.09.08 - 09:43 Uhr

Hallo,

also ganz ehrlich.. such dir einen anderen Fa, der ist ja nun wirklich alles andere als einfühlsam.

Was deine andere Frage angeht, sieh mal bei Bluni.de.

"vor der 25. SSW ist es eh ganz selten dass man was erkennt!"

Quatsch, der hat einen miesen US oder keine Ahnung, ab der 20ssw spätesten kann man fast alles wunderbar sehen.

LG

Beitrag von marion-chris 10.09.08 - 09:47 Uhr

Genau geh zu nem anderen..

Sage dem das du ein komisches gefühl hast der letzte FA sehr kurz angebunden war und du wissen möchtest ob es dem knirps gut geht..

dann macht der neue FA sicherlich auch einen US.. ganz sicher und dann bekommst sicher auch ein zweites schönes Bild und kannst dir deinen Knirps anschauen ...

... denke dann fühlst dich auch wieder beruhigter und besser!

Beitrag von burzl-24 10.09.08 - 09:46 Uhr

Hallo


ich habe alle 4 wochen untersuchung mit schallen :-) und ich hab auch immer tolle bilder mitbekommen - würde mal überlegen den arzt zu wechseln .
und wegen dem gewicht meiner hate in der 17 ssw 170g ( also wenn er sich nicht vertan hat ist das schon zu klein für die 21ssw finde ich ) .
nun bin ich in der 30 ssw und er hat 1700g .

Beitrag von schatzimilian 10.09.08 - 09:46 Uhr

Hallo!
Ist ja echt blöde das ihr in Österreich nur alle 8 Wochen einen FA Termin habt.
War der FA denn bist jetzt immer so? Wenn dann würde ich evtl. den Arzt wechseln. Denn wie du beschreibst hat der ja null Interesse gezeigt.

Deine Zunahme ist doch voll in Ordnung. Weiß gar nicht was der hat.

Ich bin kein Arzt, von daher kann ich nicht wirklich was zu dem Gewicht des Babys sagen. Unser Krümmel war bei 19 + 2 300 Gramm schwer.

http://www.bluni.de/index.php/a/schwanger_bio_gewicht
Schau doch mal auf die Seite. Da kannst du alle Werte des Babys vergleichen.

Da du ja in 2 Wochen eh bei der Feindiagnostik bist werden dir die schon sagen wenn es wirklich zu leicht wäre.

lg
schatzimilian (mit Fabian 24. SSW)

Beitrag von escada87 10.09.08 - 09:55 Uhr

ach ihr seit so süß danke #danke

ja er war immer schon so... ich muss jedes mal etwas bezahlen für den Ultraschall (30Euro) außer bei den 3. Screenings die im MUKI-Pass drinnen stehen.

Ist auch schade meine Freundinnen haben nie was zahlen müssen... der FA bietet es ihnen auch so an.

Ich wollte wechseln aber hab so ein komisches Gefühl.... dann muss ich ja dort anrufen und alle Termine absagen für die MUKI-Pass Untersuchungen oder?

Ich hab gegoogelt und denke dass es schon zu schwach ist. Normal wäre doch zwischen 250 und 400 g oder? #kratz:-(

Sollte ich wieder mal in Zukunft schwanger sein werde ich sicher nicht mehr bei ihm bleiben.

Beitrag von elke77 10.09.08 - 09:49 Uhr

Mein FA sagt bzgl dem Outing ähnliches - wahrscheinlich etwas einfühlsamer als deiner, aber vor der 20.SSW schaut er überhaupt nicht und danach sagt er auch nur was, wenn er sich 100%ig sicher ist. Dafür hatte er bis dato auch tatsächlich eine 100%ige Trefferquote ;-) sagt er zumindest :-p
Wir haben auch erst in der 25.SSW erfahren, dass unsere Große eine kleine Schwester bekommt. Da muss man dann einfach durch und die Ungewissheit als Kribbeln im Bauch geniessen. Und nicht ärgern, weil alle anderes es angeblich schon längst wissen #liebdrueck

2kg für die 20.SSW - meint dein FA, das sei zuviel? Oder viel zu wenig? Meiner sagt zum Gewicht immer nur Folgendes: wichtig ist, dass eine Tendenz nach oben zu erkennen ist. Solange man immer ein bisschen zunimmt, ist es ok. Wieviel, ist von Frau zu Frau und bei jeder Frau auch wieder von Schwangerschaft zu Schwangerschaft völlig verschieden. Nur abnehmen oder Diät halten - das sind No-Goes. Dann besteht Handlungsbedarf.

Zu deiner Baby-Gewicht-Frage: ich halte von diesen Schätzungen ehrlich gesagt nicht viel. Mein FA auch nicht. Er sagt nur immer "Alles ist so, wie es momentan sein muss". Genaue Zahlen habe ich von ihm noch nie gehört. Das ist aber auch ok. Oft liegen die FÄ da nämlich auch ziemlich daneben.
Ob die 179g zuviel oder zuwenig sind, weiß ich leider nicht. Vielleicht kann dir da eine andere weiterhelfen.

Noch ein Rat zum Schluss: wenn du wirklich so unzufrieden mit deinem FA bist, dann würde ich an deiner Stelle vielleicht noch vor der Geburt wechseln. Dein FA wird neben deiner Hebamme dein Ansprechpartner Nummer 1 bleiben. Da sollte man sich schon gut verstehen - mal davon abgesehen, dass die Termine zum Ende hin sich ja auch häufen und man öfter miteinander zu tun hat...

LG, Elke

Beitrag von sumamaso 10.09.08 - 09:54 Uhr

Hallo escada87,

an deiner Stelle würde ich den FA wechseln. Das ist ja nicht normal.

Ich bin in der 23. SSW und man sieht richtig meinen kleinen Zwerg.

Ich hatte vor 2 Wochen mein 2. Screening und es war so schön das Baby zu sehen. Der kleine Penis stand wie eine eins.

Ich möchte dich jetzt aber auch nicht verunsichern, aber mein kleiner wiegt so ca. 403 gr.. Ich habe bis jetzt auch nur 2 Kg zu genommen.

Im KH werden sie sich zeit nehmen und du kannst schön dein Baby sehen.

Solltest du aber bedenken haben wegen dem Gewicht, dann fahre doch ins KH und laß es abklären.

Wenn du magst, kannst du in meine VK schauen da habe ich US-Bilder drin.

LG Susi (23. SSW)

Beitrag von danisma 10.09.08 - 10:01 Uhr

Hallo, also ich hab jetzt mal nachgesehen, mein Sohnemann hatte in der 22.SSW ca. 570gr aber auf das Gewicht würde ich nicht soooo viel geben denn zu diesem Zeitpunkt hat´s geheissen daß wird ein ganz Grosser und tja er kam pünktlich auf die Welt mit 2430 gr.!!! Weiß nicht was EFW heisst. Aber der Umgang mit dir vom FA würde ich auch nicht akzeptieren und einen Arztwechsel in Erwägung ziehen. Ich komme nämlich auch aus Österreich und ich habe alle 4 Wochen Termin schon beim Grossen und jetzt wieder.
Alles Gute

LG
Danisma (9.SSW)

Beitrag von itsmyday 10.09.08 - 10:09 Uhr

Hi Du!

Erstmal kann ich Deine Enttäuschung gut verstehen!! #liebdrueck

Ich hatte auch mal so einen Arzt, der sich wo´s nur ging um die Geschlechtsdiagnose gedrückt hat....ich war damals überzeugt, dass er es einfach nicht gut kann! Wenn er dauernd daneben liegt und von den Patientinnen eins aufs Dach kriegt, verstehe ich, dass er das lieber in zwei Wochen den Kollegen im KH überläßt....die meist ja ein super US zur Verfügung haben! #pro

Dann muss ich Dir aber auch anraten, den Arzt zu wechseln! Ich habe zwei meiner Kindern in Ö bekommen und hatte genau wie hier in D erst alle 4 Wochen und später sogar alle 2 Wochen Termin!! :-)

LG Itsy

Beitrag von escada87 10.09.08 - 10:31 Uhr

ich danke euch allen für die lieben Antworten.

Hab mir jetzt auch schon bei einem neuen FA die Termine neu geben lassen. Hatte den Mumm... #freu dieser FA wurde mir auch von vielen Freundinnen und Bekannten empfohlen.

Ja du hast recht bevor er ein falsches Outing gibt, dann sollte er es lieber lassen. Das Problem ist wirklich nur dass er es gar nicht richtig versucht hat. #schmoll Wie du sagtest ich hatte das Gefühl er konnte es gar nicht.

Ich hoffe dass die beim Organscreening netter sind...

Schönen Tag noch allen #blume#blume#liebdrueck