Bezug von ALG 1 endet - Weiterversicherung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von wuermchen47 10.09.08 - 11:13 Uhr

Im März endet mein Bezug von Arbeitslosengeld 1.

Ich habe die Pflege meiner Mutti übernommen.

Bezug von Harzt Vier würde mir nicht zustehen.

Nun wollte ich mal fragen, wie es mit der Krankenversicherung aussieht, nachdem das Arbeitslosengeld endet.

Bin ich dann noch weiterhin über das Arbeitsamt krankenversichert nach einem entsprechenden Antrag?

Habe gesehen, das man einen Antrag auf freiwillige Weiterversicherung stellen kann. Genaueres war dort aber nicht nachzulesen.

Hoffe, das mir jemand helfen kann.

Beitrag von kati543 10.09.08 - 11:17 Uhr

Wieviel Pflege braucht deine Mama? Bekommt sie Pflegegeld? Dann schau mal, ob du nict darüber versichert werden kannst. Ich weiß nur, dass die PV Beiträge in die RV zahlt. Bei KV bin ich mir nicht sicher. Freiwillige Weiterversicherung bedeutet, dass du einen eigenen Beitrag aus deiner Tasche zahlen mußt. Bist du verheiratet? Dann kannst du in die Familienversicherung.

Beitrag von wuermchen47 10.09.08 - 11:23 Uhr

Danke für deine Antwort #blume
Mit der Krankenkasse habe ich schon gesprochen, sie zahlen nichts.

Meine Mutti hat die Pflegestufe 1. Die 2 wurde beantragt und abgelehnt, weil uns ein paar Minuten fehlen. Sind in Widerspruch gegangen.

Verheiratet bin ich auch nicht.

Beim Ämtern habe ich auch schon überall nachgefragt.

Der eine sagt, die Krankenkasse, der andere sagt, das Arbeitsamt und andere wieder, das ich mich selbst dann versichern muss.

Mhm ich weiß auch nicht mehr wo ich Informationen herbekommen soll.

Beitrag von gh1954 10.09.08 - 11:30 Uhr

>>>Bezug von Harzt Vier würde mir nicht zustehen. <<<

Lebst du mit deiner Mutter zusammen, oder warum kannst du kein ALGII beantragen?

Beitrag von wuermchen47 10.09.08 - 11:32 Uhr

Ja genau. Lebe mit meiner Mutti zusammen. Eigenes Haus.
Daher würde mir nichts zustehen.

Beitrag von lieserl 10.09.08 - 11:32 Uhr

Hallo!

Bist du verheiratet? Wenn ja kannst du dich evtl über deinen Mann familienversichern. Ansonsten musst du dich freiwillig versichern, was einiges kosten kann#schwitz Ob es eine Möglichkeit gibt wegen der Pflege deiner Mutter weis ich nicht...
Soweit zumindest mein kenntnisstand.

Grüße
Lieserl

Beitrag von kati543 10.09.08 - 11:41 Uhr

Aber in der Pflegestufe 1 braucht sie doch nicht sooo viel Pflege, dass es ein Vollzeitjob für dich wäre. Also bleibt für dich nur eine freiwillige Weiterversicherung - entweder PKV oder GKV. In der GKV kostet das knapp über 100€ (mein letzter Kentnisstand).

Beitrag von kaltesherz0907 10.09.08 - 12:29 Uhr

also das stimmt hintzen udn vorne nicht: sorry. es kostet weitaus mehr.

meine mutti pflegt meine oma und muss sich selbst krankenversichern. sie ist nichtmal über meinen papa versichert, weil der auch rentner ist.

zudem hat die pflegestufe mit der eigenen Krankenversicherung nix zu tun. (soweit ich weiß)

Beitrag von kaltesherz0907 10.09.08 - 12:29 Uhr

also das stimmt hintzen udn vorne nicht: sorry. es kostet weitaus mehr.

meine mutti pflegt meine oma und muss sich selbst krankenversichern. sie ist nichtmal über meinen papa versichert, weil der auch rentner ist.

zudem hat die pflegestufe mit der eigenen Krankenversicherung nix zu tun. (soweit ich weiß)