Umfrage wegen abends???*was ihr geht schon*??????

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von soka4ever 10.09.08 - 11:31 Uhr

Hallo
mein Oliver geht immer so um 19.30uhr ins bett!ab 19uhr wird er sehr unruhig egal ob er kurz vorher geschlafen hat oder schon 3 std wach ist!das ist das Höchste was er wach ist am tag!!

jetzt meine frage:
geht ihr abends wenn ihr bei jemand zu besuch seid so nach hause das eure kleinen pünktlich ins bett kommen???

ich ja ich finde es wichtig das Oliver in sein bettchen pünktlich kommt!
aber darf mir öfters anhören*was ihr geht schon Olli schläft doch überall alle babys machen das*
das nervt!
nur weil z.b von einer bekannten das baby damals ins bett gekommen ist wann sie zuhause wahren konnte auch mal 11 uhr nachts sein!
oder letzten eine bekannte auch sagt sei wahr auf dem volksfest mit ihrer tochter (7monate)auch bis 11 uhr nachts weg!und noch ne std heimfahrt!!

ich finde das ist jedem selber überlassen!!

aber ich finde es nervig mich jedes mal rechtfertigen zu müssen!

ich finde es sehr wichtig einen Abend Ritual zu haben!!

und das er ins ein bettchen kommt!Nach einem tag neuer eindrücke!

wer denkt genau so??

Liebe grüße
Sonja und Oliver 6 monate

Beitrag von crazycarry 10.09.08 - 11:42 Uhr

Hallo Sonja

Wir machen das genauso. Danny geht imma zwischen halb 7 und 7 ins Bett. Wenn wir dann irgendwo sind gehen wir imma so heim das wir um 6 zuhause sind damit er noch bisschen runterfahrn kann und dann nach seiner Flasche in SEIN Bettchen kann.

Haben uns auch schon öfters anhörn müssen warum geht ihr schon ein Baby schläft überall.
Meine Antwort: Mein Baby ist nicht ein Baby und mein Baby schläft in seinem Bett ganz einfach.

Klar könnte man ausnahmen machen aber ich seh des nicht ein für eine ausnahme alles durchnander zu bringen, ich wollte ein Baby also muss ich mich jetzt erstmal danach richten was für mein Baby wichtig ist, und das sind seine geregelten zeiten und unser Abendritual.

Ich weis das unsre Bekannte deswegen über uns reden, aber des is mir egal, ich mach so wie ich das denke und für gut halte.

Wie du siehst nicht nur du denkst so! Ich finde gut wie du denkst :)

Lg Nicole + Danny 7 Monate

Beitrag von soka4ever 10.09.08 - 11:50 Uhr

Hallo
danke für deien antwort!ja denk auch das viel über uns reden!aber mir egal er ist klein und brauchts einen schlaf!!

liebe grüße
Sonja

Beitrag von zaubermaus73 10.09.08 - 14:00 Uhr

Hallo Sonja!

Also unsere Jana braucht definitiv ihr eigenes Bett und ihr Ritual um wirklich gut in den Schlaf zu kommen!
Sie geht auch meist um 19.00 Uhr ins Bett und ist echt mies drauf, wenn wir dann nicht zuhause sind!!!
Diese gut gemeinten Ratschläge wie;
" Macht nicht den Fehler! Nehmt sie ja überall mit hin!"
funktioniert auch bei uns kein Stück!
Ein Beispiel: wir waren zu einer Hochzeitsparty eingeladen und wollten dort auch übernachten! Waren um 17.30 Uhr dort und nach 2 vergeblich Stunden des Versuchsmeine Kleine ins Bett zubringen, bin ich mit ihr unverrichteter Dinge wieder nach Hause gefahren! Hab sie hingelegt,ein kleiner Säufzer vom Baby und sie ist sofort eingeschlafen!
So ist es halt! Aber ich füge mich dem gerne! Und mir ist total egal, ob das jemand versteht oder nicht!
Meine/Unsere Zeit kommt auch wieder, wenn die Kleine bei Oma und Opa übernachten kann und das auch gerne tut!

LG Steffi

Beitrag von soka4ever 10.09.08 - 14:11 Uhr

Hallo
danke dir!
ja so sehe ich es auch!!
die zeit kommt wo wir wieder länger wegegehn können entweder mit olli oder ohne weil er bei der oma shcläft!!

ich wollte ja ein baby und wuste das es so sein wird die ertsen monate!!

LG
sonja

Beitrag von judith81 10.09.08 - 11:43 Uhr

Hallo,
wir halten es im großen und ganzen so wie du. Ausnahmen gibt es schon mal, wenn wir auf ein Fest wollen, dann bleiben wir auch mal bis max. 20:30 Uhr dort, so dass wir spät. um 21 Uhr Johanna ins Bett bringen können. Johanna geht sonst um 19 Uhr ins Bett, wenn wir mal länger weg sind gibt es keine Probleme, sie schläft dann auf dem Heimweg ein und schläft dann im Bett weiter. Länger als 21 Uhr würden wir das nicht machen, schon gar nicht auf ein Volksfest, wo die Musik eh so laut ist.
Lg
Judith mit Johanna 7,5 Monate

Beitrag von soka4ever 10.09.08 - 11:51 Uhr

hallo
dankle dir für die antwort!
ja wir sind auch manchmal erts um 20uhr daheim sehr sehr selten aber das passiert auch mal udn 21 uhr find eich ja noch ok aber nicht 23 uhr!!

Da Oliver eagl welche zeiz zu zeit um 6.30uhr aufsteht udn wenn er weniger shcläft dann ist er sehr schlecht gelaunt!!

Lieeb grüße
Sonja

Beitrag von perserkater 10.09.08 - 11:44 Uhr

Hallo Sonja

ganz ehrlich? Ich würde es super nervig finden, nicht flexibel sein zu können. Tim schläft überall, hauptsachen mein Mann oder ich sind da. Es darf auch gerne mal später werden, wir gehen manchmal Abends essen, mit Sohnemann natürlich und da kommen wor oft erst halb 10 Heim. Und bei Oma gehen wir grundsätzlich vor 11 nicht schlafen. Tim ist dann auch wach. So lange er nicht frühs in den Kiga muss, sind feste Schlafenszeiten kein Thema für Babys/Kleinkinder!

Aber wenn Oliver seine feste Zeit hat dann ist das doch ok wenn es dich nicht stört. Manche Kinder brauchen das eben. Sag er hat eben seine feste Zeit und gut ist.

Grüßle
Sylvia & Tim (20 Monate) +#ei 7.SSW

Beitrag von soka4ever 10.09.08 - 11:57 Uhr

Hallo
ich muss sagen mit 20monaten finde ich es was anderes als mit 6 monaten!!
ich denk mir auch wenn olli viel älter ist dannw erden wir auch mal länger bleiben aber nicht wenn er so klein ist!
flexibel kann ich auch in einem jahr sein!!

zu zeit braucht oliver sieen 11std schlaf udn er steht egal wann er ins bett eght um 6.30uhr auf und um so später er ins bett geht um schlechter gelaunt ist er!!

Oliver hat erts seid ein paar wochen diese zeit zum schlafen!
es wahr auch schon mal um 22 uhr seien bettzeit!!

aber im moment ist das so!
aber ich finde da shclaf verhalten ändert sich von monat zu monat eh!also beim Oliver ist das so!

aber ich möchte auch irgendwann mal länger wegehen aber erst wenn oliver ein bischen älter ist!!
mich nervt mehr das die immer und immer wieder das gleiche sagen!udn das nicht verstehen warum Oliver in sein bettchen muss!

muss auch sazu sagen Oliver wurde bis vor ein paar wochen ganze 4 moante lang gepuckt deswegen konnten wir auch nicht länger wegehen!ich wollte nicht das ich ihn wo anders pucke!!
Danke für die antwort!

LG
sonja

Beitrag von perserkater 10.09.08 - 11:59 Uhr

Ist doch wirklich ok! Das Schlafverhalten ändert sich öfter und manchmal hatte Tim auch Phasen, wo ich froh war daheim zu sein, weil wir beide schön hundemüde waren!

Alles Gute#klee

Beitrag von meandco 10.09.08 - 12:30 Uhr

#kratz bin ja jetzt nicht so im bild - aber wieso kann man den auswärts nicht pucken?

zum anderen: grade wie sie so klein war, hab ich mir leichter getan mit schlafen und untergwegs sein ...

ich handhabe es so: wir sind ja nicht dauernd auswärts und dann kriegt man das schon in den griff.
ich mach um 7 ganz normal schlafensritual. entweder gehts dann ab in den kiwa, oder ich darf sie bei den gastgebern ins bett legen.
wenn sie im kiwa schläft is sie zwar spätestens eine stunde später wieder wach, aber dann is sie wieder fit für bis zum heimfahren. dort gehts dann gleich wieder ins bett, das is ok für sie.
wenn sie im bett is, schläft sie normalerweise bis zum fahren und wacht nur kurz auf, wenn ich sie in den mc hebe ...

was ich eher sehe bei dir: oliver gewöhnt sich jetzt dran, dass es nur diesen einen schlafplatz gibt und sonst nix. birgt die gefahr, dass er später in anderer umgebung so abgelenkt is, dass er nicht mehr woanders schlafen kann.

muss nicht so sein, aber nur als denkanstoss gedacht.

lg
me

Beitrag von soka4ever 10.09.08 - 12:34 Uhr

hallo
ich wollte nicht wo anders pucken udn auserdem hatten wir den swaddle me und der ists ehr lut beim an udn ausziehen udn wie sollten wir ihn dann nahhause bringen!!

Oliver schläft tagsüber überall!auch wo anders auf dem sofa oder im bett von bekannten aber tagsüber abends möchte ich das er seien ruhe hat und in sienem bettchen ist!!
achja oLiver shcläft mittags nur auf dem sofa wie jetzt! er kann wo anders shclafen!mir geht es eher das er abends seien ruhe hat!!

LG
sonja

Beitrag von perserkater 10.09.08 - 12:38 Uhr

sie meinte damit, dass er vielleicht dann nur noch in seinem Bettchen schlafen kann.

Viele haben später das Problem, dass das Kind nicht im Reisebett oder in einen fremden Bett schlafen kann. Ist bei Besuchen oder Urlaub natürlich problematisch.

Muss nicht passieren, kann aber.

Beitrag von soka4ever 10.09.08 - 12:41 Uhr

ja ich weis!
aber wie gesagt Oliver schläft tagsüber überall ein!!
auch abends wenn er wie letzte woche sein ersten zahn bekommt hat er bei usn im bett geschlafen und sogar auf dem sofa neber usn bis ich ins bett bin!!

Beitrag von perserkater 10.09.08 - 12:48 Uhr

na dann ist es doch gut:-)

Beitrag von soka4ever 10.09.08 - 12:52 Uhr

ich hoffe es!das er dann auch im urlaub wo naders schläft!!
aber so wie Oliver kenne sollte es kein problem sein!ich hoffe!:-p

Beitrag von soka4ever 10.09.08 - 12:36 Uhr

sorry für die tipp fehler mein computer spinnt!manche tasten gehen nicht immer gleich!!
LG

Beitrag von ratpanat75 10.09.08 - 22:13 Uhr

Hallo,

ich denke, es kommt auf das Kind an.

Mein Sohn hat im TT überall geschlafen, das war nie ein Problem, Hauptsache Mama oder Papa waren zum kuscheln da.
Als er in dem Alter deines Sohnes war, war er meistens gegen 19.30 Uhr bis 20.00 Uhr müde.
Um dese Uhrzeit geht man hier in Spanien im Hochsommer erst aus dem Haus ;-).
Aber wenn es für euch die besten Lösung ist, dann braucht ihr doch niemandem Rechenschaft ablegen.

LG

Beitrag von soka4ever 11.09.08 - 07:56 Uhr

Hallo
danke dir!!

naja ich komme aus spanien da denk ich währe es auch was anders!!

ja Oliver würde auch überall shclafen aber ich möchte das er einfach abnds abschaltet udn in seinem bettchen ruihg schläft!denk wenn er größer ist ist es was anderes!!

LG
sonja

Beitrag von phoebe26 11.09.08 - 07:56 Uhr

Wieso kannst bzw. konntest Du ihn nicht woanders pucken? Meiner schläft nur so (sonst ist er nach 5 Minuten wieder wach) und das auch, wenn wir unterwegs sind tagsüber, sonst kämen seine Schwester und ich monatelang nicht vor die Tür.... Gibt schon manchmal komische Blicke, was ich ihm "antue", aber die Leute sind mir relativ egal.

Beitrag von soka4ever 11.09.08 - 08:03 Uhr

hallo
genau deswegen weil die leute eh schon komisch egschuat haben wenn ich es nur erzählt habe!!

ich weis das wahr doof aber ich hatte es satt dauerndiese doofen blicken was er wird ein gewickelt bla bla bla!!
der arme!!dann wollte ich nicht das sie es sehen!!

blöd aber jetzt ist auch zu spät!er wird nicht mehr gepuckt!er zuckt schon noch udn braucht abends lange bis er endlich ruihg shcläft!muss 2-4 mal ihn beruigehn!

so hätte ich auch denken soll was andere denken ist mir egal!!!

LG
sonja

Beitrag von sanne90 10.09.08 - 11:53 Uhr

Hallöle,

also ich seh das genauso wie Du/Ihr. Julian geht meist so gegen 18.30Uhr ins Bett. Er ist sehr empfänglich für Veränderungen und ist dann auch dementsprechend quengelig und unruhig wenn wir woanders sind. Jede Veränderung bringt sehr sehr unruhige Nächte mit sich, von daher haben wir für uns entschieden, dass er abends ungefähr zur gleichen Zeit ins Bettchen geht. Auch der abendliche Ablauf ist ab ca 17Uhr so gut wie gleich. Das heißt auch für uns noch vorerst jede "Party" gegen 17Uhr zu verlassen. Hören uns da auch ständig an "Wie - jetzt schon? oder Macht doch mal ne Ausnahme" Naja wir sagen dann ganz klar "nein wir machen da jetzt keine Ausnahme!" "Noch nicht"

Bist alsio nicht allein...:-p
lg Susanne

Beitrag von soka4ever 10.09.08 - 12:26 Uhr

Hallo
danke für die antwort!
ganau noch nicht!ich finde Olli ist einfach zu kleien dafür!ich wuste das das erste jahr anders sein wird bis sich der kleien auf der welt richtig ankommt!

LG
sonja

Beitrag von soka4ever 10.09.08 - 12:37 Uhr

genau Oliver ist auch sehr empfindlich udn wenn er an einem tag zuviel wahr kann ich die nahct vergessen!schon wo er ganz kleien wahr!
versuchen immer mehr udn mehr machen aber er verarbeitet alles im shclaf udn ist sehrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr unruihg!!
lg

Beitrag von muehlie 10.09.08 - 11:54 Uhr

Hallo Sonja,

mittlerweile (Sohnemann ist 19 Monate alt) handhaben wir das auch nicht mehr ganz so streng. Wir haben zwar auch ein festes Abendritual, aber mein Sohn kommt auch sehr gut mit Ausnahmen zurecht, ohne dass sich anschließend sein Schlafverhalten ändert.

Ich finde, ob und wann ihr mit eurem Kind nach Hause geht, ist allein eure Sache. Wenn ihr euren Sohn unterwegs schlafen lasst und er wacht zu Hause plötzlich wieder auf und ist für die nächsten 3 Stunden putzmunter, habt schließlich IHR den "Ärger", während eure Freunde samt ihrer klugen Ratschläge längst im Bett liegen.

LG
Claudia