Ab wann Zwergkaninchen kastrieren?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von samira 10.09.08 - 12:14 Uhr

Hallöchen zusammen!

Meine Frage steht ja schon oben. Meine zwei (Männlein und Weiblein) sind jetzt 8 Wochen alt. Wann ist der beste Zeitpunkt dafür?

Danke und liebe Grüße Samira

Beitrag von cornichon 10.09.08 - 12:50 Uhr

Männl. Zwergkaninchen werden mit ca. 12 Wochen geschlechtsreif. Lässt man sie vorher frühkastrieren, fällt danach die 6-wöchige Kastrationsfrist weg. Sonst müsstest du die beiden Zwerge so lange trennen.
Ich kenne aber auch einen Fall, wo der Rammler erheblich früher geschlechtsreif wurde.
Lass am besten so bald als möglich mal einen Tierarzt draufschauen, der sich mit Frühkastration auskennt.
Der wird dir dann schon sagen können, wann es am besten ist.
Ich glaube so mit 9-10 Wochen geht das schon, hab ich jedenfalls so gehört.
Das Weibchen musst du nicht kastrieren lassen.
Sollte es später mal zu häufigen Scheinschwangerschaften kommen, kann dies sinnvoll sein, jetzt ist es noch viel zu früh dafür.
LG cornichon

Beitrag von julie80 10.09.08 - 13:12 Uhr

Huhu,


sorry das ich mich mal einklinke #schein.

Meine sind ca. 10 Wochen alt, die Tä meinte heute am Telefon das das mit 14 Wochen rum gemacht wird. Also erst in einem Monat.

Frühkastration wäre für uns von Vorteil, denn ich hab leider keine Möglichkeit hier die beiden 6 Wochen getrennt zu halten, da müsste ich extra was bauen.


Hab die TÄ heut aber schon 2 mal angerufen, mag die net schon wieder nerven....

In 2 Wochen Termin zum 2. Impfen, ob die dann schnell einen Termin zum Kastrieren hat #gruebel die andere Frage....


Hmpf...

Grüßle

Beitrag von cornichon 10.09.08 - 13:41 Uhr

Frühkastration macht auch nicht jeder TA. Da muss man halt bei verschiedenen nachfragen.
Mit 14 Wochen ist es definitiv zu spät.
Habt ihr vielleicht eine Tierklinik in der Nähe oder in halbwegs erreichbarer Umgebung. Die machen sowas ganz sicher. Oder alle möglichen Tierärzte abklappern und nachfragen.
Anbetracht des Aufwandes, den man sich hinterher spart, lohnt es sich ja auch eventuell etwas weiter zu fahren.;-)
Musst auch mal nachfragen, ob zwischen Impfe und Kastra-OP noch ein zeitlicher Abstand sein muss.
In meinem Fall (also eher dem meines Kaninchens...) war es zwar keine Frühkastra, sondern eine "normale", sollte laut meiner TA aber so ca. eine Woche Abstand zur Impfung halten.

LG cornichon

Beitrag von julie80 10.09.08 - 13:45 Uhr

Huhu,


Danke dir das Du geantwortet hast....

Ui wenn das mit 14 Wochen definitiv zu spät ist, oh wei, da muss ich mich ranhalten und heut halt doch nochmal anrufen, auch wenn ich nerve #schein und sie fragen.

Hm ansonsten haben wir nur noch 60 km von hier entfernt die nächste Tierklinik. Die ruf ich auch mal vorsichtshalber an.

Danke für den Tip wegen der Impfung, da kann ich sie gleich drauf hinweisen.


Besser wäre Frühkastration weil das hier bei uns von der Haltung her besser wäre.

Da muss ich dran bleiben, da läuft die Zeit ja #schock


Danke nochmal

Beitrag von julie80 10.09.08 - 13:51 Uhr

Also die Tierklinik hab ich angerufen, die meinte das würde 49,00 Euro kosten, und wird erst ab 800 Gramm durchgeführt.

Das heißt, ich muss später mal wiegen gehen.

Aber dann kann ich das auch hier machen lassen (wenn die TÄ das überhaupt macht mit Frühkastration) denn sonst hab ich ja noch Wegkosten 2 x. Das lohnt sich dann auch wieder nicht...

Mal schaue, hier gibts halt aber auch so wenig Möglichkeiten...


Beitrag von cornichon 10.09.08 - 14:06 Uhr

Bei der Frage ob es sich lohnt, solltests du auch bedenken, das sich deine Kaninchen nach den 6 Wochen Wartefrist nicht mehr kennen, d.h. du musst sie neu vergesellschaften und kannst sie nicht einfach wieder zusammensetzen. Dafür brauchst du dann wiederum einen neutralen Raum, wo beide vorher noch nie waren. Dann gibt es dort ganz sicher auch Rangordnungskämpfe, wo es ganz schön hoch hergehen kann (aber nicht muss) Nicht unbedingt was für zarte Gemüter...
Fände es halt schade, wenn sie sich jetzt gut verstehen und dann so lange getrennt wären. Da leiden die ja auch drunter...
Ich würde nicht nur in Euro rechnen, wenn ichs mir irgendwie leisten könnte.

Beitrag von julie80 10.09.08 - 14:22 Uhr

Ja du hast da schon recht, das ist eben das was ich vermeiden will, denn die beiden sind ein Herz und eine Seele. Ich wüsste da auch nicht wie ich die solange auseinander nehmen soll...

Ich ruf die heut nachmittag an und mach gleich einen Termin aus.

Das wird mir zu heikel.

Danke Dir

Beitrag von cornichon 10.09.08 - 13:53 Uhr

Naja, wenn sie schon sagt, mit 14 Wochen, dann macht sie sicher keine Frühkastration...
Dann spute dich mal wegen dem Termin:-p

Manche sind auch frühreif, kenne einen Fall, da war der Rammler mit acht!!!! Wochen schon geschlechtsreif.
Bei dem war es dann mit 9 Wochen keine Frühkastra mehr.
Aber ich will dich ja nicht verrückt machen..., sowas ist ne absolute Ausnahme!

LG cornichon

Beitrag von julie80 10.09.08 - 14:04 Uhr

Ja oh man, da muss ich heut nachmittag mal ran, ob sie es macht, denn dann muss ich mich weiter umhören, Nebenstädte anrufen und fragen.

Nachwuchs wäre ja net schlimm (wobei es schon soviele Tiere ohne Zuhause gibt) aber in dem Fall weil es Geschwister sind, noch schlimmer, denn Inzucht will ich überhaupt net riskieren.


Woran könnte ich denn erkennen ob der Kleine schon geschlechtsreif wäre?? Irgendwelche Auffälligkeiten die dann vorhanden sind??

danke

Beitrag von cornichon 10.09.08 - 15:45 Uhr

Auweia, jetzt hab ich dich doch verrückt gemacht...#schock

Nee, lass mal, der ist bestimmt noch nicht soweit.
Geschlechtsreif sind sie wohl, wenn die Hoden abgestiegen sind, aber so genau kenn ich mich da auch nicht aus

Beitrag von julie80 10.09.08 - 14:32 Uhr

Huhu ich nochmal #schein


hab grad bei einem anderen angerufen..

Der würde es heut noch machen, weil er meint das jetzt schon was passieren kann...

Auch meinte er, das immer etwas passieren kann und das aber in den meisten Fällen bei Inzucht die Ninchen den ersten Nachwuchs totbeißen #schock, nee also das will ich mal gar nicht, da sind ja dann alle geschockt...

Nee nee, ich ruf die TÄ noch an, ob die auch schneller machen kann, ansonsten gehts zu dem anderen.

Kosten auch bei 49 Euro.

Puh ein Streß hier