Eure Meinungen zu Tragehilfen!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von maren-76xxx 10.09.08 - 12:22 Uhr

Hallo Zusammen,

also, ich weiß nicht ob es mir nur so geht, aber ich bin mit den Tragehilfen nicht zufrieden, oder ich mache etwas falsch.
Habe nun schon die vierte.Zuerst das Tragetuch, das ging einigermaßen, außer dass mein Kleiner wie ein Schluck Wasser darin hing.
Dann hatte ich den Domaro (wie BB), der ging gar nicht.
Jetzt habe ich noch den Ergo Carrier, (dafür ist er noch zu klein) und den Glückskäfer.
Im Glückskäfer sah er auch nicht richtig glücklich aus, habe immer das Gefühl, das es im Schritt zu eng ist und der Hoden eingedrückt wird#kratz. und ohne den kleinen Sitz , sitzt er auch so komisch darin und die Beine werden soweit auseinander gerissen, geht also auch nicht. Und fast jede Tragehilfe hat ne Auszeichnung, kann ich gar nicht verstehen.
Also ich bin echt enttäuscht, der Kleine wird so gern getragen. Dazu kommt noch dass ich noch eine große OW habe und nicht jede Tragehilfe verwenden kann.
Es wird immer alles so toll beschrieben, und es sieht toll aus, aber wenn ich es mal ausprobiere ist alles mist.
Wie macht Ihr das, und welche Tragehilfen habt Ihr? Und warum kaufen so viele den Babyb. , wenn er doch so schädlich sein soll?
Oder bin echt zu blöd? Nehme auch jeden Vorschlag gerne an.
Bin mal auf Eure Antworten gespannt.
LG Maren mit #baby Till 19 Wochen alt

Beitrag von kyrilla 10.09.08 - 12:29 Uhr

Hallo Maren,

Respekt dass Du Dir so viel Mühe machst und viele Tragehilfen ausprobiert hast.

Ich bin die erste Zeit (6-7 Monate) mit dem Tuch am besten zurecht gekommen. Wenn Dein Kleiner "wie ein Schluck Wasser" darin hängt, ist beim Binden etwas schief gelaufen!
Nach welcher Anleitung hast Du gebunden? Kennst Du schon die Videoanleitungen von NicoleSuT bei youtube?

Dass der BB nicht so doll ist hast Du ja schon bemerkt, ich denke die Firma verfolgt eine tolle und erfolgreiche Marketingstrategie, das Teil hängt in allen Babygeschäften an exponierter Stelle und wird von der Verkäuferinnen vielfach angepriesen. Manche Eltern sind aber auch nicht so empfindlich, obwohl sie die negativen Argumente kennen.

Zum Glückskäfer kann ich nichts sagen, den habe ich noch nie in der Hand gehabt.

Mittlerweile benutze ich fast nur noch die Manduca, da mein Tragling zum Laufling mutiert ist und ich die Manduca einfach um die Hüfte baumeln lassen kann, während ich durchs Unterholz hinter meinem Kind herkrieche. #freu

Fazit: Gib evtl. dem Tuch nochmal eine Chance, je kleiner das Kind, desto besser das Tuch!

LG
Kyrilla

Beitrag von muffin357 10.09.08 - 12:47 Uhr

hallo maren,

wieso soll dein kind für den ergo noch zu klein sein? -- ich trage julan damit seit er 8 wochen ist - sogar ohne NG-Einsatz ...

am anfang sind die beine halt noch fast innen und die ärme zwishen den beiden riemen, also unter dem achselsband und über dem hüftgurt, -- aber es klappt prima, ist stabil und die beine sind in der anhoch-spreizstellung (auch nicht zuuuu weit, find ich)....

vielleicht legst du den ergo nur falsch an? erzähl mal, --- denn ich find den klasse und würd den nie wieder hergeben ...

lg
tanja mit julian 17 wochen

Beitrag von maren-76xxx 10.09.08 - 12:56 Uhr

Hallo,

gucken die Beine denn raus, so dass er richtig drin sitzt.?
Dass habe ich neulich ausprobiert, aber die Beine sind noch zu kurz, mit dem einsatz wurden nur die Beinchen an der Seite abgeklemmt und unbequem war es auch. Er ist erst 57 cm groß .Würde den Ergo endlich benutzen wollen.Aber wenn die beinchen zu kurz sind, muss ich wohl noch warten.
LG

Beitrag von muffin357 10.09.08 - 13:21 Uhr

... ganz am anfang waren die beinchen sogar drinnen (ohne einsatz) ... angehockt und wie ein fröschlein ...für julian wars aber bequem, - er mochte das, -- -mit den wochen kamen die beine dann immer weiter raus .. anfang nur die füsschen (die hat er dann immer auf diese kante, also oberkante vom hüftgurt gestellt) und jetzt die ganzen unterschenkel .... -- was abgeklemmt hat er sich dabei aber nie ...., wenn er schief sitzt, passiert es manchmal, dass es an der wade einen abdruck gibt, -- aber da schieb ich das beinchen einfach wieder gerade ... hm ... ist wohl übungssache ...

ich würds einfach nochmal probieren .... udn mit den riemenlängen spielen, bis es passt, --
vielleicht liegts ja auch an Deinem Körperbau? -- bei uns ist es z.B. so : mein Mann kann sich hinsetzen und Julian findet es klasse, -- wenn ich mich mit dem ergo hinsetze, dann klemmt es ihm vermutlich was ab, denn das mag er garnicht... -- hm .... könnt also auch ne körperbausache sein?

ich schätz, da hilft euch nur rumprobieren, bis ihr das passende für euch gefunden habt....
lg
tanja

Beitrag von ra2006 10.09.08 - 12:50 Uhr

Hallo

ich habe auch den Ergo und super glücklich....HAts Du es mit dem Neugeboreneneinsatz versucht???

Ansonsten versuch doch mal eine Trageberaterin ausfindig zu machen, vielleicht machst Du irgendwo was falsch!!!!

LG
Alexa

Beitrag von maren-76xxx 10.09.08 - 13:05 Uhr

Ja den Einsatz habe ich auch, aber das klappt auch nicht. habe mir schon ein paar mal die Cd angeguckt und das sieht alles so einfach aus. Aber Till fand es nicht gut und nun warte ich, bis er in den Ergo passt. Ich kann doch auch nicht die Beinchen soweit auseinander ziehen, oder?
LG

Beitrag von ra2006 10.09.08 - 13:11 Uhr

Die Kleinen sind flexibler und stabiler als wir denken.

Ich denke Du kannst ihn schon so ein setzten wie es ein sollte.


Kontaktier doch mal einen von denen:
http://www.tragezauber.de/Trageberater-Innen:_:99.html?XTCsid=532d43f9e8a6aec8316f5c009def3703

oder hier bei Urbia gibt es Tragemama die ist Trageberaterin vielleicht kann sie dir helfen.
Das sind Profis.

LG

Beitrag von brinchen19 10.09.08 - 12:50 Uhr

Hallo...

wir haben den Beco Butterfly und sind super zufrieden :-)

Nicht jede Trage ist für jeden passend...da muss man ausprobieren...

Aber der Ergo ist schon mal fürs Kind gut,genauso wie das Tragetuch ;-)

guck dich doch mal bei www.tragemaus.de um da kannst du mehrere Tragen erst mal ausprobieren...und dich dann entscheiden welche für euch die richtige ist :-)

LG BIne

Beitrag von wunschmum 10.09.08 - 12:52 Uhr

Hallo,
mir ginges wie dir. Ich hatte erst den Baby Björn, dann die Cybex Igo, dann irgendwann noch mal die Hüfttrage von Quinny, den Currb und dann den Beco Baby Carrier...
Alle waren MIST, ausser der Beco, ist für mich die wohl tollste Trage. Allerdings muss man zu den beinchen sagen das das Kind darin gespreitzt sitzen MUSS...
mannennt es,glaube ich, die Anhogspreitzstellung...
Ein Tuch habe ich noch nicht probiert, leider kam der Entschluss dazu aber auch etwas zu spät da sie nun sicher etwas zu schwer dazu ist.
Aber wenn du mit dem Binden vielelicht nicht so gut zu recht kommst dann versuch doch mal einen Ring Sling... Hätte ich mir, wenn, auch geholt...!!!

Beitrag von nicki1820 10.09.08 - 12:54 Uhr

Hallo Maren,

also... Ich habe ein Tuch, das kam in den ersten Monaten nur zum Einsatz und nun nehme ich das Tuch und den Ergo im Wechsel, einfach weil der Ergo in manchen Situationen praktischer ist. Ansonsten nehme ich lieber das Tuch weil es für beide seiten bequemer ist, mit dem Ergo kann ich nicht auf die Toilette gehen:-p.
Warum ist Till denn zu Klein für den Ergo???
Du musst das Tuch sehr straff binden.

Alle Tragehilfen die die Spreitz-Andock-Haltung nicht ünterstützen sind für mich Müll...

Hatte bei meiner Großen aber dennoch den BB weil ich es nicht besser wußte. Daher kann ich sogar aus Erfahrung sagen das ich ihn schei... finde.

Katja

Beitrag von loewenmutter 10.09.08 - 13:46 Uhr

Hallo,
das du Tragehilfen nutzen möchtest finde ich erstmal gut, allerdings denke ich das deine OW kein Störfaktor ist. Vielleicht musst du dich auch erst richtig dran gewönnen. Ich hab immer ein Tuch genommen und dann den Didysling (grade als so warm war, war das sehr angenehm). Meiner wollte Beco, Ergo, Manduca etc. irgendwie nicht, da hat er sich immer gewährt.
Das du das Gefühl hats das die Beinchen so auseinandergerissen werden, kann ich nicht verstehen. Die Baby´s werden in die Anhockspreizstellung gebracht, was sehr gut für die Hüftentwicklung ist. Das Tuch zieht man am Po ja auch bis zu den Kniekehlen auseinander.
Wie von einer Vorrednerin schon empfohlen: Schau dir ein Video zur Bindeanleitung an. Das Tuch muss schön fest gebunden werden, dann sitzt auch das Baby perfekt.
Bleib weiter dran, das ist das beste was du für dein Kleines tun kannst, nicht nur das er es im Moment schön findet, auch für die Entwicklung seiner Persönlichkeit ist das gut (Neugierde, Selbstbewusstsein, Eigenständigkeit...)
LG
Nancy

Beitrag von divastress 10.09.08 - 14:53 Uhr

Hallo,

bei www.tragemaus.de kann man sich verschiedene Tragehilfen zum testen ausleihen.
Für so einen kleinen Wurm würden ich den Bondolino empfehlen oder das TT
Du kannst auch schauen, ob Du Dir eine Trageberatung suchst. Die hilft Dir einerseits beim Tuch und meistens haben die mehrere Tragehilfen zum ausprobieren.
Aber wie gesagt, ich bin vom Bondolino echt begeistert.

Lg Andrea