babyschwimmen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kleinszi 10.09.08 - 12:26 Uhr

hallo ihr lieben

mein sohnemann ist jetzt 4,5 monate alt und wird überhaupt nicht gern gebadet. am anfang gehts immer noch aber irgendwann nach paar minuten fängt er an zu schreien. um ihm das baden vielleicht bisschen schöner zu machen, habe ich überlegt ob ich nicht mal zum babyschwimmen gehe.

oder vielleicht soll ich ihn auch mal mit in die große wanne nehmen?

doch was wenn er dann dort auch nur am schreien ist?

ab wann seit ihr zum babyschwimmen gegangen?

seine pekipgruppe liebt er heiß und innig. vielleicht macht es ihm mit anderen kindern mehr spass. als mit mutti, der es immer schon graut vor dem badetag.

vielleicht habt ihr ein paar tipps für mich.

#danke schon mal

lg ulrike

Beitrag von schokohase81 10.09.08 - 12:38 Uhr

Baden und schwimmen sind 2 grundsätzlich verschiedene Dinge! Ihr habt beim Schwimmen viel mehr Platz und es wird ihn mehr entspannen, als in der Badewanne.

Emilia war von Anfang an begeistert von Babyschwimmen.

Du kannst natürlich auch mal probieren, ihn in der großen Wanne zu baden, also ihr 2 zusammen. Oder auch ein Tommy Tub ist ganz klasse!

LG Sandra

Beitrag von kleinszi 10.09.08 - 13:55 Uhr

was ist denn ein tommy tub? hab ich noch nicht gehört.

Beitrag von tyson08 10.09.08 - 12:42 Uhr

hi
meine kleine hat baden auch gehasst es war immer ein theater.aber als ich sie mit in die grosse wanne genommen habe ging es immer besser.
die ersten 1,2 mal war sie noch skeptisch aber dann hat sie es geliebt.
sie hat dann sogar das plantschen angefangen;-)
jetzt wird nur noch gemekert wenn es raus aus der wanne geht.

lg
sandra und colleen#baby

Beitrag von jennifer1987jenny 10.09.08 - 12:47 Uhr

Hey,

Mein Sohnemann macht zwar keine Probleme beim baden, ganz im Gegenteil, er liebt es, aber ich hab ihn auch von Anfang an in der fgroßen Badewanne gebadet und ihn an Wasser gewöhnt, dass heißt mal hier und mal da Wasser und auch mal über den Kopf.

Aber dennoch ist schwimmern und baden, zwei ganz unterschiedliche Sachen meiner Meinung nach.
Also bei uns geht es beim
-->badenin erster Linie um die Hygiene und die Entspannung
-->schwimmen gehen geht es um das Neue und die Freiheit im Wasser und das Erlebnis

Wir gehen öfters schwimmen, jedoch nicht in einer Babyschwimmgruppe, denn da überleg ich gerade ob ich das mitmachen soll oder nicht) und gebadet wird mein Kleiner je nachdem wie warm es darußen ist und so (wegen schwitzen) alle zwei bis drei Tage.

Und wie gesagt er liebt es.

Beitrag von pegsi 10.09.08 - 13:25 Uhr

Wir waren mit 3,5 Monaten zum ersten Mal beim Babyschwimmen. Für meine Maus sind das sehr, sehr viele Eindrücke auf einmal, da ist sie mir in der Badewanne entspannter. Waschbecken kann sie jetzt (4 Monate) auch nicht mehr leiden. Letzte Woche hat meine Maus beim Babyschwimmen geheult, na dann sind wir halt nach 5 min wieder geganen. Ist ja für sie...