Fragen zum Thema Senkwehen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marienhof1982 10.09.08 - 12:30 Uhr

Hallo,

Habe paar Fragen zum Thema Senkwehen

1. In Welcher Woche hat man circa Senkwehen?
2. Wie machen sich Senkwehen bemerkbar?
3. Was ist wenn man früher Senkwehen hat?
4. Was sind Senkwehen?

Vielen Dank

Beitrag von rmwib 10.09.08 - 12:32 Uhr

Ich hatte gar keine.

GLG

Beitrag von knuffelbunt 10.09.08 - 12:41 Uhr

Hallo!

Bei meiner ersten Tochter hatte ich das Gefühl der Bauchsenkung in der ca. 34./35.SSW. Meine Hebamme konnte mir damals auch bestätigen, dass sich das Kind weiter ins Becken gesenkt hat. Die Geburt hat dann 4 Wochen später (2 Wochen vor dem ET) stattgefunden.

In meiner jetzigen Schwangerschaft bin ich mir nicht 100%-tig sicher, ob ich die Senkwehen wirklich hatte. Aber in der nacht zum 5.9. (35.SSW) ging es mir nicht so gut. Seither muß ich nachts nicht mehr so viel zur Toilette. Ich rechne nun also ab Oktober mit dem Einsetzen der Geburt.

Weitere Anzeichen für eine Bauchsenkung:
-Du bekommst wieder besser Luft
-Du kannst wieder mehr essen

Folgendes habe ich über Senkwehen im Internet gefunden:

Senkwehen (auch Vorwehen genannt) sorgen während der Schwangerschaft bei der Mutter eines Babys dafür, dass das Baby tiefer in das Becken der Mutter rutscht und eine günstige Lage für die Geburt einnimmt.

Beim ersten Kind geschieht dies meist früher (vier bis sechs Wochen vor der Geburt), das zweite rutscht oft erst kurz vor der Geburt ins Becken der Mutter, weil es ohnehin schon tiefer positioniert ist.

Die Senkwehen wirken sich nicht auf den Muttermund aus. Im Gegensatz zur/zu den Eröffnungswehe(n) sind die Abstände der Senkwehen unregelmäßig - zwischen den einzelnen Wehen können Stunden oder auch Tage liegen.

Subjektiv empfindet man die Senkwehen als unangenehmes Ziehen im Bauch nach unten, das bis in die Oberschenkel und den Rücken ausstrahlen kann. Manchmal werden sie sogar als äußerst schmerzhaft empfunden.

Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte!
Alles Gute! #klee

Knuffelbunt