rasende Kopfschmerzen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von neptune 10.09.08 - 13:10 Uhr

Hallo zusammen!
Ich bin jetzt in der 19. SSW und seit der 14. Woche plagen mich so üble Kopfschmerzen. Ich kann echt fast nicht mehr. Zuerst war es die Übelkeit die mir zusetzte und nun dass!! Ich kann nichts dagegen machen. Wenn ich Paracetamol nehme, vergehen die Schmerzen höchstens für 2-3 Stunden. Dann sind sie wieder da. Ich kann nicht mehr!! Meine Nase ist auch ständig verstopft und blutet die ganze Zeit. Mich dünkt auch, dass die Kopfschmerzen irgendwie hinter der Nase entstehen und da irgendwie ein Zusammenhang besteht. Da ist so Druck drauf. Meine Ärztin schaut mich aber nur deppert an wenn ich ihr zu erklären versuche wie der Schmerz ist. Mein Blutdruck sei im Keller hat sie gemeint und die Kopfschmerzen kämen daher. Habe seit 2 Wochen nun Tröpfchen bekommen die den Blutdruck anheben sollen. Die nützen aber einen alten Hut. Ich bin am verzweifeln. Kann mir jemand einen Tipp geben was ich machen soll? Ist es auch jemandem so ergangen? Ging das wieder vorbei? Bitte macht mir wieder Mut, denn ich habe keine Ahnung wie ich den rest der SS so durchstehen soll.... :-(

Beitrag von murmel72 10.09.08 - 13:16 Uhr

Supertip:

Gehe sofort zu einer Hebamme, die vorgeburtliche Akupunktur macht.
Ich hatte bei der letzten SS auch Hammerkopfschmerzen - migraeneaehnlich. Paracetamol hat auch nur kurz geholfen und irgendwann gar nicht mehr.

Daraufhin hat meine Hebi im KH akupunktiert und die Kopfschmerzen waren weg. Das war eine Erloesung!!!

Beitrag von neptune 10.09.08 - 13:21 Uhr

Akupunktur mache ich schon.. hat kurzfristig geholfen, aber den nächsten Termin habe ich erst morgen.. :-(
Wann haben denn die Kopfschmerzen bei dir angefangen und nach wievielen Sitzungen Akupunktur wurde es besser?

Beitrag von murmel72 10.09.08 - 13:26 Uhr

Ich glaube, die Kopfschmerzen haben auch im 2. Trimester angefangen. Um die 13./14. Woche.

Nach 3 Sitzungen waren die Kopfschmerzen weg. Nach dem 1. Mal schon viel besser.

Ansonsten kannst du vielleicht noch probieren, irgendeine Entspannungstechnik zu machen. Schwangerenyoga oder sowas. Ich glaube, meist ruehren die Kopfschmerzen von Verspannungen her.

Beitrag von neptune 10.09.08 - 13:28 Uhr

Ja, ich versuche das mal.. Mir ist langsam wirklich zum heulen! :-(
Arbeiten sollte ich ja auch noch irgendwie. Ich kann nicht mehr!!

Beitrag von murmel72 10.09.08 - 13:35 Uhr

Kann dich so gut verstehen... solche Kopfschmerzen setzen einen absolut ausser Gefecht.

An deiner Stelle wuerde ich nach Hause gehen. Ist dein gutes Recht. Du bist ja gar nicht arbeitsfaehig.

Beitrag von britt.01 10.09.08 - 13:40 Uhr

Hallo!

Also wenn du Kopfschmerzen mit Nasenbluten auftreten hört sich das für mich schon ernst an. Was sagt denn dein FA dazu?

Gegen "normale" Kopfschmerzen während der SS habe ich folgenden Tip:

eine kleine Tasse stark aufgebrühten Kaffe mit einem Schuss frisch gepresstem Zitronensaft. Hilft!

Gruß, Anja

Beitrag von katlehmann 10.09.08 - 15:56 Uhr

Hi,

ich hatte auch Dauerkopfschmerzen. Mir hat meine FÄ zu Magnesium geraten. Und es hat prima geholfen.

Ich nehme jetzt morgens und abends eine und gut ist.

lg anke