Trinkgelder steuerfrei?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hibblerin1979 10.09.08 - 13:12 Uhr

Hallo

ich stell heute mal für eine Bekannte eine Frage:

Sie arbeitet seit einigen Monaten aushilfsweise in einem Restaurant als Bedienung. Ganz normal auf 400€ Basis angemeldet.

Jetzt hat der Juniorchef den Laden übernommen und möchte, dass sie auch kassiert (hat vorher nur der Chef selber gemacht). Ihr Trinkgeld darf sie behalten.

So, nun zu ihrer Frage:

Wird das Trinkgeld zu den 400€ dazugerechnet (dann müsste sie ihre Stunden runterschrauben) oder darf sie das zusätzlich und anrechnungsfrei behalten?

Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Danke schonmal,
Tanja

Beitrag von bezzi 10.09.08 - 13:29 Uhr

http://www.gidf.de/trinkgeld+steuern

Beitrag von hibblerin1979 10.09.08 - 14:15 Uhr

Danke für Deine ausführliche Antwort. Ich werde den Link weiterleiten.

Beitrag von hibblerin1979 10.09.08 - 14:17 Uhr

Hi

Dankeschön. Ich hab mir jetzt das ganze mal durchgelesen und es so verstanden, dass ihr das Trinkgeld nicht auf den 400€ Job angerechnet wird.

Vielen Dank für den Link, ich werde es ihr so ausrichten und den Link weiterschicken.

Tanja

Beitrag von alineola 11.09.08 - 10:05 Uhr

Öhm..ich wäre doch nicht so blöd,mein Trinkgeld beim Amt anzugeben...!#augen
WENN jmd fragt würd ich sagen "so um die 20-30...Eur wenn überhaupt.

Der Staat sackt schon genug ein!

Grüsse