Wir können einfach nicht planen- bin so wütend

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von stern76 10.09.08 - 13:32 Uhr

Hallo,

eben kam ein Anruf von meinem Mann und verkündete auch irgendwie stolz. Das er wieder evlt. wieder nach China fliegen wird. Wann genau, das wußte er nicht. Es kann sein, nach unserem Sommerurlaub das es gleich nach China geht. Aber da hätte auch unsere Hormontherapie angesagt. Und er fliegt ja nich für einige Tage weg, wenn 2-3 Wochen. Und ich sehe jetzt schon. Er fliegt und ich sitze hier habe mein ES und ist ungenützt geblieben. Ich kenne das schon seit Jahren und es wird immer schlimmer. Wir können hier nichts planen, rein gar nichts. Das wir in den Urlaub starten können, das ist wirklich ein Wunder. Und mit fliegen kann ich nicht, da ich noch paar Tage Urlaub habe und das reicht nicht. Dafür wäre der Flug zu teuer. Aber ich weiß auch, das er gerne fliegen will. Er macht gerne Montagen und auch im Ausland, weil er zwar gut bezahlt wird aber in der Firma nicht so glücklich ist. Und sein Vorgesetzter hat auch gejammert, er möchte wieder fliegen....anderseits hoffe ich. Das er fliegen wird und wir in Ruhe die Therapie durch ziehen können anderseits mag ich das mein Mann nicht antun und weiß das er das möchte. Geschweige wegen dem Geld, das ist ein Batzen wenn er wieder heim kommt.

Ich denke dann, naja dann verschieben wir das einen Monat später und starten dann im November durch. Und mein Gefühl sagt, auch das klappt nicht.

Mann das geht jetzt seit zwei Jahren so und schon die Angst das überhaupt die Mens kommt und schon das wissen oder Befürchtung....das er wieder nicht da ist. Und wie soll ich da ruhrig bleiben und immer wieder hoffen. OH mann, heute morgen war mir sogar übel und habe mir schon eingeredet. Hey, ich könnte ja auch schwanger sein. Tja, lag wohl nur weil ich Hunger hatte. Ich weiß das die Mens kommt, habe cremigen ZS und immer ein stechen im Unterleib und Bauchnabel und meine Brüste sind auch nicht anders als sonst. Warum sollte ich jetzt schwanger geworden sein, Bienchen stunden nach dem ES. DAs klappt doch nie und Bienchen davor gab es ja nicht. ER war ja mal wieder nicht da.

Ich weiß nicht mehr weiter. Jedesmal hoffe ich und hoffe ich und werde doch nur enttäuscht. Warum leben wir nicht schon in Kanada und hat keine Montagen mehr, ist jeden Tag zu Hause. Das wäre sooooooo schön. Frage mich, wie andere das schaffen, wo die Männer auch fort sind. Und neuen Job, tja ist nicht so einfach. ER hätte dort eine Chance wo er gelernt hat. Machen zwar Schichten aber er wäre ja zu Hause. Nur die Arbeit ist stink langweilig und er wird nicht gefordert und so dolle verdient er auch nicht. Und das kann ich ihm auch nicht antun, sowas anzunehmen.

Sorry aber ich bin gleichzeitig wütend und gleichzeitig könnte ich heulen.

LG Netti:-(

Beitrag von sapiens 10.09.08 - 13:40 Uhr

Ganz ruhig, nimm dir erstmal nen #tasse und komm runter. Ein Monat ist nicht das Problem, und auch Bienchen Stunden nach dem ES ist nicht so schlimm (der Follikel ist noch 12 Stunden befruchtungsfähig).
Wenn es sooooo schwierig bei euch ist, dann müsst ihr das noch mal mit eurer Kinderwunschklinik besprechen. Eine Mögklichkeit wäre - klingt jetzt komisch, dass du dich künstlich befruchten lässt, dann werden die kleinen Eisbärchen eingefroren und du bist entspannter bei der ganzen Sache. Ich weiß nicht, ob die das machen, aber es kann ja auch nicht sein, dass du dich dabei so fertig machst und vielleicht noch eure Beziehung darunter leidet. Das ist für euch bestimmt eh schon belastend genug.
Also, ruhig bleiben und mit dem Arzt gemeinsam überlegen, wie man das am besten hinbekommt. Das wird schon...

Andrea

Beitrag von stern76 10.09.08 - 13:45 Uhr

Hallo,

danke dir. Tja, der Arzt wollte nicht mal mir die Hormone geben. Ich wollte sie weil er meinte...ich werde von alleine schwanger und bräuchte das nicht, vorerst. Aber er hatte jetzt auch nichts dagegen. Seine Meinung ist, das wie eine künstl. jetzt nicht umbedingt sein müsste. Und wir auch das Geld sparen könnten. Klar er würde es machen aber das wäre blöd soviel Geld auszugeben. Da macht der Arzt und auch mein Mann nicht mit.

Wir hatten auch gedacht, ab Dezember habe ich Urlaubssperre. Das ich wenn es im November ist und im Inland Montagen ist....hinterher zu fahren. Oder das er sich krank schreiben lässt aber hier ist ja auch eine Menge Geld die dann mann eben dann Bach runter fließt.

Ich fühle mich einfach nur enttäsucht. Immer wieder das hoffen und bangen und andere werden mit Leichtigkeit schwanger. Mann ist auch ständig weg und upps Schatzi ich bin schwanger. Tja, bei uns passsiert das nicht.

LG Netti

Beitrag von cubi 10.09.08 - 15:04 Uhr

Hallo Netti,

diese Situation kenn ich nur zu gut. Den Männern scheints irgendwie auch nicht soviel auszumachen. Die sind da wohl "entspannter". Ich krieg auch jedes Mal nen Vogel wenn er mal wieder für sein Hobby wegfahren will und das dann auch noch in DIE ZEIT fällt. Und wenn das nicht ist, dann hat er Nachtschicht. Supi.

Man ist einfach so richtig hilflos weil man genau DAS ja nicht alleine "hinkriegen" kann. Der letze Zyklus lief bei uns fast wie Deiner :-) Wann hast Du denn NMT? Bei mir wäre es der 16./17.9. Anzeichen hab ich keine :-( Dafür wurde aber bei einer Routineuntersuchung beim FA ein Pilz festgestellt. Suuuuper. Ich dacht eigentlich schon, dass ich sowas merke (war bisher zumindest so.) Bin mir jetzt eh nicht sicher seit wann ich den schon hab und ob da dann überhaupt was passiert sein kann. We will see ....

Liebe Grüße und lass den Kopf nicht hängen,
Cubi