22 und noch nie beim FA gewesen!!!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von honey1985 10.09.08 - 14:23 Uhr

Hallo!

Ich habe ein großes Problem!
Ich habe tierische Angst vorm Frauenarzt /-besuch!

Wenn ich nur daran denke bekomme ich nen Schweißausbruch.

Mit 22 ist jede normale Frau beim FA gewesen, nur ich trau mich einfach nicht dahin...

Habe halt bisher immer mit Kondom verhütet.
Nur seid einem Jahr wollen mein Partner und ich ein Kind...
Aber es hat noch nicht geklappt...

Somit ist es ja wichtig das wir uns beide spätestens jetzt untersuchen lassen, aber meine gigantische Angst bremst mich immer wieder total aus.
Habe eigentlich vor allen Ärzten und Arztbesuchen total bammel.

Denke es wäre für mich auch nicht leichter zu einer Ärztin zu gehen. Ich tendiere da irgendwie zum Arzt....

Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich?

Bin echt verzweifelt...

Eigentlich würde ich sagen ich bin ziemlich erwachsen, aber sowie es um den FA geht bin ich wie ein kleines Kind...

Hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben und ich werde jetzt nicht nur angegriffen und beleidigt!

Vielen Dank im Vorraus!!!!

Beitrag von kimmy1978 10.09.08 - 14:29 Uhr

Hallo!
Ich habe auch mit einem Arzt bessere Erfahrungen gemacht als mit einer Frau. Frauen sind grober, finde ich.
Überwinde einfach Deinen inneren Schweinehund und gehe hin. Nimm vielleicht jemanden mit, z.B. Deinen Freund, Deine Mutter...
Glaub mir, ein Zahnarztbesuch ist schlimmer als ein Besuch beim Frauenarzt.
Überwinde Dich!

LG
Kimmy

Beitrag von alteschwedin1981 13.09.08 - 20:46 Uhr

Kommt drauf an, ob die Zähne tip top sind oder nicht! :-p

Beitrag von kleinemaus166 10.09.08 - 14:51 Uhr

Hallo honey!

Glaub mir, ich kann das nur zu gut nachvollziehen, ging mir genauso und ich hab´s auch ewig vor mir hergeschoben. Aber: wenn Du erstmal dort warst, wirst Du Dir denken "war ich bescheuert, das war ja gar nicht schlimm".
Ist es auch wirklich nicht!!!!!! Frag mal bei Freundinnen nach, ob sie Dir nen netten Arzt nennen können. Männliche Ärzte sind mir übrigens auch lieber, sind viiiiieel vorsichtiger und einfühlsamer.
Dann nimm noch Deinen Partner mit, da fühlst Du Dich bestimmt wohler und dann Augen zu und durch- die ganze Untersuchung dauert eh nicht länger als 5 Minuten!

Also, anrufen und Termin ausmachen, ist schließlich auch lebenswichtig wegen Krebsvorsorge!

LG kleinemaus

Beitrag von pupsi-hupsi 10.09.08 - 17:27 Uhr

Uihhh ... einen Tip habe ich leider nicht ... aber Du solltest Deine Angst wirklich überwinden.

Ich finde eine Frau sollte auf jeden Fall immer regelmässig zur Kontrolle geben.

Denk doch einfach daran ... dass Dir der Doc beim Kinderwunsch hilft ... und das ist doch was schööööönnnnneeeeessss ODER ?! ;-)

Beitrag von mamon84 10.09.08 - 18:36 Uhr

Hallo

Du hast leider nicht geschrieben warum du so eine Angst hast wenn es darum geht dich Nackt vor jemand fremden zu zeigen dann zieh ein langes T-Shirt an was zumindest bis du beim Stuhl bist alles verdeckt und ganz wichtig sag den Helfrinnen das du einen längeren termin brauchst sprich mit deinem Arzt oder Ärztin darüber das du Angst hast dann können sie mehr auf dich eigehen daher auch der länger Termin ich bun Arzthelferin und die Termine sind normal immer knapp vergeben also lieber im Vorraus sagen das du was länger braucht und dann hat der arzt auch zeit.

Ich war schon bei einer Frau und bei einem mann und ich fand beide SUPER beide waren total klasse und super lieb.

Hoffe das ich dir ein bisschen helfen konnte.

LG und ich hoffe das du einen super lieben Arzt bekommst.
Den Tipp mit ner freundin oder so finde ich auch total klasse am besten jemand der selber keine Angst hat und dem du vertraust.

Beitrag von chokonane 11.09.08 - 10:31 Uhr

Hey!

mmh, bin MFA in einer gyn. Praxis.

Klar, ist das kein schöner Gang! Meine Chefin ist allerdings supersuperlieb, hab vorher in einer anderen gyn. Praxis gelernt, kein Vergleich zu meiner Chefin!

Sie ist für jeden Patienten da, wie Sie es grad braucht!

Falls du in der Nähe von 48151 wohnst, kannst mich ja mal über vk anschreiben.

Ich würde an deiner Stelle mal übers I-Net googlen, die meisten Praxen haben schon eine Homepage, du kannst dir da schon mal die Räumlichkeiten und vielleicht sogar den Gyn. und die Helferinnen anschauen!

Dann vereinbar doch erstmal einen Gesprächstermin. Falls es dir unangenehm ist, sagste den Helferinnen halt nix und besprichst dann mit dem Arzt euren KiWu und deine Angst. Vielleicht kannst du dir ja schon mal das Untersuchungszimmer anschauen?

Und wenn du rausgehst und merkst, der Arzt war gar nicht auf deiner Wellenlänge, dann gehste nochmal zu einem anderen!

Hoffentlich findest du eine Praxis, wo du dich gut aufgehoben fühlst!

LG
Chok

Beitrag von jonise 13.09.08 - 21:14 Uhr

Hallo...
ich war das erste Mal beim FA, da war ich 23... vorher gabs keinen Grund, Verhütung, da gings mit Kondom usw... aber dann hatte ich nen richtig festen Freund, und dann bin ich hin, zum Pille verschreiben lassen. War froh, daß ich in der Großstadt war, nicht hier bei uns in der Kleinstadt...
Hatte auch voll Bammel, aber hab es dann halb so schlimm empfunden...
Und jetzt (geh ich hier auf dem "Land") geh ich lieber zum FA als zum Zahnarzt... ja, sowas soll es geben...

Ich bin in einer Gemeinschaftspraxis bei 2 Männer... ehrlich: tät nicht zu einer Frau gehen, fühl mich dort, wo ich bin, sehr gut aufgehoben...
habe mittlerweile auch 2 Kinder.... die 1. Geburt hat mein FA gemacht, super... die 2. dann die WE-Vertretung, eine Ärztin... EINMAL UND NIE WIEDER...

Laß dich mal #liebdrueck und seh es einfach nicht so wild... es wird alles gut werden...

LG
jonise