könnt ihr mir helfen - wegen dem Krankenhaus....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von joesefine 10.09.08 - 14:23 Uhr

Hallo Mädels,

kann mich einfach nicht entschieden, zwischen 2 Kliniken, muss es aber noch heute, da meine FA nen Termin ausmachen will.....(krieg wahr. nen Kaiserschnitt)

also

Klinik A:
-ist sehr groß, man redet auch von Massenabfertigung
-ist ca. 20 Minuten entfernt
-hat eine Kinderklinik direkt mit drin

Klinik B:
-ist etwa kleiner, hebammen sollen sich mehr um einen kümmern
-ca. 15 Minuten entfernt
-hat keine Kinderstation, wenn also was wär müsst der kleien in eien andere Stadt.

Was soll ich machen?

Danke für eure Meinungen
Jo#blume

Beitrag von -kerstin- 10.09.08 - 14:26 Uhr

hey jo

bin zwar noch net so weit aber hab mir acuh schon meine gedanken gemacht

ich wollte eigentlich acuh in einem anderen kh entbinden aber da gibt es keine kinderklinik und mir ist das zu riskant und von daher hab ich mich für die andere klinik entschieden auch wenn da die ärzte sehr unfreundlich sind und wie du schon gesagt hast massenabfertigung stattfindet.

mach es halt nur weil es intensiv und kinderstation mit auf der etage ist.

lg kerstin

Beitrag von schlumpfine2304 10.09.08 - 14:26 Uhr

hallo.
hast du dir die krankenhäuser denn mal selber angesehen? es werden ja überall kreißsaalführungen angeboten. ich würde mich nicht aufs hören-sagen verlassen. jede frau empfindet ja einen klinikaufenthalt anders!
lg a.

Beitrag von joesefine 10.09.08 - 14:33 Uhr

HI,

ja hab mir beide schon angesehn und ich kanns mir in beiden Kliniken vorstellen.
Ich war noch in keiner selbst drin....also eingewiesn.

ach ich weiss auch nicht

Beitrag von babymaus77 10.09.08 - 14:27 Uhr

Hallo,

ist den absehbar, das mit dem Kleinen was nicht stimmt ?

Ansonsten bin ich nämlich für Klinik B.

Persönlich habe ich mich auch für die kleinere Klinik ohne Kinderstation entschieden.
Hatte keine Lust auf Massenabfertigung und hab mich dort insgesamt wohler gefühlt.

Alles Gute
Babymaus

Beitrag von joesefine 10.09.08 - 14:35 Uhr

bis jetzt stimmt alles mit ihm, aber d es wahrscheinlcih ein Kaiserschnitt wird, und er 2 wochn früher kommt, bin ich mir nicht so sicher...die kinder sollen ja dann eher anpassungsschwiergigkeiten haben oder mal nicht atmen und solche dinge

Beitrag von qrupa 10.09.08 - 15:53 Uhr

Hallo

solche "normalen" Schwierigkeiten können aber auch eigentlich in jeder Klinik behandelt werden, dafür braucht es keine Intensivstation.
MIr währe es immer wichtiger, dass ich mich menschlich gut betreut fühle, denn das macht gerade am Anfang eine Menge aus.
Nur mal als Beispiel: wenn ich nach dem KS wo ich mich körperlich sowieos schon beschissen gefühlt hab, mit Bbayblues und wunden Brustwarzen durchs stillen auch noch mit unfreundlichen Schwestern und Hebammen hätte abgeben müssen, hätte man mich hinterher wahrscheinlich ganz vergessen können. So hatte ich zwar keine Intensivstaion vor Ort, aber die braucht man wirklich nur extrem selten und so gut wie immer ist es vorhersehbar, weil z.B. in der SS schon etwas festgestellt wurde, aber dafür hat einen der super lieben Hebammen stunden bei mir am Bett gesessen und beim anlegen geholfen, sowohl meine Maus als auch mich getröstet, wenn gar nichts mehr ging und auch unter der Geburt (haben es erst spontan versucht) mich super Unterstützt und ermutigt so viel wie möglich auszuprobieren und eine hat extra ihren Feierabend verschoben um mir beim KS (mein Mann durfte wegen einer Erkältung nicht mit in den OP) die Hand zu halten.

LG
qrupa

Beitrag von dorimausi 10.09.08 - 14:30 Uhr

hallo,

also ich habe mich auch sehr schwer getan, habe mich aber für die kleinere klinik ohne kinderstation entschieden, ist allerdings auch mein 2. kind...
(wenn was sein sollte wird das baby halt verlegt)
aber bis jetzt ist die gesamte ss ohne probleme also geh ich davon aus das alles glatt geht
viele gehen ja auch ins geburtshaus wo nur die hebammen vor ort sind!
dir viel glück bei deiner entscheidung:-)
lg doreen

Beitrag von dee143 10.09.08 - 15:01 Uhr

Huhu,
wir haben uns auch für eine kleinere Klinik ohne Kinderklinik im Haus entschieden. Bei mir verlief die komplette SS super. Von daher sehe ich da keine Probleme.
Aus welchem Grund kriegst du nen KS? Gibts Probleme? Wenn ja, würde ich wohl eher in das KH mit Kinderklinik gehen.
Alles Gute

LG

Dee (ET+3)

http://www.unser-kleiner-scheisser.de