sobald ich ihn hinlege, schreit er wie am spieß, 11 Wochen heute

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnuppernaeschen 10.09.08 - 15:51 Uhr

Hallo liebe Muttis,
mein kleiner macht mir seit wochen schon ganz schön das leben schwer, er verweigert mir die brust beim stillen, trinkt nicht richtig und dadurch kommt er zu oft, bekommt bauchweh und momentan hat er eine masche das er nur noch auf den arm will und in der wohnung rum getragen werden möchte, selbst wenn ich sitze und ihn auf dem arm nehme, ist es ihm nicht gut genug.

Durch seine drei monats koliken hatte ich ihn halt oft getragen durch die wohnung und jetzt bekomme ich allerlei kritik aus der familie das ich ihn zu sehr verwöhnt hätte, ist dem so?????

Ich gehe mittlerweile echt am stock zumal das stillen für mich auch ein graus ist und er sowieso schon viel brüllt... schlafen tut er tagsüber nur in einem bondolino, einem tragesack, sonst ist er hellwach...

Ich brauche echt eure hilfe - vielen dank im voraus für eure anworten..

LG Manu

Beitrag von lee2085 10.09.08 - 15:56 Uhr

kann dir nicht helfen befinde mich in der selben situation nur das es langsamm stck für stck besser wird unser hatte keine 3 monatskoliken sondern zugenannte anpassungs störung!!!kopf hoch!!!bin zu letzt auch nur auf brustwarzen gelaufen weil es echt nerven kostet!!!
unser joel ist heut 11 wochen und 2 tage alt

Beitrag von pegsi 10.09.08 - 15:57 Uhr

unter 6 Monaten kann man ein Kind nicht verwöhnen...

Meine Maus brüllt beim Hinlegen, wenn noch Luft im Magen ist - dann hilft nur tragen bis sie raus ist...

Beitrag von tragemama 10.09.08 - 16:12 Uhr

Hallo Manu,

Du siehst das glaube ich falsch. Nicht Dein (winziges) Baby hat eine "Masche", sondern Du... nämlich ihn abzulegen.

Was ist das Problem, wenn er tagsüber im Bondolino mitläuft? Damit kannst Du doch klasse alles machen und er ist glücklich.

Der einzige hilfreiche Tipp, den es für Dich geben kann: Hör auf Dein Baby und geh auf seine Bedürfnisse ein und blende den Müll, den Deine Familie redet, aus.

Andrea

Beitrag von juliejohanna 10.09.08 - 19:00 Uhr

#contra

Beitrag von vukodlacri 10.09.08 - 22:00 Uhr

Was war denn falsch an dieser Antwort? #gruebel

Beitrag von ladyswoon 11.09.08 - 12:24 Uhr

Hallo Andrea!

Wollte dir nur schnell Danke sagen für dein Tipp mit dem Bondolino.

Trotz meiner unsicherheit wegen dem Klettverschluss hab ich ihn mir bestellt und ausprobiert.

Ich trag sie nur noch und der KiWa nehmen wir eigentlich nur noch mit um die ganzen Sachen von meinem Großen dadrin zu verstauen. ;-)

Aber hab mal eine frage, die Bondolino gibt ziemlich nach, kann das sein? Soweit ich mich einmal z.B hingesetzt hab sitzt nur noch alles locker und wenn ich sie schon eine Zeitlang dadrin schon trage muss ich ständig nachbinden. Auch wenn ich sie ganz eng binde, gibt es nach wenn ich mich nach vorne bücke so das ich sie sicherheitshalber mit einer Hand immer festhalte.

Ist das normal?

LG
Karina mit Simon und Colleen

Beitrag von mockel 10.09.08 - 16:20 Uhr

Hallo,

also außer mit dem Schlafen geht es mir genauso. Also verwöhnen tun wir die Kleinen nicht. Das ist sehr wichtig dass die Kleinen wissen dass wir für sie da sind also die bauen dann Vertrauen auf. Ist mir immer egal was die andern dazu sagen. Ich finde das grausam wenn man Babys schreien lässt. Also einen Rat kann ich dir leider auch nicht richtig geben ... aber Du bist nicht allein....;-)

Beitrag von 377simone 10.09.08 - 18:56 Uhr

Hi, ich kenne das....
bei mir half das Tragetuch, mittlerweile lacht er schon wenn er das Tragetuch sieht!!!

Und Hausarbeit kann ich damit auch machen!

Gruß Simone mit Max

Beitrag von loana84 10.09.08 - 19:49 Uhr

Hallo,

hast du schon mal daran gedacht, dass es etwas anderes sein kann als verwöhnen?
Bei meinem Kleinen ( 3 Monate) hatte ich vor 2 Wochen das gleiche Problem. Von morgens bis abends am Schreien. Bin dann zum Kinderarzt. Der hat das Kiss-Syndrom festgestellt. War heute bei der Krankengymnastik und jetzt ist mein Sohn nicht wieder zu erkennen. Liegt und spielt. Trinkt wieder freiwillig, was davor ein echter Krampf war. Und er schläft wieder Stundenlang. Davor waren es immer nur 15 Min. auf dem Arm.
Würde dir raten, zum Arzt damit zu gehen.

Lg,loana