"in den ersten 6 Monaten kann man sie nicht verwöhnen" UND DANN?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lina151 10.09.08 - 15:56 Uhr

Da mein kleiner in 5 Wochen 6 Monate alt wird würd mich mal eins interessieren.

Es heißt (besonders hier) doch immer man kann ein Kind in den ersten 6 Monaten gar nicht verwöhnen.
So weit so gut. Aber was habt ihr ab dem sechsten Monat anders gemacht?

Habt ihr euer Verhalten wenn das Baby quengelt oder so geändert?

Würd mich mal interessieren was ihr so darüber denkt.

Lina

Beitrag von pegsi 10.09.08 - 15:57 Uhr

Dann fängt man so nach und nach an, auch mal an sich selbst zu denken. ;-)

Beitrag von tragemama 10.09.08 - 16:00 Uhr

Hallo Lina,

für mich gibt es nur folgenden Unterschied: Ab etwa 8, 9 Monaten kann man sehr gut unterscheiden, warum ein Kind sich meldet. Trotzdem habe ich Kathrin (sie wird am Samstag 1 Jahr alt) noch niemals unbeachtet gelassen, wenn sie geweint oder gequengelt hat, weil das meiner Meinung das nicht förderlich für die Entstehung und Erhaltung von Urvertrauen ist.

Andrea

Beitrag von lina151 10.09.08 - 16:02 Uhr

hallo tragemama, schön von dir zu lesen. Du hast mir mal so nett bei meinen Trageproblemen geholfen, darf ich dir nochmal ein paar Fragen über VK stellen?#schein

Beitrag von tragemama 10.09.08 - 16:06 Uhr

Klar!

Beitrag von maschm2579 10.09.08 - 16:03 Uhr

Hallo Lina,

bei uns heißt es ab Freitag Peitsche und Zuckerbrot ;-) haha und verwöhnen was ist das denn??

Ne ich denke das hat nichts mit den 6 monaten zu tun sondern das man automatisch im laufe der ersten 6 Monaten ein wenig entspannter und lockerer wird. Man kennt das Kind und weiß so langsam ob es Schmerzen hat, Hunger oder einfach nur bockig ist. Man wird ein wenig (klingt blöd) härter bzw man geht anders mit dem Kind um.

ich denke das man man total unbewußt und ist eine völlig natürliche Sache. Viele Kinder gehen dann auch mal zu den Großeltern und die Mama merkt das sie auch "Frau" ist und nicht nur Mama. Ganz viele Frauen bekommen so eine Flash von neu styling und wieder mal tanzen gehen.

Hannah wird dann in die Krippe gehe und das ist ein gaaanz großer Tag für uns. Traurig aber auch Freude das sie dort viele Freunde findet.

Verwöhn Dein Baby weiter... sie sind nur einmal so klein :-(

lg Maren und Hannah *12.3.08

Beitrag von kathrincat 10.09.08 - 19:21 Uhr

in den ersten 6 mon, kann man sie nicht verwöhnen aber vieles angewöhnen, was man danach auch nur schwer wieder abgewöhnen kann.

Beitrag von tonip34 10.09.08 - 19:25 Uhr

Pro !!

Beitrag von kathrincat 10.09.08 - 20:12 Uhr

die erste die mich für die aussache nicht runter machen will?

Beitrag von tonip34 10.09.08 - 21:01 Uhr

Nein , weil ich deine Aussage richtig finde !

lg toni

Beitrag von kathrincat 11.09.08 - 09:07 Uhr

also, danke!