was bedeutet das nun

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von sweetywinni 10.09.08 - 18:27 Uhr

habe heute einen brief von der krankenkasse bekommen
anspruch auf betreuungsleistungen dortdrin steht halt das ich für ambulante pflege meines sohnes anspruch habe auf leistungen
heißt es jetzt das ich weiter pflegegeld erhalte ??
bisher hatte er ja pflegestufe 1 und letzte woche war überprüfung ob es noch so ist
wegen pflegestufe steht nix in dem schreiben
es lag nur noch ein wegweiser demenz dabei frage mich warum das mein sohn ist "nur geistig behindert"

Beitrag von krokolady 10.09.08 - 22:16 Uhr

der MDK war also bei Dir zur jährlichen Begutachtung ob die Pflegestufe noch besteht?
Dann denk ich mal das der Brief halt aussagt das sich an der Situation nichts verändert hat und es weiter läuft wie bisher

Beitrag von spatzl75 11.09.08 - 08:13 Uhr

Hi,

hört sich nach Pflegeleistungsergänzung an!!
Dann stehen Euch mind. 100 Euro zu oder in schweren Fällen 200 Euro/Monat. Dafür kommt jemand zu Euch und geht mit der kleinen Maus spazieren oder liest etwas vor, etc.
Dieses Geld verrechnen die ambul. Pflegedienste mit der Kasse!

lg

Beitrag von juju277 14.09.08 - 18:19 Uhr

Hallo!

Mit Pflegestufe 1 stehen euch einmal die Verhinderungspflege zu, d.h. max. 1470€ jährlich für Betreuungsleistungen.
Daneben gibt es eben noch diese zusätzlichen Betreuungsleistungen, 100-200€ pro Monat für Betreuung durch einen anerkannten Dienst (z.B. Offene Hilfen) oder auch für bestimmte Sachkosten.
Die zusätzlichen Betreuungsleistungen sind seit Juli 2008 nicht mehr an eine Pflegestufe gebunden. Also das Pflegegeld und die zusätzl. Betreuungsleistungen (ZB) sind unabhängig voneinander. Es gibt für diese ZB einen Katalog mit Fähigkeitseinschränkungen, wenn daraus eine bestimmte Anzahl von Bereichen auf deinen Sohn zutreffen (was offensichtlich der Fall ist), habt ihr Anspruch auf diese Leistungen.

Ich hoffe mein Geschreibsel war einigermaßen verständlich #schwitz,

LG Juju