Meine Kleine ist soooo schüchtern...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pjd 10.09.08 - 18:40 Uhr

Hallo

Eliana ist gestern 2 geworden. #huepf

Eigentlich ist es kein grosses Problem, aber die Kleine ist so schüchtern. Sie spricht kein Wort wenn jemand da ist den sie nicht kennt oder nicht gut. Möchte nicht mit anderen Kinder spielen (auch gleichaltrige) und zieht sich immer zurück. Sie ist der geborene Voyeur. ;-)

Zuhause mit uns macht sie Quatsch, lallt umher und freut sich, aber irgendwie ist alles andere für sie (noch) so fremd.

Hat jemand Erfahrungen damit?

Pina

Beitrag von mallorca456 10.09.08 - 19:18 Uhr

Huhu,

du bist nicht allein #blume meine kleine (19 Monate) ist genauso !
Bin mal auf Antworten gespannt !

Lg

Beitrag von simone819 10.09.08 - 21:14 Uhr

hallo,

hier *meld* bei uns ist es auch genau so!!
meine maus (noch einzelkind) ist 26 mon und auch extrem schüchtern, bei erwachsenen und kindern. bei kindern taut sie nach ca. 20 min auf und spielt dann mit - manchmal. am liebsten sitzt sie aber bei mir und schaut den anderen zu.
ganz extrem ist es bei ihr, wenn es laut ist und viele kinder da sind bzw. wenn die kinder wild und hektisch sind - da findet sie selten zugang und bleibt lieber bei mir. wenn die kinder jedoch ruhig spielen, geht sie (nach ihrer "auftau-zeit") eher hin.
sind derzeit 1x die wochen kinderutrnen, 1x spielgruppe.
ab nächster woche geht sie 1x die woche noch in einen waldkiga. für 3 stunden ohne mich. bin mal gespannt ob und wie es klappt. ich erhoffe mir, dass sie offener wird und nicht mehr sooo extrem schüchtern. damit sie sich langsam an andere kinder/erzieherinnen und das von mir getrenntsein gewöhnen kann. damit sie, wenn sie nächstes jahr mit 3 jahren in einen kiga kommt, nicht überfordert ist, wenn 25 laute kinder auf engem raum auf sie einstürmen. grad am anfang is das heftig (hab als erzieherin gearbeitet).

bin auch auf weitere antworten gespannt, denn mehr fällt mir nicht ein, wie ich ihr helfen kann - da muss sie wohl "alleine durch und drauf kommen"....

lg
simone