Eileiterdurchgängigkeit

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonne117 10.09.08 - 20:25 Uhr

Hallo!

Ich bin noch ganz neu bei urbia und schreibe das 1.Mal.
Mein Mann und ich versuchen seit fast 3 Jahren ein Baby zu bekommen, doch es hat bislang leider nicht geklappt.
Nun haben wir beschlossen uns beide untersuchen zu lassen. Bei meinem Mann ist alles in Ordnung #schwimmer. Ich habe morgen mittag einen Termin zur Überprüfung der Eileiterdurchgängkeit. Ich bin zwar total froh darüber, dass ich diesen Termin habe und dass wir somit Gewissheit haben woran es liegt. Aber gleichzeitig habe ich auch Bammel vor dem Ergebnis. Naja, ich hoffe das alles gut ist und es hoffentlich nur an einer Kleinigkeit liegt, die wir in den Griff bekommen. Wir wünschen uns so sehr ein Baby. Geht es jemandem von euch ähnlich? Würde mich über Nachrichten von euch sehr freuen!

Liebe Grüße,

sonne117

Beitrag von cherie 10.09.08 - 21:48 Uhr

Bei uns hat es auch drei Jahre gedauert, bis es geklappt hat. Die Eileiterprüfung hat bei mir ergeben, dass einer verklebt war, der wurde dann freigepustet.
Außerdem hatte mein Mann ein schlechtes SG, weshalb es dann nur mit IUI geklappt hat.
Aber generell müssen drei Jahre Wartezeit nix heißen, es kann noch kommen. :-)

Beitrag von minemaus76 11.09.08 - 08:18 Uhr

Hallo ihr,
hab mal ne Frage dazu wo die diese Eileiterdurchlässigkeit
geprüft ?? Kann das der normale FA ode muss ich in die
Kiwu Klinik???


LG minemaus76

Beitrag von luana-7 11.09.08 - 09:59 Uhr

Hi minemaus76

also ich hatte Montag vor einer Woche eine Eileiteruntersuchung per Bauchspiegelung und die hat mein FA gemacht, ich glaube es kommt darauf an ob Dein FA kleinere OPs macht und welche Methode er anwendet, da es auch eine Untersuchung ohne Vollnarkose gibt, darüber weiss ich aber nicht bescheid, da ich ja eine Bauchspiegelung hatte.

Liebe Grüße Lu;-)

Beitrag von sonne117 11.09.08 - 08:47 Uhr

Danke für deine Antwort! Ich hoffe auch, dass bei mir "nur" ein Eileiter verklebt ist und es danach klappt.
LG

Beitrag von massai 11.09.08 - 09:05 Uhr

Hi

sag mal was wurde bei dem Test genau gemacht und ich habe gelesen das soll weh tun, was tut da genau weh? Muss das nämlich nächsten Mittwoch machen lassen.

danke.

Beitrag von sonne117 11.09.08 - 11:07 Uhr

Hallo!

Ich habe gleich meinen Termin und kann dir dann sagen, wie es war und ob es weh getan hat.
Man bekommt Kontrastmittel in die Eileiter gespritzt und per Ultraschall kann dann festgestellt werden, ob die Eileiter durchgängig oder evtl. verklebt etc. sind. Falls die Eileiter "nur" verklebt sind, werden sie mit dieser Untersuchung durchgespült und wieder frei gemacht. Es kann natürlich auch sein, dass die Eileiter total dicht sind.
Ich bin jetzt schon ein wenig aufgeregt und habe ein wenig Angst, was bei der Untersuchung raus kommt. Aber auf der anderen Seite bin ich auch froh, dann endlich Gewissheit zu haben.
LG