Wie Zähneputzen mit 10,5 Monaten??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sandra2305 10.09.08 - 20:31 Uhr

Hallo,

wie macht Ihr das mit dem Zähneputzen bei euren kleinen. Also wenn bei unserer Maus die Zahnbürste kommt, macht sie sofort die Zunge über ihre zwei Zähnchen.

Wie sieht es aus mit Zahnpasta. Braucht man das schon in dem Alter.

Vielen Dank für Eurere Antworten.

Lieber Gruß Sandra mit Lynn *18.10.2007

Beitrag von plueschfussel 10.09.08 - 20:38 Uhr

Wir haben sofort mit dem ersten Zahn angefangen, zu putzen. Das hat erst ganz prima geklappt, aber dann machte Lukas den Mund plötzlich nicht mehr auf.

Wir haben ein wenig mit der Zahnbürste herumexperimentiert und nun eine von OralB gefunden, die sehr weiche Borsten hat - nun klappt das Putzen wieder.
Vielleicht sind Deiner Kleinen die Borsten ja auch zu hart?

Wir benutzen das Kinderzahngel von Weleda. Da Lukas Flourtabletten bekommt, ist es wichtig, ein flourfreies Zahngel zu nehmen und dieses Gel war das Einzige, was ich gefunden habe, wo kein Flour drin ist.
Außerdem schreiben die extra, dass die Babys das schlucken dürfen.

Finde Zahncreme schon wichtig. Es wirken so viele Kohlehydrate auf die Zähne ein, ich kann mir nicht vorstellen, dass nur Wasser da ausreicht. Mein Zahnarzt übrigens auch nicht - nur die Kinderärztin hat was gegen Zahncreme. #kratz

Beitrag von mel230877 10.09.08 - 21:52 Uhr

Hallo


das Problem ist,das Zahnärzte sich in der Kinderzahnheikunde nicht fortbilden.
Wenn man F-Tabl gibt braucht man keine Zahnpasta. Wasser reicht.

Gruß Mel (Kinder-und erwachsenenpropylaxehelferin)

Beitrag von plueschfussel 10.09.08 - 22:12 Uhr

Flour wirkt doch dann nur von "innen" - mir gehts aber um die Entfernung von Belag, der ansonsten für Karies sorgen würde.

Den bekomm ich doch mit Wasser alleine nicht weg. #kratz

Beitrag von mel230877 11.09.08 - 09:02 Uhr

Klar, den Belag bekommst du durch die Zahnbürste weg und nicht durch die Zahnpasta.

Gruß Mel

Beitrag von anne_81 10.09.08 - 21:18 Uhr

Hallo,

das gleiche Problem habe ich zur Zeit mit meiner kleinen auch. So richtig putzen kann ich ihr die Zähne nicht. Sie hat 6 davon.Aber, ich gebe ihr hinteher die Zahnbürste selber in die Hand und sie kaut dann die ganze Zeit darauf rum. Ich hoffe mal, das die Zähne dadurch auch sauber werden. Und wenn sie dann danach noch was trinken will, gibt es nur Wasser.

LG Anne mit Lea (26.10.07)

Beitrag von ustijuf 11.09.08 - 08:02 Uhr

Hi Sandra!

Connor hat mit 5 Monaten die ersten Zähne bekommen. Seitdem putzten wir mit Wasser.

Nun hat er 7 Zähne ist fast 11 Monate und ich putze ihm morgens mit Wasser und abends mit Elmex Kinderzahnpasta, die wurde mir mal empfohlen.

Wenn ich ihm die Zahnbürste erst gebe, putzt er sich die Zähne alleine (findet er viel spannender) und ich putze noch mal nach ;-) So klappt es bei uns...

Würde ich zuerst seine Zähnchen putzen wollen, presst er seine Lippen aufeinander und macht den Mund absolut nicht auf #aerger

LG Bianca mit Connor *18.10.2007